Floyd Rose in meine 2005 USA Fender Strat einbauen

  • Ersteller Chip&Fish
  • Erstellt am
Chip&Fish

Chip&Fish

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.16
Mitglied seit
23.03.05
Beiträge
416
Kekse
868
Ort
NRW
Hallo zusammen,

ich wollte mich mal informieren inwieweit der Einbau eines Floyd Rose in meine o.a. Fender möglich ist.
Meine Fender hat 2 Bolzen zur Aufnahme des Tremolos (s.Bild).

Welches FR-Tremolo ist für meine Strat empfehlenswert ?
Gibt es ein FR (oder Kahler) für meine Strat ohne das ich Fräsungen muß ??



Danke für die Antworten vorab
 

Anhänge

  • 22.11.2006_06302.jpg
    22.11.2006_06302.jpg
    190,4 KB · Aufrufe: 156
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Mitglied seit
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Ein FR passt rein ohne Fräsen, aber Du müsstest die Bolzen ziehen, Stöpsel rein und neue Floyd Bolzen installieren lassen. Die sind anders und auch anderswo positioniert, dummerweise überschneiden sie sich dann mit den serienmäßigen Bolzen (sonst könnte man diese drin lassen und die neuen einfach daneben reinhauen).

Ich würde Dir eher folgendes empfehlen: ein Gotoh/Wilkinson VS100 Tremolo, Graphtech-Sattel und Niederhalter und Klemmechaniken (sofern die nicht schon serienmäßig verbaut sind). Das funktioniert genauso gut und Du kannst mit Divebombs abgehen ohne Ende wie mit einem Floyd. Der Umbau entfällt ebenfalls komplett, das Trem passt 1:1 rein und den Sattel kannst ganz easy selbst tauschen innerhalb von wenigen Minuten.

Ich hatte es mit der Strat in meiner Signatur so gemacht, kannst da mal rein schauen.
 
six harvest

six harvest

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.21
Mitglied seit
14.08.07
Beiträge
810
Kekse
2.659
Moin,

vermutlich wirst du fräsen (oder dremeln/schleifen) müssen. Beim Original Floyd Rose musst du wahrscheinlich das Tremolo unterfräsen, um die Saitenlage niedrig zu halten. Denkbar wäre auch den Hals zu shimmen (Unterlage am Halsfuß), damit der Winkel leicht verändert wird. Sehr wahrscheinlich wirst du im Bereich der Tremolohebelaufnahme etwas Holz wegnehmen müssen, dmit das Floyd dort nicht anstösst. Der Bolzenabstand beträgt beim Original 74,3 mm, denke das Fender Tremolo hat einen geringeren Bolzenabstand. D.h. Löcher mit Holzdübeln verschließen, neu bohren etc. Am Sattel musst du den Klemmsattel einpassen. d.h. Holz wegfeilen o.ä.

Die Frage ist, ob du das wirklich willst. Bei einer Fender American Standard würde ich eher Locking Mechaniken einbauen, es sei denn, du willst unbedingt das Floyd Rose und die Gitarre nicht mehr verkaufen.

LG
 
capridriver

capridriver

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
26.06.08
Beiträge
1.914
Kekse
10.250
Ort
Am Fuße des Westerwaldes
...nur zur Ergänzung: Mit "Stöpsel" meint er die Einschlaghülsen der Haltebolzen des Freud-Los, äh Floyd-Rose ;)...es gab mal im Zubehör ein Licensed Floyd Rose mit einer extra langen Messerkante, evtl.passt die bzgl.des Bolzenabstands in Deine Gitarre? Finde aber xxxs Idee mit dem VS auch sehr brauchbar. Rollensattel wäre dann noch eine Alternative zum Graphtech, falls Dir der Sound des Graph zu hart, soll heißen zu höhenlastig ist. Gruß Alex.

Edit: War auf xxxs Post bezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben