Frage zu Volumenpedalen u.a Morley und Ernie Ball

von TheUnforgiven, 03.02.07.

  1. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    7.09.16
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #1
    Hi,

    möchte mir nen Volumenpedal zulegen.

    Habe gerade ein Morley PVO gesehen, das nen minimum Volumenregler hat.

    Kann man dort das Volumen auch komplett muten ? Hatte in letzter Zeit einige angetestet, bei denen manchmal es gar nicht möglich war komplett das Volumen wegzunehmen, also als würde ich den guitar poti komplett zudrehen.
    Da war es vielmehr so, als das man mit dem Pedal nur den Grad der Verzerrung bestimmen kann - da ein gewisses Restvolumen gegeben war.

    Nun, da ich aber ein Pedal haben möchte was komplett mutet frage ich hier nach den Pedalen von Morley und Ernie Ball, da sie mir sehr zusagen.

    Hat jemand Erfahrung damit gemacht ? Das PVO interessiert mich preislich gesehen - Ernie Ball optisch und preislich müsste man da eher bei E-Bay rangehen.


    Greetz
     
  2. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 03.02.07   #2
    Also mein Pedal macht ganz zu (Ernie Ball VP-JR).
    Ich habe es im FX-Loop also hinter den Zerren damit es nicht die Zerrung, sondern nur die Lautstärke ändert

    alex
     
  3. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 03.02.07   #3
    Ich habe ein altes Boss-Pedal, das macht auch komplett zu.
     
  4. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 05.02.07   #4
    Hi,
    es ist ein Unterschied von den Anforderungen her (Widerstand des Vol-Pedals), ob du das Vol-Pedal vorm Amp betreibst oder es in die FX-Loop nimmst ! Ein Vol-Pedal das für den Betrieb vor dem Amp geeignet ist hat einen höheren Widerstand. Nimmst du das gleiche Pedal in die Loop, kann es zu einer "Totzone" oder einem "schlechten Regelweg" führen. Umgekehrt gilt es auch, ein Vol-Pedal mit einem geringeren Widerstand dass für den "Loop-Betrieb" geeignet ist, kann dann Probleme vorm Amp bereiten.

    Schau Dir mal bitte den Link an: https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/76768-volumen-pedal.html

    Ich denke, diese Infos sind für Dich nicht ganz unwichtig bevor Du Dir so ein Teil kaufst.

    Gruß
    Bluesmaker
     
  5. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    7.09.16
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #5
    So.

    Danke für Eure Infos. Habe mir nun das Mister Cry Baby Super gekauft.

    Nun habe ich noch ne Frage zu der Verkabelung.

    Ich als Besitzer eines Marshalls AVT100 habe nun noch einige Effekte dabei und würde gerne wissen wie ich die nun optimal anschliessen soll. Da ich nicht so der Technik Freak bin (im Gitarrenbereich jedenfalls) würde ich gerne mal Euren Rat hören.

    Also ich habe folgende Sachen die ich anschliessen möchte:

    So meine AVT Tretleiste mal aussen vor...

    Also da habe ich dann noch den Marshall JH-1 Jackhammer, den Marshall ED-1 Edward the Compressor und nun das Mister Cry Baby (Wah/Volumen) - und noch einen Fender Bodentuner.

    Ich würde jetzt zum Beispiel von meiner Gitarre in den ED-1, dann in den JH-1, dann in den Tuner und zum Schluss in das Cry Baby und dann zum Amp.
    Oder erst in das Mister Cry Baby und dann in den Rest ?
    Oder soll das ganze hinten in den FX-Loop rein ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping