Focusrite Scarlett 18i20 zu empfindlich?

  • Ersteller StiviDrum
  • Erstellt am
S
StiviDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.17
Registriert
29.09.13
Beiträge
25
Kekse
0
Gude,
ich hab seit ca. 2 Wochen ein Focusrite Scarlett 18i20 um mein Schlagzeug aufzunehmen. Im Moment hab ich 4 Mikrofone im Einsatz (Zwei Overheads, Snare und Bassdrum). Nun zu meinem Problem: Das Snaremicro (Shure Beta 57A) übersteuert selbst bei nur leicht aufgedrehtem Gainregler... Ich hab das Gefühl, dass in meiner DAW (Cubase 8) zu wenig Signal von dem Micro ankommt, obwohl es übersteuert. Kann es sein, dass das Micro, bzw. der Kanal defekt ist oder hat das Interface einfach verdammt empfindliche Preamps?
(Bin was Recording angeht noch ein Anfänger)

Danke schonmal...
 
Eigenschaft
 
DarkRunes
DarkRunes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.20
Registriert
12.01.14
Beiträge
372
Kekse
2.092
Ort
Köln
Ist das Micro per XLR oder Klinke angeschlossen?

Auf welchen Kanal läuft das Mic?

Ob der Kanal defekt ist wirst du feststellen wenn du das Mic mal umsteckst.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
StiviDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.17
Registriert
29.09.13
Beiträge
25
Kekse
0
Das Micro ist über XLR an Kanal 3 angeschlossen. Sobald ich zuhause bin probier ich mal einen anderen Kanal aus...
 
DarkRunes
DarkRunes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.20
Registriert
12.01.14
Beiträge
372
Kekse
2.092
Ort
Köln
Sollte eigentlich ohne Problem laufen. Da du XLR benutzt läuft's du am Port 3 automatisch auf Mic-Level. Bei Klinke wäre es Line-Level
Das Scarlett steuert das außer auf den Ports 1 und 2 über die Anschlussart.
Könnte natürlich auch sein das Dein Kabel einen kurzen hat. Ich würde das an Deiner stelle mal tauschen.
Dass das Scarlett jetzt zu empfindlich wäre kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Die anderen Mics laufen ja sauber.

Edit:
ich muss mich berichtigen. Es wird natürlich auf allen Ports über die Anschlussart gesteuert.
PORT 1 und 2 haben aber neben dem Line-Level auch noch einen schaltbaren Instrument-Level. Die beiden Ports habe auch einen schaltbaren Pad. Vielleicht solltest du es auch mal darüber probieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DarkRunes
DarkRunes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.20
Registriert
12.01.14
Beiträge
372
Kekse
2.092
Ort
Köln
@StiviDrum
Nur so aus Neugier. Hast Du mitlerweile mal Testen könne? Was ist aus Deinem Problem geworden?
Wäre cool wenn Du eine Info gibst, denn dann könnten andere eventuell daraus lernen.
 
S
StiviDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.17
Registriert
29.09.13
Beiträge
25
Kekse
0
@DarkRunes
Entschuldigung für die späte Antwort, irgendwie habe ich keine Mail bekommen.
Ich hab die anderen Kanäle durchprobiert, aber bei jedem Kanal ist der Pegel schon ziemlich hoch. Ich habe im Laden mal nachgefragt, ob das normal ist und mir wurde gesagt, dass das bei jedem Interface so ist, da die Snare eine ziemliche laute Trommel ist. Soweit war ich aber schon selbst. Kurze Zusammenfassung von dem Telefonat mit dem Laden: Ich muss damit leben. Ich werde da aber nochmal persönlich vorbei schauen und nochmal nachhaken.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.288
Kekse
48.792
das Beta 57 liefert auch knapp den doppelten Pegel eines 'normalen' 57ers...
bleib' beim Klassiker: er ist das nicht ohne Grund geworden ;)
preiswerte Alternative, etwas schlanker im Ton: Uher M534

nebenbei: ein Scarlett macht einen guten Job, ein Audient ID22 einen besseren - ein Telefunken V676 einen richtigen...
erwähne es nur, weil es gern übersehen (bzw überhört) wird - beim SM57 liegen wirklich Welten dazwischen

cheers, Tom
 
DarkRunes
DarkRunes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.20
Registriert
12.01.14
Beiträge
372
Kekse
2.092
Ort
Köln
@StiviDrum
Es gibt keinen Grund sich zu entschuldigen. Ich war nur neugierig was bei Deinem Test rausgekommen ist.

Nach den Posts von Dir und Telefunky zu urteilen sind weder das Scarlett noch das Mic defekt. Du scheinst halt einfach nicht das optimale Werkzeug für die Aufnahme der Snare erwischt zu haben. Ich an Deiner Stelle würde, wie von Telefunky vorgeschlagen, das Beta57 durch ein SM57 austauschen.

Übrigens: Meinen Respekt:cheer:
Sich als Recordinganfänger gleich mit der Abnahme eines Drumsets zu beschäftigen, ist mit Sicherheit nicht die einfachste Art in dieses Hobby einzusteigen. Da bin ich echt froh das ich nur mit virtuellen Drums recorde.

Gruß DarkRunes
 
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.123
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Nochmal zur Eingangsfrage zurück...
Wenn du Schlagzeugaufnahmen machst, solltest du ggf. den Pad -Schalter am Interface (oder, wenn gegeben am Mikrofon) aktivieren. Bei lauteren Instrumenten ist der Pegel selbst bei wenig Gain schnell so hoch, dass es clippen kann.

Die andere Frage müsstest du vielleicht noch mal mit Werten illustrieren:
Du hast das Gefühl, dass zu wenig Signal in deiner DAW ankommt. Wieviel dB hat denn das Signal in der Software?
Ich kenne mich mit Cubase nicht so gut aus, aber bei Logic kann man das Eingangssignal global dimmen. Möglicherweise hast du das bei dir aktiviert?
Wenn ja, dann wäre das die falsche Stelle. Du musst, wie oben beschrieben, dafür sorgen, dass das Signal am Eingang nicht übersteuert und das geht ggf. nur mit einem Pad.

Übrigens, empfindliche Preamps sind wünschenswert :)
 
sk8punk101
sk8punk101
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.19
Registriert
28.11.11
Beiträge
29
Kekse
48
Ort
Kärnten/Österreich
Hallo! Ich geb auch mal meinen Self dazu :D

Snare und Bassdrum am besten bei Kanal 1 + 2 anschließen. Dann wie es falcone schon geschrieben hat den Pad-Schalter drücken.
Ich verwende jedoch für die Snaredrum ein Shure SM57. Vielleicht passt der Pegel deshalb auch besser.
 
S
StiviDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.17
Registriert
29.09.13
Beiträge
25
Kekse
0
@DarkRunes Also ich hab jetzt mal mit dem Verkäufer meiner Wahl und gleichzeitig einem guten Bekannten gesprochen. Der hat gemeint, dass bei seinem Interface für tausende von Euro (vielleicht etwas übertrieben) die Snare auch gerne clippt, was aber kein Problem sei. Er meinte, wenn in der Software alles gut klingt (was es mittlerweile auch tut... War nur zu blöd zum richtigen Einstellen :p) kann das am Interface gerne clippen wie es will.

@falcone In der Software läuft jetzt alles geschmeidig... Klingt alles so wie ich das will :D Hab in den aufgenommenen Spuren keinerlei clipping oder andere störende Geräusche.

@sk8punk101 Die ersten beiden Kanäle brauch ich schon für meine Overheads :/ Die haben einen noch höheren Ausgangspegel als meine Snare, weils Kondensator Mics sind. Aber wie schon oben geschrieben: Läuft jetzt alles soweit :D

Danke nochmal für die ganzen Tipps :great:
Gruß
Steven:m_drummer:
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.788
Kekse
22.158
Er meinte, wenn in der Software alles gut klingt (was es mittlerweile auch tut... War nur zu blöd zum richtigen Einstellen :p) kann das am Interface gerne clippen wie es will.

Der ist bestimmt Profi.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.288
Kekse
48.792
Voll-Profi... oder Vollpfosten...
oder Anhänger dieser neuen 'kuck mal - ich hab den Wandler überfahren' - Sound-Aesthetik :D

cheers, Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben