Frage: Wie lang sollen die Kabel vom Effektboard zum Verstärker sein? 3/4,5 oder 6m?

von tom181, 04.03.08.

  1. tom181

    tom181 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 04.03.08   #1
    Hallo,

    momentan habe ich mein Effektboard mit 3 Meterkabeln aus diversen Quellen angebunden. Das Board ist mit 3 Kabel (2* Effektloop, 1* Verstärkereingang vom WahWah+Booster) verkabelt.

    Jetzt müssen neue Kabel her (Winkelstecker, Kabel defekt) - meine Frage: Was ist die ideale Kabellänge?

    - 3 Meter: definitiv zu kurz (habe ein Topteil, das höher steht)
    - 4,5 Meter: keine große Auswahl an Kabel
    - 6 Meter: zu lang + Auswirkungen auf den Klang?

    Ich will auch kein Vermögen ausgeben, ich hätte die Standardquailtät von Thomann (Neutrik-Stecker, etc.) genommen

    Gruß

    Tom
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 04.03.08   #2
    Wenn 4,5m passen, dann kauf dir doch einfach das Kabel als Meterware und dazu noch 2 Stecker, ein bisschen löten und fertig.
    Die ideale Kabellänge gibt es nicht, der Einfluss ist zwar da, aber es hängt vom Equipment ab, wie stark er ist und von dir, wie du ihn bewertest.
     
  3. mr moep

    mr moep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    160
    Ort:
    bei mir zuhause
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 04.03.08   #3
    mhm.. so leid es mir tut aber der musik-service hier ist in sachen kabeln thomann einfach eindeutig unterlegen. deswegen würde ich dir raten, mal hier drauf zu klicken ;)

    da hast du 5 verschiedene kabel, die alle qualitativ nicht schlecht sind (insbesondere die PLANET WAVES) ;)

    ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    cheers!

    P.S: Gerade bei Kabeln solltest du bereit sein ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen. Die sind im allgemeinen viel billiger als anderen Komponenten und beeinflussen den Sound dafür sehr extrem. Ich hab die Cordial, die da auch dabei sind und bin sehr zufrieden. Werde mir bei Gelegenhei aber auch noch PLANET WAVES kaufen.
     
  4. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 04.03.08   #4
    du solltest dir nicht zu sehr den Kopf wegen ein paar Meter Kabel zerbrechen. Meine Erfahrung ist die, dass bei den vielen Einflüssen, die sich auf den Gesamtsound auswirken (gerade live, aber auch im Proberaum) ein paar zusätzliche Meter Kabelweg echt zu vernachlässigen sind. Wie lang die Kabel also letztlich sein sollen, hängt halt ganz vom VErwendungszweck ab. Ich würde an deiner Stelle eher etwas mehr nehmen bevor es nachher in Livesituationen evtl. von der Länge knapp wird. Bei mir hängen beispielsweise ein 6-Meter Kabel und ein 10-Meter Kabel zwischen Effektbrett und Amp. Weniger wäre schlecht, da mein Effektboard ja vorne am Bühnenrand liegt und der Amp ein paar Meter hintendran. Eigentlich könnte ich die zusätzlichen 4 Meter bei dem einen Kabel auch einsparen, aber wie schon gesagt: das fällt imho echt net ins Gewicht.
     
  5. tom181

    tom181 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    1.790
    Erstellt: 04.03.08   #5
    Das sind aber alles 4,5 Meter mit geraden Steckern, ich suche aber Winkel/gerade

    Momentan käme ich mit 4,5 Metern hin, mit 6 Metern wäre ich auf der sicheren Seite...

    Ich habe mir schon überlegt, ein 4-paariges Multicore zu holen:

    https://www.thomann.de/de/sommer_cable_quantum_highflex_multipair_4.htm

    Die Stecker könnte ich dann nach Bedarf selber anlöten.

    Was meint Ihr dazu?

    Gruß

    Tom
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 04.03.08   #6
    nicht weniger als 6m, sonst könnte es mal zu kurz sein. Und: Wenn du auch nur ein Gerät ohne True Bypass (=mit Buffer) auf deinem Board hast, spielt die Kabelstrecke nach diesem Gerät eh keine Rolle.
     
  7. roppatz

    roppatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 04.03.08   #7
    ich habe zwischen meiner gitarre und meinem amp, 3+6+6+6 meter kabel + einige patchkabel... (~22 meter kabel) klar, vllt etwas höhenverlust, habe es noch nie richtig mit aufmerksamkeit verglichen wie es mit weniger kabel ist. zur not etwas mehr höhen am amp reindrehen, fertig.. ich merke keinen klangverlust, es stört mich nix.. um zu lange kabel sollte meiner meinung nicht so ein hype gemacht werden. wenn man die länge braucht, (ich brauche 3 mal 6 meter zum amp, anders geht nicht..) sollte man nicht darauf verzichten.
    benutze übrigens diese kabel hier:
    https://www.thomann.de/de/planet_waves_pwcgtra10.htm
    https://www.thomann.de/de/planet_waves_pwcgtra20.htm

    bin sehr zufrieden damit.

    tschöhö
    roppatz
     
  8. zlotan

    zlotan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    250
    Ort:
    over the rainbow
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    102
    Erstellt: 04.03.08   #8
    wie coachinger schon sagte, zerbrich dir wegen den kabeln mal nicht zu derbe den kopf... lieber mehr als weniger... ich mein ich spiel manchmal 2 10 meter kabel eins vor und eins nach den effeckten und kann dafür auf der bühne mit meinem kumpel auf der andweren seite der bühne sprechen gehen...
    und früher waren die kabel ja auch nicht mehr hightech als heut... egal... ich mein wenn due dir n super billig kabel kaufst ok wird es warscheinlich schneller schlapp machen oder rauschen what ever aber ich würd nicht zu viel kohle für kabel raus schmeissen....
     
  9. Lothy

    Lothy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 04.03.08   #9
    So lang wie es eben sein muss. Gescheites Kabel, gescheite Stecker und dann gehts auch mit 10 Metern. Und wo man 10 Meter braucht, sinds auch große Bühnen, da darfs dann auch laut sein und dann ist eh alles anders.

    Gruß
    Lothy
     
  10. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 05.03.08   #10
    Genau das habe ich in Benutzung.
    Ich habe dadurch schon einen kleinen Höhenverlust, im Vergleich zu einem kurzen Kabel direkt von der Gitarre in den Amp. Aber ich hatte eher zu viele Höhen und daher ist das bei mir unkritisch. Es ist auch schwer zu erkennen, ob der Höhenverlust jetzt vom Kabel oder von den sonstigen Geräten auf meinem Effektboard liegt.
    Wenn du mehr zu meinem Board lesen willst, ich habe da einen Thread im DIY-Forum, musst du mal nach suchen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping