Fortgeschrittener sucht Rock-/Funk Bass für ca. 500€

  • Ersteller CHB(tm)
  • Erstellt am
CHB(tm)
CHB(tm)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.18
Registriert
26.04.06
Beiträge
53
Kekse
0
Hallo zusammen,

nachdem ich letztes Jahr mit eurer Beratung mir einen anständigen Amp + Bassbox zugelegt habe und mein bisheriger Billigbass Harley Benton HBB400TK wohl verstorben ist, suche ich nun einen neuen Bass für die tiefen Töne in meiner Band.

Meine Band spielt:
- akkustisch anmutende Rockballaden :gruebel:
- mittelharten Rock mit Blues bzw. RockNRoll Einflüssen
- ab und zu (!) funkige Songs und Melodien mit Pepp

Ich spiele:
- Grundtöne und wie man dahin bzw. wieder zurück kommt
- Solos ab dem 10. Bund :D
- einige tighte Riffs, die nicht nur warm sondern auch leicht growlig ankommen sollten
- ein wenig Slap&Pop Action

Ich suche:
- einen Viersaiter, der sich bei zwei Gitarren & Schlagzeug gut durchsetzen kann
- nicht zu schwer, von Gewicht und Sound her: Also nicht zu schwerfällig, aber mit bisschen Wums
- am liebsten Naturholz, mag das Gefühl :)
- in der oben genannten Variabilität
- um die 500€
- bin nicht so der Aktivbassfreund (außer ihr könnt mich vom Gegenteil beweisen...)
- einen Bass, den ich (vielleicht schon übermorgen) im Kölner Musicstore testen und lieben lernen kann

Ich habe mir bisher rausgesucht:
- Fame 400 MN 3
Der ist jetzt allerdings nicht Naturholz und recht schwer... hat dafür aber Potenzial für Rock und Funk, oder?
- Ibanez JTKB 200 BS
Geiler Vintage Look :) Aber ist er für meine Zwecke wohl geeignet?
- Höfner Club SB
Ok, vielleicht etwas unrealistisch für meine Zwecke, nicht wahr!? :D Damit würd ich mir aber einen Traum erfüllen... unheimlich geiles Design...
- ESP LTD B4
Erfahrungen dazu? :) Ich glaub der D4 wurde von Gitarre&Bass positiv bewertet
- Ibanez EDB 550
Mal wieder Ibanez, die machen ne Menge Bässe in der Preisklasse. Aber sind die auch hochwertig?


Kann mir jemand bei einem der genannten Modelle weiterhelfen oder mir zu neuem raten? Die Fender Mexiko Reihe ist natürlich auch wegen des Preises immer interessant, aber die sind scheinbar im Musicstore grad nicht auf Lager und ich will meinen neuen Bass auf jeden Fall vorher probespielen!

Danke für eure Aufmerksamkeit :)
 
Eigenschaft
 
rubberduck
rubberduck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.15
Registriert
11.08.08
Beiträge
75
Kekse
280
Ort
I.d.N.v. Köln
Also zu Musicstore und Naturholz fallen mir sofort die Fame Baphomets ein. Die gibt es ja in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher PU Bestückung, Holzarten, Halsformen usw. für allerlei Geschmäcker.

Sind allerdings etwas teurer und auch aktiv - für meinen Teil sehe ich aber keinen Grund warum Bässe nicht aktiv sein sollen, hab selber einen aktiven Jazzbass und finde das total genial.

Antesten würde ich die schon, mir hat der blonde damals unheimlich gut gefallen. Funk und Pepp hat er sicherlich und Dampf machen kann er ohne Ende.
Achso, leicht und handlich sind die meiner Meinung nach auch (Was mir dann letztlich so wenig gefallen hat dass ich ihn nicht gekauft habe).

die sind scheinbar im Musicstore grad nicht auf Lager und ich will meinen neuen Bass auf jeden Fall vorher probespielen!

Also Fender Bässe stehen da so viele rum, dass du dir zwei Wochen Urlaub nehmen kannst um die alle zu testen, was für andere Hersteller übrigens auch gilt. Zumindest war das vor drei Wochen noch so, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich daran etwas geändert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scottydoesntknow
Scottydoesntknow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Registriert
29.12.07
Beiträge
1.449
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
mit dem Fame bist du da glaube ich schon ganz gut beraten
vor allem möchte ich auch den Ibanez ATK einwerfen ;)
allerdings kostet der in Natur n bisschen mehr und ist auch nich so leciht, weil Esche
aber ein Ledergurt und der Wille nach Sound komprimiert das :great:
 
CHB(tm)
CHB(tm)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.18
Registriert
26.04.06
Beiträge
53
Kekse
0
Ok, vielen Dank für die bisherigen Antworten. Den Ibanez ATK hatte ich eigentlich auch schon auf meiner Liste, allerdings mit der Beschreibung "sehr vielseitig, auch gut zum Slappen, aber sehr schwer". Aber ich werd ihn dann auf jeden Fall mal Probehalten ;)
Die Fame Baphomets... da fang ich direkt wieder an zu schwitzen :D Sind ja scheinbar gute Teile, aber eben auch 160€ über meiner Preisvorstellung. Denke da muss ich passen.
Hat sonst noch jemand Vorschläge? :great:
 
CHB(tm)
CHB(tm)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.18
Registriert
26.04.06
Beiträge
53
Kekse
0
Hmm na jetzt hast du mich neugierig gemacht :D Das Problem ist, dass der grad nicht auf Lager ist im Musicstore, und erst am 5.8. wieder erwartet wird... :(
Kennt hier jemand den Squier genauer? Schick isser ja schonmal...
 
rubberduck
rubberduck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.15
Registriert
11.08.08
Beiträge
75
Kekse
280
Ort
I.d.N.v. Köln
Ich habs ja schon oben erwähnt, aber hier gerne nochmal: Die Verfügbarkeit im Onlineshop sagt nichts darüber aus ob der Bass im Laden steht oder nicht. Für mein Empfinden steht da so ziemlich alles antestbereit rum was auch im Sortiment ist, zumindest gilt das für die "Mainstream" - Geräte.
Aber davon abgesehen: 5.8. ist ja nicht so weit weg, oder?


Der Jazzbass selbst ist eben ein Jazzbass, klanglich ne andere Welt als deine Vorauswahl soweit ich das beurteilen kann. Youtube liefert da einige Ergebnisse, einfach mal den Produktnamen eingeben...Jenes hier finde ich ganz hilfreich
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Ich hatte ihn letztens noch in der Hand, wollte auch nach einem Funk Bass gucken (war angespornt, da ich Bootsy in letzter Zeit wieder mit seinem alten gesehen hatte). Naja, da man nur ein begrenztes Budget hat dachte ich mir, dass der Squier doch was wär. Ich werd ihn die Tage nochmal genauer anspielen, aber an dem Tag hat er mir sehr gefallen:

Toll verarbeitet, man hatte wirklich den Eindruck ein Fender-Instrument in der Hand zu halten.
Angenehm leicht, dank des Linde-Korpusholzes.
Der Hals war mir zu fett lackiert, aber ich behandel mitlerweile eh jeden Hals mit Schmiergelpapier nach.
Schöner Look. Ich mag Rosewood-Griffbretter sehr gern.
Toller Sound auf beiden Pickups, ich hab aber als Preci-Spieler eher den Mittel-PU benutzt, für Fingerzeug (Jeff Beck-Linien von Phil Chen) und Pleksachen (quer durchn Garten) -> er hat beides mit Bravur gemeistert.
Der Hals ist toll zu bespielen, ein Lick von den Strokes ging mir viel einfacher von der Hand als an meinem Preci daheim (wär da nur nicht der Sound ... preci-hafter/fetter :D).

