Footswitch für Mesa Boogie Mark IIC+

von Sir Adrian Fish, 19.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.18
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.07.19   #1
    Guten Abend zusammen.

    Ich habe vor einigen Tagen meinen seit über dreißig Jahren im Schrank eingelagerten Mesa Boogie Mark IIC+ Röhren-Amp Top in Betrieb genommen und teste gerade alle Optionen, die das Gerät zu bieten hat. Ich nutze diesen z.Z. als Bassverstärker und bin vom Sound regelrecht geflasht.

    Nun würde ich gerne mal die Funktion eines Footswitch testen, bin mir aber nicht sicher worauf ich hierbei achten muss und welcher funktionieren könnte. Es muss kein Originaler von Mesa Boogie sein. Vielleicht hat ja irgendwer hier im Forum eine entsprechende Empfehlung.
     
  2. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    611
    Erstellt: 20.07.19   #2
    Hab den nur mal als Leihgabe für 2Tage gespielt und das ist ewig her. Toller Amp.
    Kann mich nur kaum an das SwitchSystem erinnern da ich es nicht genutzt habe.
    Ich glaube ein handelsüblicher Switch mit Klinke müsste es tun. Bei den Boss Dingern kannst du die Polarität ändern.

    Hier ein Link zu original Schaltern.
    Preislich noch ok, wenn man bedenkt dass der Amp ne Stange Geld wert ist und die Dinger echt solide daher kommen.

    https://store.mesaboogie.com/catego...series-footswitches/mark-ii-footswitches.html


    Hier gibts ein Manual.
    https://mesa-boogie.imgix.net/media/User Manuals/Mark II-C Manual - Maintenance & Repair.pdf
     
  3. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.18
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.07.19   #3
    @chick guevara
    Besten Dank für die Links. Das Manual hatte ich bereits gefunden, aber trotzdem gut einen entsprechenden Link zu haben.

    Bzgl. der Footswitches muss ich wohl nochmal Mesa Boogie kontaktieren, ob es auch mal eine weitere Ausführung gegeben hat.

    Einen Reverb, sowie einen Lead Kanal hat das gute Stück, aber keinen separaten EQ. Einen Fußschalter für Lead und Reverb gibt es aber scheinbar nicht.

    Eigentlich wollte ich den ja schon lange verkauft haben. Aber der Aufwand mit dem Versand und die Einschätzung zu treffen, was das gute Stück wert ist, hatte mich bislang aber davon abgehalten. Vor ein paar Tagen bin ich dann auf die Idee gekommen, den MB MIIC+ mal mit einem Bass an zu testen, da ich die Gitarre vor Ewigkeiten aus der Hand gelegt habe.

    Der Sound und der Druck haben mich total umgehauen...
     
  4. Bulldozer

    Bulldozer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.18
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Westfalen
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    398
    Erstellt: 20.07.19   #4
    Der IIc+ soll ja einer der begehrtesten Mesa-Amps sein. Du glücklicher, dass du so einen hast! Verramsch den blos nicht! Wenn ich den hätte würde ich ihn definitiv behalten:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.18
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.07.19   #5
    Ja, dass habe ich inzwischen auch widerholt gelesen und gehört;). Allerdings bin ich bisweilen weder über andere Angebote, noch Gesuche für diesen Amp gestolpert.

    Mal sehen, wie ich weiter verfahre. Damit er nicht mehr untätig herumsteht, nutze ich ihn halt erst einmal als Bass-Amp.
     
  6. Bulldozer

    Bulldozer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.18
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Westfalen
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    398
    Erstellt: 21.07.19   #6
    Weil er wegen der Begehrtheit kaum noch angeboten wird.
    Dass du ihn als Bassamp spielst bleibt Dir unbenommen. Tut meiner Gitarristenseele aber weh, das zu hören:ugly:.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    500
    Kekse:
    5.117
    Erstellt: 21.07.19   #7
    Kleiner Tipp: Wenn ich mich richtig erinnere, hat ja der IIC+ schon einen FX-Loop.

    Falls du nicht schon eins hast, versuche mal ein grafisches EQ-Pedal im Loop zu dem Amp :). Die richtig teuren Versionen der Kiste waren/sind die mit dem eingebauten EQ (wie später alle anderen Marks), da das dem Amp einen völlig anderen, auch für harte Genres viel passenderen Sound geben kann.

    Der eingebaute EQ und einst Kollege Hetfield sind wahrscheinlich schuld daran dass unsereins (und die Fraktion der Tontechniker) seit Jahrzehnten mit den "Badewanne-EQs" bei anderen Verstärkern leben muss :rofl:.
     
  8. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.18
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.07.19   #8
    Ja, dass ist korrekt. Einen FX-Loop hat meiner schon.

    Das werde ich die Tage mal testen, obgleich ich für den Anfang mit der vorhandenen "einfachen" Klangregelung (Bass/Mitten/Höhen) schon einen sehr gefälligen Sound gefunden habe.
     
  9. Clipfishcarsten

    Clipfishcarsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    500
    Kekse:
    5.117
    Erstellt: 21.07.19   #9
    Der Witz an den "moderneren" Mark-Amps ist das man diesen "peitschenden", sehr fetten aber enorm tight klingenden Rhythmussound damit bekommt, wenn man den Pre-Bass nur soweit aufdreht wie es noch nicht matscht (meist maximal auf 11:00) und dann am Post-EQ voll reindreht.

    Dream Theater, Metallica, Lamb of God, Chevelle etc., die haben alle für ein solches Klangbild Mark IIC+/III/IV/V genutzt :).
     
  10. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 14.08.19   #10
    @Sir Adrian Fish,

    Glückwunsch zur Genesung und willkommen zurück!

    Du kannst Dich auch mit dem Vertrieb in Deutschland in Verbindung setzen.
    Die Leute von Meinl sind wirklich ok und beantworten auch schwierige Fragen gern.

    Ray
     
  11. Sir Adrian Fish

    Sir Adrian Fish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.18
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.08.19 um 11:59 Uhr   #11
    Habe ich da irgendwas verpasst? Worauf beziehst du dich?

    Das mit dem Vertriebspartner behalte ich mal im Hinterkopf. Danke dir für die Info.
     
Die Seite wird geladen...

mapping