Frage zu Klavier von Steinway & Sons

von lippl35, 02.11.09.

Sponsored by
Casio
  1. lippl35

    lippl35 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    23.11.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #1
    Bin gerade auf ein "Steinway & Sons Victory US-Military 106" Baujahr 1935 gestoßen. Kennt einer von euch dieses Steinway-Piano ?
    Noch eine allgemeine Frage: Lohnt es sich ein solch altes (aber restauriertes) Steinway zu kaufen oder sollte man lieber ein nicht ganz so altes Klavier einer anderen Marke kaufen ?

    Grüße
    Philipp
     
  2. Stefan Roth

    Stefan Roth Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.09
    Zuletzt hier:
    17.04.11
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #2
    Das kommt auf den Zustand des Instrumentes und auf den Grad der Sorgfalt bei der Restaurierung an, deswegen lässt sich das nicht pauschal beantworten.

    Das Klavier müsste in jedem Fall genauestens überprüft, probegespielt und von einem wirklichen Experten begutachtet werden. Denn nur der gelernte Klavierbauer kann letztlich sagen, wie es um den Zustand des Instrumentes steht und was neu gemacht wurde, bzw. was erneuerungsbedürftig ist.

    Ein altes Instrument, das perfekt restauriert wurde, kann traumhaft sein. Dagegen kann ein oberflächliches und schlampig aufgearbeitetes Instrument Schrottwert haben.
     
  3. lippl35

    lippl35 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    23.11.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #3
    Vielen Dank für die Antwort ! Das Angebot findet sich unter folgender Adresse: http://www.klavier-gebraucht-markt.de/seite5.htm
    Das Klavier wird von einem Klavierbauer, der auch eigene Klaviere baut und eben dieses Steinway auch restauriert hat, angeboten. Insofern denke ich mal, dass er das schon sehr gut restauriert hat. Anschauen, Probespielen und Begutachten werde ich das Instrument natürlich. Aber wie erkenne ich als Laie, ob das Klavier wirklich gut restauriert wurde und vor allen Dingen, ob auch original Steinway-Teile verbaut wurden ? Weil ein Halb-Steinway zu kaufen ist ja auch nicht gerade das Wahre.
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    838
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 02.11.09   #4
    Bist du da sicher? Die meisten "Klavierbauer", die man in Deutschland noch findet, lassen ihre Klaviere nämlich für 500€ in China bauen und kleben dann ihr Namensschildchen drauf.
    Nicht, dass ich dem guten Mann was in Abrede stellen will, aber er wäre wirklich schon eine Ausnahme...
     
Die Seite wird geladen...

mapping