Also, ich würd dir genau den ans Herz legen und letztens stand er noch im Store rum, ich bin sicher das tut er auch immer noch, egal was deren HP sagt.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
 
CHB(tm)
CHB(tm)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.18
Registriert
26.04.06
Beiträge
53
Kekse
0
Ah, vielen Dank rubberduck und Punka (Gott, diese Namen :D )... ich werd dann mal die Augen offen halten, und fragen kostet auch nix ;)
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Kein Problem ... CHB(tm). :D
 
djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.22
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.020
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
Der Squier CV Jazz ist ein super Instrument, hat für mich im Laden den direkten Vergleich mit dem auch sehr geilen VM Jazz Bass gewonnen. Den werde ich mir in den nächsten Monaten als Backup Bass zulegen.
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Ich finde den VM Preci in weiß um ehrlich zu sein besser als den CV Preci, aber das is Geschmackssache. Du hast dir da schon sehr feine Teile ausgesucht. Von denen ist JEDER gut, du wirst also nur rausfinden müssen welcher für DICH gut ist. :)
 
CHB(tm)
CHB(tm)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.18
Registriert
26.04.06
Beiträge
53
Kekse
0
Ich finde den VM Preci in weiß um ehrlich zu sein besser als den CV Preci, aber das is Geschmackssache. Du hast dir da schon sehr feine Teile ausgesucht. Von denen ist JEDER gut, du wirst also nur rausfinden müssen welcher für DICH gut ist. :)
Super, genau das hab ich gebraucht. :) Ich erzähl euch dann morgen abend, wies gelaufen ist... *aufgeregt*
 
CHB(tm)
CHB(tm)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.18
Registriert
26.04.06
Beiträge
53
Kekse
0
Soo ich bin wieder da... und hab nen neuen Bass :D

Ich habe stundenlang probiert, gefachsimpelt, überlegt... und mich schließlich für den Fame 400 MN entschieden. Kann auch gerne die Tage einen Review schreiben... er hat mich einfach von der Variabilität überzeugt, der hat ne unglaubliche Bandbreite drauf. Und ordentlich Wumms + cooles Design haben den Rest getan. Für 500€ (+ kostenlose Tasche) hab ich dann zugeschlagen. :) Ich nenne ihn Louis... kann jemand sich vorstellen wieso?! :gruebel:

Aber ich muss auch mal den Squier 60s Classic Vibe Jazz Bass lobend hervorheben - das is echt ein geiles Gerät! :great: Am Ende hab ich ihn nur nicht genommen, weil er bei weitem nicht so viele unterschiedliche Sounds drauf hat wie mein Louis. :D Aber das, was der Squier kann, klingt einfach wahnsinnig gut. Und edel fühlt er sich auch an! Also wer ein schönes hochwertiges Vintage Modell sucht, dem würd ich diesen Squier echt empfehlen.

Aber ich bin zufrieden und glücklich mit meiner Entscheidung. Jetzt wird das Haus zugebumst ;D
 

Anhänge

  • Foto 27.jpg
    Foto 27.jpg
    79,8 KB · Aufrufe: 165
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Das ist RW ... und übrigens das schönste Design für Bässe. Sunburst -> schwattes Schlachbrett und nen Palisandergriffbrett würd ich auch nehmen... warte mal. ;)
 
Patr0ck
Patr0ck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
08.08.04
Beiträge
843
Kekse
2.233
Ort
Eislingen
Gute Entscheidung, ich hab meinen MM400 jetzt sein t über 5 Jahren und bin echt zufrieden. Ich hab jetzt noch einen Häusel PU eingebaut und er hat dadurch noch einwenig an höhen gewonnen. Aber auch ohne Umrüstung ist der MM ein klasse Bass!b:great:
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Im Moment finde ich den Ibanez ATK auch ganz heiß, vor allem in diesem Surf Green mit RW-Griffbrett. Der geht ja auch sehr in die StingRay-Richtung. Übrigens ist der Fame der beste Ray-Klon zu einem akzeptablen Preis IMO.
 
schnix92
schnix92
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.13
Registriert
05.02.09
Beiträge
160
Kekse
491
Ort
Hessen
da freut sich aber einer xD herzlich gückwunsch zum neuen bass
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben