angst um meine stimme...

  • Ersteller tomy boy
  • Erstellt am
tomy boy
tomy boy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
06.06.05
Beiträge
337
Kekse
206
hey,

also ich schrei ja seit einiger zeit in einer band..

hier nochmal ne aufnahme von meinen screams:
klick

soo...jetzt hatten wir vor ner woche probe (ca. 2 std.) und ich hatte echt n scheiß gefühl im hals....abends tat es dann auch geringfügig weh muss ich sagen....naja...und vor allem haute mein death nichtmehr so hin...naja...

gestern dann wieder probe..da wir heute ein konzert spielen habn wir gestern nochmal richtig geprobe und kamen auf ca. 5 std. , von denen wir 4 gespielt haben....so....

danach: es tut nichts weh, aber ich merke definitiv was im hals....wenn ich dann death/false chord versuche tuts weh...

da wir ja nun heut auftritt haben hab ich gestern noch warme milch mit honig getrunken^^
und heute früh....naja..dieses seltsdame gefühl is immer noch ein wenig vorhanden im hals...mein fry ist "eingeschrenkt"...
nun hab ich echt schiss vor dem auftritt heut abend....is immerhin der erste -__-

naja..

ich hab nun schiss das ich meine stimme kaputt mach...
vielleicht liegts auch nur daran das ich zu stark presse/druck drauf geb....bei langen shouts krieg ich nen roten kopf, muskelkater in den bauchmuskeln und leichte kopfschemrzen...:(

son shit...und dann heut noch auftritt...da muss ich ja ran...egal was is/wies sich anfühlt/anhört....

fuck
 
Eigenschaft
 
Sarokran
Sarokran
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.10
Registriert
10.08.07
Beiträge
1.451
Kekse
179
Ort
Duisburg
Kopfschmerzen kommen auf jedenfall von zu vielem Pressen. Und dennoch muss ich noch anmerken, dass man nach einer zwei stündigen Probe merkt, dass der Hals beansprucht wurde ist normal und nach 4 Stunden Shouten, was will man da erwarten, eine Benaspruchung findet immer statt.^^ Ich merke auch nach der Schule, dass ich heiser von all dem Sprechen und lachen und rumbrüllen bin. Wichtig ist es die Stimme auszuruhen und in deinem fall vllt auch nicht so viel zu pressen. Aufgrund dessen hab ich auch zwischen den Probetagen mind. einen Tag Pause und einen tag vor Gigs würd ich eh nciht proben,das wäre mir viel zu riskant.^^
 
scattered messia
scattered messia
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
01.11.11
Registriert
25.11.07
Beiträge
683
Kekse
1.740
Ort
München, Bavaria
also, mal generell:
es gibt natürlich einen unterschied zwischen wirklichen stimmschmerzen, wie du sie hier beschreibst, und der meiner meinung nach völlig normalen "stimmlichen erschöpfung" nach einer 4stündigen probe.

ich würde wirklich sehr aufpassen mit dem drücken. da ist weniger manchmal wirklich mehr:eek:
wenn du zuviel druck gibst, leidet deine stimme, deine ausdauer und interessanterweise auch deine zerre.

aber nachdem ja jetzt schonw as passiert ist, würde ich dir folgendes vorschlagen:
du solltest dich heute vor dem gig gescheid warmsingen, also nicht zu laut einfach mal ein paar tonleitern hoch und runtersummen, ein paar atemübungen machen, meinetwegen die melodie von deinem lieblingssong mitsummen ... einfach die stimme schon ein bisschen vorwärmen.
desweiteren würde ich mal heute wenig reden! schonen ist dann wohl jetzt angesagt.
und bemüh dich bei dem gig um himmels willen nicht, mehr rauszuholen als rauskommen will!!!

so, was man sonst noch draus lernen könnte:
einfach ein bisschen mehr auf die atmung aufpassen
warmsingen immer!!
bei der probe mal zwischendurch auch checken, ob immer noch alles klappt.
und vor allem niemals um himmels willen eine probe direkt vor einen gig legen;)
 
S
Serious Sam7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.09
Registriert
05.09.09
Beiträge
9
Kekse
0
Ich würde vielleicht auch in Betracht ziehen ein bisschen kürzer zu proben, 4 Stunden finde ich echt heftig, da hättest du auch bei clean singen gute Chancen dass sich danach die Stimme mies anfühlt. Da wäre weniger vielleicht langfristig gesehen auch mehr.
 
Sarokran
Sarokran
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.10
Registriert
10.08.07
Beiträge
1.451
Kekse
179
Ort
Duisburg
Ich finde eine Stunde durchproben auch völlig ok, da schafft immerhin das Set mind. einmal und man muss eh auch zu Hause üben.^^
 
flaschendeckel
flaschendeckel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.18
Registriert
03.07.08
Beiträge
1.881
Kekse
1.671
4 stunden ist shcon viel, besonders wenn man seine technik nocxh nicht exakt drauf hat
 
tomy boy
tomy boy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
06.06.05
Beiträge
337
Kekse
206
hidiho....
sooo..wollt mich nur nochmal zurückmelden....
also wir haben auch gestern davor nochmal geprobt (musste sein, da ich erst seit nem monat dabei bin und für nen auftritt sollte es wenigstens etwas sitzen)....joa

dann noch auftritt...
der war richtig geil...erster auftritt mit der neuen band...hat echt gefetzt :)...zwar sind beiden gitarristen nacheinander die saiten gerissen, aba wayne...wir habens gut gerettet würd ich sagen^^

so und dann meine stimme...also gestern war ich definitiv heißer dann...auch heut früh merk ich es noch etwas....
es ist kein sehr schlimmes gefühl, aba wenn ich dran denke jetz zu schreien....hölle!...

ich weiss das ist echt scheiße, aba ich ich hab hier unter anderem auch gehört das sich die stimme da noch bissl dran gewöhnen muss und so...dann noch die extrem-belastung mit vorgestern 4 std schreien, gestern eine stunde schreien und dann eine stunde konzert gestern.....

also ich werd die nächsten 2 tage einfach die fresse halten :D...

vocal rest alda^^
 
Sarokran
Sarokran
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.10
Registriert
10.08.07
Beiträge
1.451
Kekse
179
Ort
Duisburg
Jop Vocal rest ist gut.^^ Und vorallem kommt mir langsam in den Sinn, dass dieser Ruf Modus bei Fry auch ungesund sien könnte. Eine Stimme ist nicht drauf ausgelegt Stunden am Stück zu rufen. Ich werd mal nach September anfangen ohne Rufmodus zu proben und mal schauen, wie lang die Stimme hält. Was nur komisch ist irgendwie sind nur meine Shouts betroffen von der Heiserkeit nciht meine Cleanen Vocals die bleiben auf dem Level. Einer eine Idee was das sein könnte oo? Ich hätte da schon an die FC`s gedacht, was alledings für Fry untypisch ist.
 
tomy boy
tomy boy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
06.06.05
Beiträge
337
Kekse
206
das verwirrt mich mal wieder etwas^^...

ich dachte fry muss man mit rufen kombinieren, damit es überhaupt richtiges fry ist...ansonsten bleibt ja nur dieses zimmerlautstärke-geräusch....hmmm

zu meiner stimme:schlecht...irgendwie isses heut noch schlimmer als gestern....ich finds echt scheiße und hab angst....

ich ab der nächsten probe wohl drauf achten nich alles reinzulegen was ich hab....wie gesagt...ich krieg nen roten kopf, kopfschmerzen und am bauch merk ichs auch...das heißt dann wohl ich mach zu viel :(..

screamen bleibt mir immernoch stückweise ein mysterium...
 
Hatebreed
Hatebreed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.13
Registriert
05.11.05
Beiträge
381
Kekse
68
Ort
Wien
Muskelkater vom Singen im Bauch? Bist du sicher, dass du die Stütze richtig machst?
Zum Fry im "Rufmodus". Schaut euch Sänger wie Corey Taylor an. Die machen auch Fry und das sicher nicht sehr leise. Die spielen auch ein Set von 2 oder mehr Stundn pro Tag.
Oder so Hochzeitsfeiersänger die 8 Stunden singen. Und das normale kräftige Singen und der genannte "Rufmodus" sind doch von der Kraftanstrengung sicher nicht so unterschiedlich.

Würd mich einfach langsam ran tasten. Also gerade für einen "Anfänger" gilt lieber öfters, dafür immer recht kurz. Die Dauer kann man ja dann steigern.
 
scattered messia
scattered messia
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
01.11.11
Registriert
25.11.07
Beiträge
683
Kekse
1.740
Ort
München, Bavaria
zu der panikmacherei jetzt würde ich ganz einfach sagen:
wenns noch schlimmer ist als gestern, was ja durchaus normal ist, denn eine heiserkeit ist im prinzip auch nur eine verletzung, würde ich einfach mal einen längerern vocal rest einlegen.

fry "muss" man nicht mit rufen kombinieren, beim trockenen machts aber mmn sehr viel sinn, weils sonst n bissl anders klingt. diesen rufmodus kann man aber auch üben, und auch er will trainiert werden!

ok, zu der atemgeschichte:
such mal nach atmungs faqs... das hört sich nämlich wirklich net so sonderlich gut an...
auch atmung kann man trainieren, sogar relativ einfach: direkt vor dem schlafengehen, wenn du schon im bett liegst ;)
kein scherz
du musst einfach ein bisschen rumexperimentieren, wieviel druck du brauchst.
 
flaschendeckel
flaschendeckel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.18
Registriert
03.07.08
Beiträge
1.881
Kekse
1.671
auch atmung kann man trainieren, sogar relativ einfach: direkt vor dem schlafengehen, wenn du schon im bett liegst ;)
kein scherz
du musst einfach ein bisschen rumexperimentieren, wieviel druck du brauchst.

kannst du das etwas genauer erläutern? :confused:
 
delnan
delnan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.11
Registriert
05.07.09
Beiträge
129
Kekse
399
Bauchatmung geht mehr oder minder automatisch, wenn man liegt bzw. sollte zumindest. Wird glaub ich auch im (allgemeinen) Vocal-Workshop empfohlen.
 
scattered messia
scattered messia
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
01.11.11
Registriert
25.11.07
Beiträge
683
Kekse
1.740
Ort
München, Bavaria
ok, ich erklär mal genauer:

bauchatmung, luftstütze und diese reserveatmung, also nicht alle luft in einem atemzug verbrauchen, bzw die luftflusskontrolle kann man trainieren...

übungen dazu gibt es tonnenweise, sie alle aber haben einen unglaublichen nachteil: man braucht zeit;)
ich bin irgendwann dazu übergegangen, die übungen im bett zu machen, kurz vor dem einschlafen, was eigentlich 2 boni bringt
zum ersten wirst du nicht komisch angeschaut, wenn du die hände jeweils eine auf der bauchdecke und eine an den unteren rippen hast
zum zweiten ist der lerneffekt durchaus stärker, weil das die letzte aktion ist, mit der du dich vor dem schlafengehen beschäftigst.

die übungen sehen so aus:
erst mal einfach nur atmen [:D] aber langsam, ganz bewusst bauchatmen und sonst nix anderes, und immer langsamer werden. ich atme immer duch die nase ein und durch den mund aus [ob ihr auch durch den mund einatmet ist relativ wurscht]...
die übung mache ich einfach so lange, bis ich mir "langsam" genug vorkomme, also im prinzip nur noch an einger geschlossenen kette ein und ausatme [ohne diese pause dazwischen]
danach gehts darum, möglichst kontrolle zu bewahren, also wieder etwas schneller einatmen, aber langsam ausatmen. ich mach inzwischen immer einmal ganz ausatmen, und einmal in jeweils acht sekunden stößen...
danach kann man ein bisschen mit der atemstärke rumspielen, guggen, wie niedrig man sie bekommt und trotzde druckvoll [also zwerchfelldruck] und konstant halten kann, wie man möglichst lang ausatmen kann...
eigentlich einfach nur stupide atmen üben, aber es hilft:)
 
Hatebreed
Hatebreed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.13
Registriert
05.11.05
Beiträge
381
Kekse
68
Ort
Wien
Ja. Ich erklär die Stütze immer so, dass man sich ins Bett legt, dann tief Luft holt (dann macht man automatisch die Bauchatmung) und dann wieder langsam ausatmet. So. Das ist mal die Bauchatmung.
Als nächstes wieder einatmen, nun aber Explosivlaute von sich geben. P, K, T. Das sind welche. Und die kräftig von sich geben. Nun spürt man bei jedem von diesen Lauten eine leichte Spannung im Bauch(=Stütze). Viel stärker ist die Spannung beim Singen dann auch nicht.
 
tomy boy
tomy boy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
06.06.05
Beiträge
337
Kekse
206
shit...hab heutr festgestellt das ich beim husten einen blutgeschmack im mund hab...jetz wird mir die sache zu heikel hier,....scheiße...:(:(

hab auch mal mit meinem musiklehrer gesprochen....er meinte auch das ich erstmal die richtige atmung lernen muss und dass es auch daran liegt....

son scheiß....

vocal rest geht in den 2. tag
-____-
 
Hatebreed
Hatebreed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.13
Registriert
05.11.05
Beiträge
381
Kekse
68
Ort
Wien
@tomy_boy
Ich würd jetzt lieber einen HNO aufsuchen. Nur der kann dir sagen, ob du dir nicht irgendwas schlimmeres zugezogen hast.
ALSO AB ZUM ARZT!!
 
Sarokran
Sarokran
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.10
Registriert
10.08.07
Beiträge
1.451
Kekse
179
Ort
Duisburg
Jop und niemals gezwungen die Bauchmuskeln anspannen, sowas häuft sich auch bei Anfängern. Das ist nämlich nicht so richtig.
 
scattered messia
scattered messia
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
01.11.11
Registriert
25.11.07
Beiträge
683
Kekse
1.740
Ort
München, Bavaria
scheisse...
naja, da kann man wirklich nur den artzt aufsuchen, und den mal fragen wies aussieht.
ansonsten heisst das jetzt für dich mal nen vocalrest machen, der länger ist [4 tage würde ich sagen].
keinen alkohol, nix allzuscharfes, also möglichst die rachengegend nicht reizen. medikamente, die die schleimhaut betreffen würde ich absetzten, wenn möglich [nasentropfen zum beispiel]...

während der zeit kannst du dich mal ans atmung lernen machen, benutzt die suchfunktion, mein beitrag könnte dir helfen.
begriffe für die suchfunktion:
luftstütze
bauchatmung
zwerchfell

benutz die zeit mal zum texteschreiben undso ;)

gute besserung
 
tomy boy
tomy boy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.17
Registriert
06.06.05
Beiträge
337
Kekse
206
jau...heut der 3. tag....ich bin immernoch heißer...weh tut gar nix und ich hab auch das gefühl das es etwas besser ist als gestern....ich werd mal sehn wies morgen aussieht....
eventuell werd ich wohl zum HNO-arzt gehn und mir son scheiß kabel in den rachen stecken lassen -___-....

und wenns von alleine besser wird dann wart ich noch bis es weg is, pausiere noch einen tag und dann steig ich langsam mit normalen/clean gesang wieder ein....ich vermisse es :( :(
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben