Floyd Rose Messerkanten-Tausch (Schaller Trem)

von Zapfenfahrer, 08.04.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Zapfenfahrer

    Zapfenfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.20
    Zuletzt hier:
    23.05.20
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.20   #1
    Liebe Leute,

    hat jemand dieses Vorhaben schon einmal erfolgreich gemeistert?

    Zur Geschichte: Habe hier ein Floyd-Rose (etwa 90er Jahre) von Schaller, mit einer Grundplatte bei der man die Messerkanten auswechseln kann. Mir wurden 2017 direkt von Schaller ein paar neue Messerkanten geliefert mit dem Hinweis, man könne die alten per Zange aus der Grundplatte ziehen und dann direkt die neuen reindrücken. In Theorie einfach genial.

    Nun habe ich das Projekt endlich angegangen, aber ich scheitere bislang die alten Messerkanten aus dem Trem zu bekommen. Sie sitzen bombenfest. Etwas Internetrecherche brachte zutage, daß in einem Fall ein Typ aus USA es schaffte, allerdings unter extremen Gewaltmethoden die Messerkanten zu tauschen. Das Trem war danach angeblich sehr zerdengelt, also keine Option für mich.

    Eine erneute Anfrage (vor einigen Tagen) bei Schaller ergab dann seltsamerweise, daß die Messerkanten gar nicht zum Tausch gedacht sind, sondern für Kunden bei denen sich die Messerkanten durch jahrelanges Spiel gelöst haben. Die sind verklebt in der Grundplatte. (laut Schaller)
    Spiele seit 20+ Jahren auf dieser Gitarre und sie sind alles andere als lose.

    Hat einer von euch Usern diesen Messerkanten-Tausch schon mal erfolgreich erledigt?

    RocknRohl!
     
  2. FuriousG

    FuriousG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.14
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    1.711
    Erstellt: 08.04.20   #2
    Hmm, vielleicht mal mit Hitze/Kälte probieren. Bin garnicht so sicher, ob die Messerkanten nicht statt verklebt vielleicht nur eingepresst sind. :gruebel:
     
  3. Zapfenfahrer

    Zapfenfahrer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.20
    Zuletzt hier:
    23.05.20
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.20   #3
    Danke für den Tipp. Die Aussage mit den verklebten Messerkanten kam direkt von Schaller, also dem Hersteller. Der sollte es ja eigentlich wissen.
     
  4. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    4.358
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.879
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 08.04.20   #4
    Ich hab das gleiche Schaller FR und meine Messerkanten sind echt nicht wechselbedürftig.
    Aber wie FuriousG vorgeschlagen hat würde ich es mit Hitze vorsichtig probieren .....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Zapfenfahrer

    Zapfenfahrer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.20
    Zuletzt hier:
    23.05.20
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.20   #5
    dr.dulle: darf ich fragen, wie alt ist dein Trem?

    Meins ist nicht so ganz stimmstabil (kehrt nach hoch- oder runterdrücken nicht mehr zu 100% in eine position zurück, sondern es hat da 2 bis 3 Positionen, so gefühlt). Ich habe nun neue Studs drin, evtl. bringen die auch die Stimmstabilität zurück. Werd ich testweise die Tage mal wieder zusammenbauen und schauen.
     
  6. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    4.358
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.879
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 08.04.20   #6
    Ca 1989 ..... Ja neue Studs würd ich an deiner Stelle auch probieren (Verstellen nur bei reduziertem Saitendruck).
    Ich hab auch ne Blackbox drin und mache nur Downbending damit.
     
  7. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    1.112
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 08.04.20   #7
    Vielleicht hilft es ...

    https://schaller.info/en/replacement-kits-for-tremolos/

    upload_2020-4-8_21-35-31.png

    upload_2020-4-8_21-37-19.png

    Das sieht so aus, als ob man die Einsätze in Richtung des Halses rausziehen kann. Das wird aber wahrscheinlich sehr stramm sein.
    Probier es mit einer Feststellzange. Eventuell mit Kältespray direkt auf die alten Messerkanten sprühen, dann zieht sich deren Material zusammen und sie lockern sich.
     
  8. Zapfenfahrer

    Zapfenfahrer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.20
    Zuletzt hier:
    23.05.20
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.20   #8
    boisdelac: danke! Die Diagramme kenne ich. Und eben auch genau diese Messerkanten habe ich ebenfalls hier liegen. Mangels Schraubstock kann ich das Ding nicht fixieren und daran mit einer Zange rumorgeln.
    Den Tipp mit Kältespray werde ich im Kopf behalten.

    Momentan etwas entmutigt. Das braucht ein paar Tage, dass ich da wieder rangehe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping