Reichen die Eingänge eines Focusrite 18i20 aus für unser Set-up?

  • Ersteller Hubertus
  • Erstellt am
Hubertus
Hubertus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
24.04.10
Beiträge
11
Kekse
0
Guten Abend allerseits

Unsere Band überlegt sich die Anschaffung eines Scarlett 18i20 Focusrite-Interface fürs simultane recording. Mit dem 18i8 sind wir leider am Anschlag. Würde das 18i20 von den Eingängen her ausreichen?

Drum
-overhead (2 mic stereo)
-Snare (1 mic mono)
-Kick Drum (1 mic mono)

Bass
-Entweder E-Bass oder Contrabass (1 mic mono / 1 mic mono, evtl. später mal in stereo)

Keys
-Nord Stage Keyboard (stereo)
-MIDI Spur

Voc
-Gesang (1 mic mono)

Oder empfiehlt ihr ein anderes Interface?

Danke für Eure Meinung!
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.610
Kekse
25.065
Ort
Blauen
Kommt drauf an. An das 18i8 können ja noch 8 x Eingänge über ADAT ran. Macht 12 x Mic / Line plus 4 x Line only. Selbst wie wenn wie oben beschrieben Spuren auch als stereo reinkommen sind das ja dann auch nur 7 x Mic und 2 x Line. Gibt neun. Das vorhandene Interface reicht also wenn ein ADAT AD angeschlossen wird.

Bleibt es bei der Belegung, ist alles gut. Wenn nicht, ist das 18i20 eine gute Wahl, da können noch mal zusätzlich 8 x ADAT ran. Das hat glaube ich auch noch SPDIF. Da könnt ihr dann die Band verdoppeln..... (;
 
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
17.10.11
Beiträge
3.217
Kekse
6.873
moin,
das reicht vorne und hinten nicht. das 18i20 hat nur dann mehr eingänge, wenn du dir via ADAT noch weitere 8 reinholst.
warum keinen 'richtigen' digitalmixer der auch euch bei gigs begleitet?
sprich XR18 oder x32 rack?
gruß, horst
bezogen auf @adrachin : das 18i20 ist eine feine sache, hab' ich selber, aber für eine komplette band ist es mir zu klein geworden. danach bin ich auf x32 rack umgestiegen und hab's nie bereut.
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.610
Kekse
25.065
Ort
Blauen
@siebass nu wieder..... (;

Wenn es reichen würde, hätten sie ja nicht nachgefragt. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.477
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Bleibt es bei der Belegung, ist alles gut. Wenn nicht, ist das 18i20 eine gute Wahl, da können noch mal zusätzlich 8 x ADAT ran.
Naja, das 18i8 hat doch im Vergleich zum 18i20 nur weniger Ausgänge. denn auch bei dem 18i20 kann man nur acht zusätzliche Eingänge per ADAT Wandler ergänzen. Und dann hat man auch da nur 18 Eingänge (acht am Interface, acht per ADAT und zwei per SP/DIF).

Entweder wirklich nur einen ADAT fähigen Micpre dazu nehmen (der Behringer ADA8200 wäre wohl das, was die Börse am wenigsten belastet) oder gleich etwas mit mehr Eingängen suchen. Auch wenn ich persönlich kein Fan davon bin wären wohl ein UI24 von Soundcraft eine halbwegs vertretbare Variante. Da kann man auch gleich Kopfhörer Mixes damit machen.
 
Hubertus
Hubertus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
24.04.10
Beiträge
11
Kekse
0
Danke für die Ideen! Wenn ich euch richtig verstehe, ist ein 18i20 nur sinnvoll, wenn wir bei den 8 mic/line Eingängen bleiben. Beim 18i8 lassen sich bloss 4 mics anschliessen und wir brauchen ja im Minimum 6 mic-Eingänge und zwei line in only. Sonst der Griff zur ADAT-Erweiterung oder zu einem richtigen Digitalmixer, welcher teurer käme. Soweit klar.

Um störungsfreier aufzunehmen bzw. weniger Interferenzen zu haben, möchten wir mit Kopfhörern aufnehmen. Das 18i20 hat hinten 8 Jack-Ausgänge, lassen sich da auch Kopfhörer anschliessen oder sind diese bloss für Monitore gedacht. Oder geht das nur an der Front, wo es zwei gibt?
 
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
17.10.11
Beiträge
3.217
Kekse
6.873
das sind line outs, für KH direkt ungeeignet.
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.610
Kekse
25.065
Ort
Blauen
mathiasbx
mathiasbx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
19.09.06
Beiträge
449
Kekse
25
Ort
Bremen
Also ich würde den 18i8 auch mit nem Behringer ADA8200 erweitern. Wurde ja oben auch bereits empfohlen. Das wäre aus meiner Sicht die sinnvollste Erweiterung.

Und wenn das dann doch in Zukunft immer noch nicht reichen sollte, würde ich den 18i8 verkaufen und nen 18i20 dazu nehmen, dann kommst du auf 16x XLR In.
Keyboard würde ich generell nur über Midi aufnehmen (es sei denn, Ihr habt so richtig geiles altes Zeug ohne Midi). Dann im Anschluss ggf. editieren und recorden oder die Key-Sounds aus VSTi´s nutzen.

Das x32 von Behringer ist auch ein nettes Teil. Damit könntet Ihr Live mixen und recorden in einem. Ist aber auch ne andere Preisliga.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.477
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Das war einmal. Das 3rd Generation hat 2 x ADAT IN / OUT:
Genau aber wenn man sich die Anschlüsse genau ansieht
1670229515004.png

erkennt man dass immer noch nur acht zusätzliche Inputs bereit gestellt werden. Einmal Adat bei 48 kHz und der zweite Anschluss dient dazu dass man auch acht Inputs haben kann, wenn man mit 96 kHz arbeiten will.
Da wird also kein 26i20 draus.
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.610
Kekse
25.065
Ort
Blauen
Wäre irgendwie ziemlich sinnfrei. Bist Du sicher? Wenn nicht lese ich in einer rhigen Stunde mal die Specs.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.477
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Zumindest steht das so auch im Handbuch (seite 13):
23. OPTICAL IN und OUT – Vier TOSLINK-Anschlüsse mit acht digitalen Audiokanälen im ADAT-
Format mit den Samplingraten 44,1/48 kHz bzw. 88,2/96 kHz. Bei 44,1/48 kHz Samplingrate
wird jeweils nur der rechte Anschluss des Buchsenpaares verwendet;
bei 88,2/96 kHz
Samplingrate werden beide Anschlüsse genutzt, wobei im rechten Port die ADAT-Kanäle
1–4 und im linken die Kanäle 5–8 anliegen.
Das ist auch noch interessant:
(Bitte beachten Sie, dass die optischen Ein- und
Ausgänge bei den Samplingraten 176,4/192 kHz deaktiviert sind.)
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.610
Kekse
25.065
Ort
Blauen
Gaga sowas. Sicher eine Marketing Idee. Technisch gibt es für die Teil Kastration keinen Grund.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.477
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Naja, die haben wohl von Gen2 auf Gen3 die zusätzlichen ADAT Buchsen eingebaut um auch bei 96 kHz die acht Inputs zu erlauben. Es kann auch sein, dass die jetzt andere Komponenten hinter den ADAT Komponenten benutzen, was es einfacher bei der Umsetzung gemacht haben. Nur das restliche Design mit den 18in20 Out Richtung Computer wurde halt nicht geändert. Oft kriegt man das eine durch neue Komponenten geschenkt, und es wäre doch blöd das Geschenk nicht anzunehmen. Denn so wie ich es sehe, war das Interface bei 96 kHz früher eigentlich ein 14i16 und nur bei 48 kHz ein 18i20. (hab nachgesehn und ja, bei Gen2 war es da ein 14i16)
Also wohl doch ein technischer Grund...
 
Hubertus
Hubertus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.22
Registriert
24.04.10
Beiträge
11
Kekse
0
Hmm... Dann wär das ADA8200 in Ergänzung zum 18i8 wohl die einfachste und by the way günstigste Variante... Mit dem 18i20 müsste ich fürs Piano allerdings keinen Mixer zwischenschalten (wie das beim 18i8 leider der Fall ist; im 18i8 hat jeder Kanal ein Gain-Regler).
Danke für die Anregungen. Unsere Ziele wären v.a. Ideen spontan aufzunehmen, insbesondere aber saubere Aufnahmen zu machen, um was auf Spotify stellen zu können. Da müssten eigentlich 48khz ausreichen, oder?
Gute Ideen mit der Piano only Midi-Aufnahme oder auch dem Kopfhörerverstärker (obwohl es noch cooler wäre, wenn jeder einen eigenen Mix auf dem KH hätte, nur wüsste ich noch nicht wie).
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.610
Kekse
25.065
Ort
Blauen
Da müssten eigentlich 48khz ausreichen, oder?

Ja.

obwohl es noch cooler wäre, wenn jeder einen eigenen Mix auf dem KH hätte, nur wüsste ich noch nicht wie

Die Line Ausgänge verwenden. Kabel ziehen bis dahin, wo der Kopfhörer gebraucht wird, einen kleinen KH Verstärker ran. Und dann einen Mix da drauf schicken. Entweder direkt aus dem Software Mischer des Scarlett, oder von der DAW.
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.363
Kekse
22.274
Mit dem 18i20 müsste ich fürs Piano allerdings keinen Mixer zwischenschalten (wie das beim 18i8 leider der Fall ist; im 18i8 hat jeder Kanal ein Gain-Regler).
Und der Mixer nicht? :D Und wo sind die Gain-Regler für die Line Level Inputs?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben