floyd rose, nicht stimmstabil, woran liegts

von boohman, 06.12.05.

  1. boohman

    boohman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    19.01.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #1
    hallo werte herrschaften,

    habe kürzlich eine sehr schöne gitarre der firma samick mit floyd rose lizensiertem tremolo erstanden. leider verstimmen sich bei benutzung des selben die saiten sowohl in den höheren als auch in den tieferen bereich (ca. 1/4-1/2 tonschritt, je nach zugrichtung und zugintensität des hebels). ich habe schon sämtliche teile (federn, haltebolzen, headnuts, spannböckchen, tremoloblock) einmal ausgetauscht, haltebolzen und messerkante entgratet, die "dübel" für die haltebolzen fachmännisch verkleben lassen, kein resultat.
    seltsamerweise ist die verstimmung nicht so stark, wenn ich die headnut nicht festziehe, obwohl es doch eigentlich umgekehrt sein müsste, oder.
    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen???
    bringen diese "backboxen/blackboxen" was???
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
  3. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.12.05   #3
    Ist der Klemmbock direkt am Sattel oder sogar noch ein Stück dahinter Richtung Kopfplatte? Dann könnte es vielleicht sein, daß der Winkel der Saiten vom Sattel zum Klemmbock zu stark ist und die Saiten im Sattel verklemmen.
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.12.05   #4
    ganz kleine verstimmungen sind imho normal und physikalisch nich anders machbar. wenn mans perfekt will muss man die reibung zu 100% verhindern und sowas geht leider nich.
     
  5. boohman

    boohman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    19.01.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.05   #5
    der klemmbock liegt direkt am obersten bund an, wenn du das meinst. die klemmböckchen habe ich auch alle schonmal gegen andere ausgetauscht. wenn ich den hebel aber ohne klemmböckchen betätige gibts so leise klirrgeräusche, als ob die saiten kurz irgendwo hängenbleibhen. ist das normal?
    es kann sicher auch daran liegen, dass die saitenende im tremolo selbst nich fest genug eingespannt sind, wie ich grad durch den "ultimativen zugtest" festgestellt habe. aber dann würden sich die saiten ja nich in den hohen bereich verstimmen, nich wa?
    was hältst du von diesen "blackboxen", die das tremolo angeblich wieder in exakte ausgangsstellung bringen?
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.12.05   #6
    also wenns so klingt als ob die saiten irgendwo hängen bleiben dann würd ich mit 99%iger sicherheit auf sattel tippen. wenns irgendwo nich fest genug is dann machs doch ganz einfach. machs fester :)
     
  7. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 07.12.05   #7
    Die Klirrgeräusche sind wohl normal wenn die klemmböckchen nicht angezogen sind.
    Aber ob es am Sattel liegt kannst Du testen, indem Du die Saiten festklemmst und dann etwas an den Mechaniken drehst, die Saite sollte sich dann nicht verstimmen.
    Du müsstest mal schauen, ob das Trem immer wieder in die gleiche Position zurückkommt, wenn Du hoch und runter drückst. Da könnte dann eine Blackbox helfen. Toll finde ich die allerdings nicht, da Du Ruheposition über den Tremoloarm fühlst. Das ist dann wie ein kleiner Anschlag und in die Up-Richtung geht es dann auch etwas schwerer.
    Wenn die Saiten in der Klemmvorichtung am Tremolo Spiel haben, nützt auch die Black Box nichts.
     
Die Seite wird geladen...

mapping