[Free] Woher weiß ich wanns zuviel ist?

  • Ersteller Dustoffreedom
  • Erstellt am
D
Dustoffreedom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
27.04.08
Beiträge
632
Kekse
1.307
Hi Leute,
ich .. naja.. ich "shoute" ..das kann man nun zwischen nem Mix zwischen Growln und Screamen bezeichnen -
gerne auch Hörprobe (bin einziger Vocalist) :
http://www.youtube.com/watch?v=JyqEpgL58P0&fmt=18

Nur ich will mich ja nun nicht in 10 Jahren ärgern das ich meine Stimme als Kind geschrottet habe^^ Also, nach 2 Std Bandprobe, mit viel Shouten, bin ich gaaaanz leicht heiser, aber es tut zwischendurch und nacher auch kein bisschen weh. Auch meine Bandmitglieder sagen das es ziemlich Powervoll klingt und auch nich krankhaft oder so. Vllt noch leicht zu sehr nach kotzen ;)
Aber ich möchte halt wissen ob ich es übertreibe, auch wenns nicht wehtut. Achja, und tut mir leid wenn meine Sätze keinen Sinn machen, ich schau nebenbei Simpsons :)
Ich hoffe auf Antworten, und gerne auch Tipps wenn ihr die Probe hört.
Auch wenn ich sagen muss, dass die Aufnahme schon recht alt ist, und inzwischen ist es noch etwas besser - meint der rest der Band ;)
Aber es tut halt 0 weh und nur gaaanz leicht heiser nach 2 -3 Std. Und am nächsten Tag ist das dann auch zuende.
Ach, und wo wir schon dabei sind, kann mir einer gute Aufwärmübungen sagen?
Ich weiß das es Tage gibt, an denen ich meien Stimme nicht richtig verzerren kann, aber nach dem Sportuntericht (Im Anschluss hab ich Bandprobe) - Kann ichs immer. Hat das mit Aufwärmen etwas zu tun? Wenn ja, wie kann ich mich richtig aufwärem ohne vorher 2 Std Sport zu machen?^^
Naja ok zusammenfassung:
1tens: Ruiniere ich meine Stimme,
2tens: Aufwärmübungen,
3tens : Simpsons ;) xD
Danke für die Antworten :)
 
Eigenschaft
 
flaschendeckel
flaschendeckel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.18
Registriert
03.07.08
Beiträge
1.881
Kekse
1.671
les dich hier ein bisschen in der atmungs faq ein, vllcht hilft das was gegen das heiser sein.
ansonsten merkst dus daran, dass etwas nich stimmt, rauer hals, heiser etc.
aufwärmen: singen oder summen, und zwar clean
 
D
Dustoffreedom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
27.04.08
Beiträge
632
Kekse
1.307
nein rau ist mein hals nicht, nur halt nach 2 - 3 std. leicht heiser. allerdings wäre ich das auch wenn ich nicht geshoutet sondern nur geredet hätte^^
 
flaschendeckel
flaschendeckel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.18
Registriert
03.07.08
Beiträge
1.881
Kekse
1.671
ja, deswegen benutzen auch die leute, die von berufswegen viel reden müssen richtige atemtechniken.
lies dir am besten mal hier faq zur atmung durch, findest du unter "gesangstechnik"
 
D
Dustoffreedom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.22
Registriert
27.04.08
Beiträge
632
Kekse
1.307
ok danke :)
tolles forum :)
 
scattered messia
scattered messia
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
01.11.11
Registriert
25.11.07
Beiträge
683
Kekse
1.740
Ort
München, Bavaria
hi, obwohl deckelchen hier eigentlich schon alles gesagt hat, möchte ich heier nochmal aws ergänzen:

wenn ein cleaner sänger 3 stunden in einer lauten bandprobe singen würde (je nach dem wie intensiv die probe ist) ist auch er danach etwas erschöpftf, die stimme natürlich auch.
eine erschöpfte stimme äusset sich meistens nicht direkt danach, denn da ist der stimmapparat ja noch warm, sondern erst nachdem die stimmbänder "abgekühlt" sind...

bei gutturalem gesang ist das logischerweise auch so.

bei beidem gibt es mehrere ansätze zur hilfe, die da wären:
1) warmsingen, meinetwegen richtig lange. aber da muss man etwas beachten ... man darf nicht laut singen (dann kann man sichs ja gleich sparen), nicht gleich am anfang in extreme tonbereiche reingehen... was echt gut hilft ist eigentlich "einsummen", nimm dir ein 3 lieder (so dass du eben so 15 minuten voll hast) und summ die melodien mit... nim dir am anfang eines, das keine besonders großen melodien hat, und arbeite dich in eines mit nem gescheiden solo vor...
danach sollte es gehen

2) atmung... man kann sich und den stimmbändern viel mühe ersparen, wenn man seine luftreserven besser unter kontrolle hat und auch mehr luft "fassen" kann... sport hilft, bauchatmung (zwerchfellatmung) hilft auch enorm, denn diese machtd as alles noch druckvoller... besorg dir mal die DVD THE ZEN OF SCREAMING ... da ist alles ganz gut zusammengefasst...

3) wissen wann schluss ist, ist schwierig, aber es tut der stimme gut, wenn du merkst, dass du an deine grenzen kommst, dass du es deinen kollegen auch sagst, und dann aufhörst
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben