[Free] Stärkungstraining der Stimme in allen Höhen und Tiefen

von ankui, 27.07.08.

  1. ankui

    ankui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.08
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 27.07.08   #1
    Hi bin neu in diesem Forum und auch neu unter den Sängern.
    Ich hab den thread hier erstellt weil ich mich eher in die richtung des shoutens eintwickeln will aber dennoch auch hoch singen will.

    Wie gesagt bin komplett neu hier und muss mich erst mal mit den einen oder anderen Begriff auseinandersetzen.

    Die Vorgeschichte ist echt merkwürdig schon als kleines Kind war ich schon immer vom Singen begeistert, Also lernte ich gerne Lieder im Musikunterricht selbst bis kurz vorm Abschluss. Meine Musiklehrerin (die auch mehrere Chore leitet)meinte das meine Technik wohl angeborenes Talent sei. (hmm für das singen im Tenor und klares singen aber nicht für shouten)

    Nach einem Jahr Pause kam es dazu das ich vor meinen Freunden singen sollte.
    Hell and Concequentions von Stone Sour( Nur kurz den Raifrain da ich nicht wusste wie ich klingen würde)
    Ich war etwas überrascht als sie meinten das ich echt gut klingen würde.

    Auf jeden Fall möchte ich jetzt anfangen meine Stimme zu verbessern, denn eine alte flamme hat sich wohl wieder entflammt^^.

    so die Vorgeschichte wie ich nun zum Singen komme.

    Ich habe leider nicht das nötige Geld für einen Gesansgslehrer, da ich schon neben bei 2 andere (leider auch teure) Hobbies habe.
    Darum wollte ich euch nach einen einfachen Training fragen mit dem ich meinen Stimm bereich, ich meine von tief bis hoch, so trainieren kann und zusätzlich noch stärke, sodass es mir dann nach und nach viel einfache gelingt diese Höhen und Tiefen zu halten.

    Da ich ja shouten möchte könntet ihr mir bitte eine einfache Anfangstechnik verraten?

    Danke im Vorraus.

    mfg. Robert
     
  2. burnpotter

    burnpotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    289
    Erstellt: 27.07.08   #2
    Guck mal die angepinnten Sachen-.- Am besten du fängst mit Fry an, was anderes kann man nicht sagen;)

    Bei deiner Höhen-Tiefen-Geschichte würde ich einfach sagen: Übung
     
  3. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 27.07.08   #3
    hey ankui,

    eine intuitive technik, hm?! das ist sehr gut. trotzdem sollte eine grundlage geschaffen werden, bevor du in die gutturale schiene gehst, da ein konsequenter luftstrom u.ä. vorhanden seien sollte.

    somit leg ich dir folgenden begriff ans herz: stütze!

    um deine stimme an sich zu trainieren bieten sich zunächst spezielle intervalle an: dur-dreiklang (gr. terz, kl. terz), dur-tonleiter rauf und runter (gr. sekunde, kleine sekunde) und so weiter.
    um direkt an dem volumen deiner stimme zu arbeiten kannst du silben oder vokale singen und diese dann mit den melodien verbinden.
    für den anfang reicht aber auch summen - das aber so leise wie nur möglich, da dadurch deine stimmbänder geschmeidiger werden.

    zu deinem eigentlichen ziel:

    eine schöne technik ist die sog. fry-technik. wie burnpotter schon richtig gesagt hat, ist diese technik sehr gut, da nahezu alles damit möglich ist und mit nem bissl rumprobieren auch recht zügige erfolge eintreten. nutze hier einfach den gepinnten fry-thread (vorallem die ersten und letzten seiten).

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping