Fretless zwischen 300-600€ gesucht

von CouchFraktion, 31.07.10.

  1. CouchFraktion

    CouchFraktion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    5.10.17
    Beiträge:
    158
    Kekse:
    86
    Erstellt: 31.07.10   #1
    Heute hatte ich mal die gelegenheit einen Cort Curbow fretless an zu spielen.
    Er war leider mies eingestellt und nur ein 4 saiter aber hat mich dennoch darin bestärkt mir endlich mal einen fretless zu holen ^^

    Der Curbow fällt aber quasi weg, nciht unbedingt wegen des sounds, sondern weil ich gerne einen 5 saiter hätte + muss der korpus zumindest in etwa denen eines g&l L 2500 entsprechen. ich mag einfach so kleine boddys nicht. leider lässt sich sowas immer schwer an bilder abschätzen.

    davon mal abgesehen suche ich eigentlich einen fretless an dem ich auch noch in zwei jahren spaß haben werde.
    es soll nichts besonderes sein, 5 saiter und knurriger bassreicher ton. spielrichtung ist eher im death metal angesiedelt.

    der fame baphoment ist mir eingefallen, aber da weiß ich nicht wie das mit dem korpus ist.
    wie sind denn die dean edge fretless bässe ? (linde als korpus holz mag ich eigentlich nicht so).
    ansonsten frag ich mich ob man auch einen ibanez atk als fretless noch neu bekommt.... weiß das jemand ?

    wie sieht es außerdem mit der qualität der warwick rockbässe aus ?
    würde mich über vorschläge freuen und erfahrungsberichte freuen :)
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 31.07.10   #2
    im regelfall gut. die streamer ausführungen der auslaufmodelle passen m.e. zu deinen vorstellungen und fallen auch unter dein preislimit. m.e.n. sind der l 2500 hals allerdings breiter und die rb-hälse dicker. vll. steht da was für dich hilfreiches drin: https://www.musiker-board.de/e-baes...s-bis-500-00-jazzy-funky-prog-rock-metal.html
     
  3. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 01.08.10   #3
    Mit etwas Verhandlungsgeschick (oder ohne für 98€ mehr) gibts den Ibanez Gary Willis:
    [​IMG]

    Obwohl ich kein Freund von Signature-Bässen bin, ist der GWB35 ein wirklich guter Fretless, der auch für Rock oder Metal geeignet ist. Kein Schnickschnack, Fretlines und den Tonabnehmer an der richtigen Stelle.
     
  4. hychef

    hychef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.09
    Zuletzt hier:
    11.07.19
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    52
    Erstellt: 02.08.10   #4
  5. CouchFraktion

    CouchFraktion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    5.10.17
    Beiträge:
    158
    Kekse:
    86
    Erstellt: 02.08.10   #5
    ja den hatte ich auch schon gefunden ^^
    auch das video. aber da gefällt mir einfach das design nicht.
    kann keiner was zu den dean fretless bässen sagen ? die würden mich ja schon interessieren ^^
     
  6. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    5.665
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    35.236
    Erstellt: 04.08.10   #6
    Du hast eingangs nachd en Warwick Rockbässengefragt. Ein Schüler von mir spielt einen, allerdings Veirsaiter, fretted, lefthand - ich war schon bass (!) erstaunt über die Qualität zu diesem Preis. Sehr zu empfehlen!

    Viele Grüße
    Jo
     
mapping