Fragen zum Yamaha P85

von keyanist, 21.10.08.

Sponsored by
Casio
  1. keyanist

    keyanist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.08   #1
    Hallo Musik(er)freunde!


    Ich bin auf meiner Suche nach einem Einsteiger-Digitalpiano zum Schluss gekommen, dass sich für mich wohl das Yamaha P85 am besten eignet.
    (Nun ja, ich will nicht leugnen dass mir das P140 etwas besser gefällt, aber da ich vom Klang und von der Tastatur her nicht gerade "gravierende" Unterschiede bemerkt habe, glaube ich, mit dem P85 gut bedient zu sein.)

    Da ich es erst einmal angesehen/angespielt habe und vergessen habe auf ein paar Kleinigkeiten zu achten, habe ich noch zwei Fragen, die mir vielleicht jemand von euch beantworten kann:

    1) Kann man die Anschlagdynamik bei diesem Piano einstellen?
    Manche Webseiten sagen ja (3 oder gar 4 Stufen), andere schweigen darüber - ich selbst habe bei meinem Test jedenfalls keinen Knopf dafür bemerkt.

    2) Könnte jemand eine Liste der verschiedenen Voices posten?
    Alle Quellen die ich bis jetzt dazu angesehen habe beschränken sich darauf, die Anzahl der Voices anzugeben.


    Ich würde ja gerne selbst nachsehen, nur komme ich zur Zeit nicht dazu noch einmal in den Laden zu gehen.

    Vielen Dank inzwischen!
    Tobias
     
  2. keyanist

    keyanist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.08   #2
    Ok, das mit den Voices war wohl übereilt:

    Grand Piano 1 + 2
    E-Piano 1 + 2
    Organ 1 + 2
    Strings
    Cembalo 1 + 2
    Vibraphone

    (http://xound.com/content/view/26/43/)


    Weiters kann man soviel ich weiß jeweils zwei Sounds kombinieren?
     
  3. keyanist

    keyanist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.08   #3
    Die gute alte Bedienungsanleitung!
    Ich habe mir nun unter

    http://www.yamaha.co.jp/manual/german/

    bzw.

    http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/emi/german/cla/p85_de_om_b0.pdf

    die Bedienungsanleitung des P85 heruntergeladen und habe so einige Details entdeckt, die ich noch in keinem Testbericht (auch nicht auf www.yamaha.de) gesehen habe. Die Antwort auf meine Frage (2) lautet also: Ja, und zwar in 3 Empfindlichkeiten + "Anschlagdynamik aus", über die Tastenkombination "DEMO" + "METRONOME" + [A6, As6, H6 oder C7].

    Für jene, die kurz davor sind, sich ein Digitalpiano zu kaufen, lohnt sich meiner Meinung nach ein Blick in die Bedienungsanleitung! (Oder zumindest für alle, die alles über ihr zukünftiges Instrument wissen wollen ;) )


    Ich hoffe dieser Thread ist auch für Andere eine Hilfe :)


    bye & gn8
    Tobias
     
  4. ninanna

    ninanna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    592
    Ort:
    Wo Wagner und Liszt sich gute Nacht sagen.
    Kekse:
    3.742
    Erstellt: 27.10.08   #4

    bin vor der gleichen entscheidung und mir gings ganz genauso.. außerdem gibts für das 85er einen ständer mit 3 pedalen!! falls das wichtig sein sollten....
     
  5. keyanist

    keyanist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.18
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.08   #5
    Also ich habe mir jetzt das P85 gekauft, mit X-Ständer, also ohne die drei Pedale. Ich bin mit dem Piano sehr zufrieden, allein das mitgelieferte Pedal werde ich in einiger Zeit austauschen, da es ja nur ein Schalter ist und man so einen Ton nicht langsam abdämpfen kann und auch kein Halbpedalspiel möglich ist.

    Die Tastatur gefällt mir sehr gut (muss nach einem Jahr Keyboard wieder etwas Kraft in den Fingern kriegen), auch die Klaviersounds sind angenehm. Alle anderen Sounds, mit Außnahme vielleicht der Strings, sind meiner Meinung nach nicht wirklich brauchbar (oder man benötigt eben Stücke, die dazupassen).


    Insgesamt bin ich vollends zufrieden mit meinem Kauf, auch weil ich um 670€ das Piano, den X-Ständer, einen Hocker und durchaus taugliche Kopfhöhrer ergattert habe :)
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    8.504
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 30.10.08   #6
    Ich war, wie schon woanders hier im Forum geschrieben, auch kurz davor, mir ein P-85 zu kaufen. Bis mir eine Kleinigkeit aufgefallen ist. Das P-85 hat keine Line-Out Ausgänge. Nur Kopfhörer Ausgänge.

    Das überliest man schnell. Bzw. es wird von Yamaha und Shops in den Produktbeschreibungen "geschickt umschrieben". Dieses Feature ist für mich so selbstverständlich, dass ich darauf gar nicht geachtet habe.

    Für mich ein NO-GO! :mad:


    Topo :cool:
     
  7. Timmey112233

    Timmey112233 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.08   #7
    Hi,
    interessiere mich auch dafür...aber wo ist der Unterschied zwischen Kopfhörer-Ausgang und normalem Line-Out? Kann man doch beides über PA laufen lassen oder?

    Gruß
    Tim
     
  8. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    16.12.16
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    174
    Erstellt: 06.11.08   #8
    Der KH-Ausgang ist vorverstärkt, daher wird es wohl empfholen externe LS an den LineOut zu hängen, damit nix passiert, wenn man vorsichtig ist, sollte es auch so gehen.
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    8.504
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 07.11.08   #9
    Line hat (so glaube ich) i.d.R. 47k Ohm und der Kopfhörerausgang so um die 16 Ohm.

    D.h. der Kopfhörer Ausgang übersteuert eine PA (volles Signal clipping) sehr schnell. Das ist u.U. sehr gefährlich für die PA. Das gilt auch analog für Aufnahmen über den Kopfhörerausgang.

    OT: ganz schlimm wird es, wenn ein 128 MP3 Datei, über den Kopfhörerausgang von einem Notebook über eine PA abgespielt wird.........das klingt richtig grausam

    Topo :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping