Frage zur Verkabelung: 1 x H Volume, Tone; Mini Toggle Parallel/Seriel/Split

von Berdi, 06.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Berdi

    Berdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    54
    Erstellt: 06.03.12   #1
    Hallo zusammen,

    Meine schon etwas ältere Ibanez wird komplett neu restauriert. D.h. Neue Brücke, Mechaniken, Schlagbrett, lackieren usw. Das heißt natürlich auch, dass ich etwas an den Tonabnehmern verändern will. :great:

    Da ich eigentlich NUR mit dem Steg- Humbucker spiele, werde ich auch nur diesen einbauen. Der Humbucker ist ein EMG HZ-4. Ich will aber nicht nur ein Voluume und ein Tone- Poti haben, ich will auch den Humbucker Parallel/Seriel und im Split-Modus schalten können.

    Also so: EMG HZ-4

    1 x Volume
    1 x Tone
    1 x Mini Toggle On/On/On (Parallel/Seriel/Split)

    Ich habe selber schon nach Schaltungsdiagrammen ausschau gehalten und bin natürlich auf Seymour Duncan gekommen.

    Da habe ich diesen http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=1hum_1vol_1tone
    und diesen hier gefunden! http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=ssp

    Bin ich richtig, wenn ich erst den Humbucker an den Mini Toggle löten werde, und dann von da aus den 2ten Plan damit verlöten werde ganz normal nach Plan, wie wenn der Toggle gar nicht da wäre!

    Ich will nur nochmal sicher gehen dass ich alles richtig verstanden habe, und nicht dass danach alles komplett falsch ist... :rolleyes:

    Ach Ja... und wie ist das mit den Farben der Leitungen, da ja diese bei jedem Hersteller anderst ist. Wäre nicht schlecht wenn mir da noch einer auf die Sprünge helfen könnte. ;)

    Danke schonmal für eure Hilfe!

    Gruß Tobi
     
  2. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 06.03.12   #2
    Hallo
    schau mal dieses Diagramm von DiMarzio.
    Die Farben der Adern stimmen zwar nicht mit Seymourduncan's überein,
    aber hier ist die Schaltung eines ON/ON/ON für seriell-split-parallel zu erkennen.

    1HB_seriell-parallel-split.jpg

    Und hier ist die Farbtabelle für die Umsetzung DiMarzio / SeymourDuncan

    Farbcode.jpg

    Die Farbcodierung von EMG's gibt es bestimmt auf der EMG-Homepage.

    emg_wiring.jpg

    EMG HZ und DiMarzio haben übrigens die gleiche Farbcodierung!

    Gruß
    Jo
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Berdi

    Berdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.03.12   #3
    Hallo Jo,

    Dann kann ich einfach das erste Diagramm nehmen und gleich loslegen ohne dass ich auf die Farben aufpassen muss, da ja mein EMG HZ-4 und die DiMarzio - Farbcodierungen überein stimmen.

    Vielen Dank. :great:

    Gruß Tobi
     
  4. Berdi

    Berdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.03.12   #4
    Nochmal Hallo,

    Ich habe genauso gelötet nach diesem Schaltdiagramm: https://www.musiker-board.de/attach...l-seriel-split-1hb_seriell-parallel-split.jpg

    Genau die gleichen Farben da ja die selbe Farbcodierung ist bei EMG HZ und Dimarzio.
    Trotzdem kommt nur ein lautes brummen raus.
    Gestern habe ich dann einfach mal den Minischalter herausgenommen und nur mit volme und Tone - Poti angeschlossen. Hat funktioniert ohne irgendwelche Probleme.
    Daraufhin habe ich einen anderen Minischalter wieder eingebaut, weil ich den verdacht hatte, dass vielleicht der eine Minischalter kaputt gegangen ist oder sonst irgendwas...
    Aber wieder ist das selbe Problem aufgetreten!

    Ich hoffe ihr könnt mir nochmal auf die Sprünge helfen! ;) Ansonsten bin ich am verzweifeln, dass das endlich was wird!

    Danke!
    Tobi
     
  5. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 14.03.12   #5
    Hallo Berdi, ist ja komisch.
    Ich gehe mal davon aus, dass der Miniswitchschalter ein sog. ON-ON-ON Schalter ist.
    Welchen Schalter (Hersteller, Modell) benutzt du?
    Wenn kein Ton, sondern nur Brummen herauskommt, liegt das in der Regel
    an einer kalten oder losen Lötstelle. Der Stromkreis muss irgendwo unterbrochen sein.
    Vielleicht auch den Schalter mal durchmessen.
    Gruß
    Jo
     
  6. Berdi

    Berdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.03.12   #6
    https://www.thomann.de/de/goeldo_el013_minischalter.htm

    Das ist der Minischalter.... müsste eigentlich der Richtige sein!

    Ja den Schalter werde ich mal durchmessen. OHne Minischalter ist schließelich alles in Ordnung!
    Andererseits ist bei dem anderen Minischalter das gleiche Problem.

    ICh werd mal Morgen danach schaun und mich wieder melden!

    Gruß Tobi
     
  7. Berdi

    Berdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    54
    Erstellt: 16.03.12   #7
    Ich habe die Minischalter durchgeprüft...

    Es sind alle in Ordnung.

    Also habe ich die Schaltung einfach nochmal gelötet ohne Minischalter. Funktioniert aber wieder nicht!
    Also entweder kann ich einfach nicht löten oder irgendwas ist mit dem Tonabnehmer. Vielleicht sollte ich den mal dürchprüfen.


    Kann man das überhaupt? Wenn ja, Wie?

    Danke Berdi
     
  8. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 16.03.12   #8
    Hallo,
    ich glaube jetzt fast auch, das du ein Lötproblem hast :-).

    Die Pickups kannst du mit einem Ohmmeter oder Durchgangsmessgerät prüfen.
    Kontakte des Messgerätes geweils mit Nordstart u. Northend anschließen (rot/schwarz)
    an der anderen Spule Southstart u. Southend (weiß/grün).
    Bei beiden Spulen muss jeweils unterbrechnungsfrei Strom fließen können.


    Gruß
    Jo
     
  9. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.329
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 16.03.12   #9
    Hallo organic,
    ist dir der Unterschied zwischen On-Off-On-Schalter und On-On-On-Schalter in der Mittelstellung bekannt? Wenn Du
    einen On-Off-On-Schalter erwischt haben solltest, funktioniert es auch, du müßtest in der Mitte seriell schalten. Bei
    einigen Anbietern sind die On-On-On-Schalter erheblich teurer, als wie die On-Off-On-Schalter, niemand weiß mit welcher
    Begründung eigendlich?

    Gruß.......
     
  10. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 16.03.12   #10
    Hallo halfcupsound,
    danke für deine Nachricht, aber ich bin nicht der Autor, der Ersteller
    ist Berdi.
    Aber trotzdem würde mich interessieren, wie ein ON-OFF-ON Schalter für
    die Schaltungen seriell/parallel/split verwendet werden kann, bzw. vielleicht
    an hand eines kleinen Bildes darstellen. Vielen Dank!
    Gruß
    Jo
     
  11. Berdi

    Berdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    54
    Erstellt: 21.03.12   #11
    Hallo,

    Ich habe jetzt alle Bauteile nochmal durchgeprüft auf ihre Funktion. Alles Bestens!
    Dann habe ich nochmal alles nue verlötet! Habe alle Lötstellen durchgeprüft ob sie auch Kontakt miteinander haben. Passt auch!
    Dann schließe ich dir Gitarre an.... Nichts geht .. wieder mal nur starkes brummen. Am Volume Poti kann ich die Laustärke regeln bzw das Brummen.
    Tone Poti funktioniert auch bzw. man hört wie es etwas dumpf wird.
    Aber kein Ton kommt raus! Sobald ich mit meinen fingern das Poti berühre, wird das Brummen lauter. Also müsste das irgendein Masseproblem sein oder?

    Dass ich ungeschickt beim Löten bin, will ich zwar nciht ausschließen, jedoch habe ich schon etliche Instrumentenkabel zu Hause gelötet mit dem gleichen Lötzinn, Einstellungen usw. und jedes Kabel davon funkitioniert heute noch tadellos!
    Außerdem habe ich erst letztes Jahr ein Tonabnehmer-Wechsel an meiner Tele vorgenommen, was auch gleich auf Anhieb funktionierte und immer noch funktioniert.

    Vielleicht fällt jemandem noch etwas ein, was sein könnte!

    Gruß Tobi
     
  12. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 22.03.12   #12
    Hallo Berdi,
    wenn beim Berühren das Brummen lauter wird, kann das in der Regel
    auf eine nicht korrekt angeschlossene Signalleitung zurückzuführen sein.
    (ähnlich dem Brummen, das entsteht beim berühren des Klinkensteckers,
    wenn das andere Ende des Kabels noch im Verstärker steckt.)
    Probleme mit der Masse haben eher den gegenteiligen Effekt, d. h. beim
    berühren wird das Brummen leiser

    Vorab bin ich aber mit meinem Latein am Ende.
    Vielleicht kannst du das Schaltdiagramm skizieren u. posten.
     
  13. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 23.03.12   #13
    Doch noch eine Idee bzw. Frage:
    Tritt das Problem nur dann auf wenn das Pickguard festgeschraubt ist oder
    auch schon im "offenen" Zustand.
    Wenn nur beim festgeschraubten Zustand, kann es daran liegen, dass ein
    Kontakt/Lötpunktpunkt den Abschirmungslack (Masse) des Bodies berührt und dadurch
    ein Kurzschluss entsteht.

    Das gleiche Problem hatte ich gestern nach dem Einbau eines EMG-Set's.
    Nach dem ich alle relevanten Höhlräume mit Tape abgeklebt hatte, funktionierte
    alles tadellos.

    Gruß
    Jo
     
  14. Berdi

    Berdi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    4.12.18
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    54
    Erstellt: 23.03.12   #14
    Nein! Auch bei offenem Zustand ist das Problem vorhanden...

    Gruß Berdi
     
  15. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    3.966
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.342
    Kekse:
    40.972
    Erstellt: 23.03.12   #15
    Hi,

    ich hätte da einen Verdacht: Vielleicht hat der Göldo-Schalter intern eine andere Verschaltung als der Dimarzio-Switch. Es gibt meines Wissens zwei verschiedene Sorten on/on/on-Schalter in dieser Bauform. Der Schalter hat ja zwei mal drei Lötösen. Löte mal auf der einen Seite spiegelverkehrt, d.h. die grüne PU-Ader und den am selben Pin zur Masse führenden Draht an die Öse, die jetzt als einzige frei ist.

    Die letzte Möglichkeit, die mir noch einfällt: Vertausch einfach mal die beiden Anschlüsse an der Klinkenbuchse.

    Gruß, bagotrix
     
  16. organic

    organic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.12
    Zuletzt hier:
    28.03.18
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    1.153
    Erstellt: 26.03.12   #16
    Hallo, wenn ich das richtig verstehe, also wenn Tip u. Sleeve an der Outputbuchse vertauscht wurden,
    müsste der gesamte Signalweg über das Massekabel laufen. D. h. alle Potis u. Schalter reagieren dann nicht,
    da das Signal unbeeinflusst direkt an die Outputbuchse weitergeleitet wird.
    Ist das richtig?

    Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit, zumindest den Signalweg von den Pickups zum Output zu testen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping