Fremde Gitarre kaputt gemacht...zahlt die Haftpflicht?

von Waltraut, 08.07.10.

Sponsored by
Gravity Stands
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Waltraut

    Waltraut Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    97
    Kekse:
    109
    Erstellt: 08.07.10   #1
    Hey!

    Wir waren gerade in der Probe und uns ist eine ziemlich wertvolle Gitarre zerbrochen.
    Der Gurt hat sich gelöst und das gute Teil ist auf den Boden gefallen. Der Kopf ist abgebrochen mit einem ziemlich versplittertem Riss.


    Das Problem ist nur, dass diese Gitarre nicht uns gehört. Wir teilen uns den Proberaum mit einer andern Band.
    Diese Gitarre kostet dummerweise 2500€, war das Hochzeitsgeschenk der Frau des Besitzers und die absolute Traumgitarre des Besitzers, der nebenbei der Vater von unserem Schlagzeuger ist, welcher allerdings in dieser Probe nicht anwesend war (also der Schlagzeuger).

    Die Frage ist nun: Zahlt das die Haftpflicht, da das Ganze ja nicht absichtlich passiert ist?
    Zu bezahlen wäre wahrscheinlich nur die Reperatur, da das Instrument eine sehr hohen emotionalen Wert für den Besitzer hat.


    Wären sehr dankbar wenn uns da jemand rechtlich aufklären könnte...


    Danke schonmal im Vorraus

    Liebe Grüße

    Waltraut
     
  2. DieGräfin

    DieGräfin Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    2.726
    Ort:
    nördlich von München
    Kekse:
    42.673
    Erstellt: 08.07.10   #2
    Tut mir leid, aber genau das ist gemäß den speziellen Regeln hier nicht erlaubt.

    Außerdem kann hier eh niemand sagen, was die Haftpflichtversicherung des Verursachers genau abdeckt, dazu müsste man die Versicherungsbedingungen lesen. Oder - viel einfacher, morgen den zuständigen Vertreter bzw. gleich die Gesellschaft anrufen, und fragen. Die beißen nicht ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.