Fruity Loops, wie programmier ich Triolen?

von JostVonSchmock, 28.09.04.

  1. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 28.09.04   #1
    Hallo!

    Weiss vielleicht einer wie ich in Fruity Loops Triolen programmieren kann?

    Und wo bekomm ich vernünftige Tomtom wave files her?
     
  2. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 28.09.04   #2
    Werd echter Drummer und sparr dir den mist ;-)

    Ps.: sorry aber das regt mich auf diese elektro/digital-sch.... :evil:

    ppS:. vor allem mit fruitiedings, benutze Audio Logic und den digitalen Drummer, dann brauchst du mit dem digitalen Anfängermist erst ganicht aufwarten!
     
  3. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 28.09.04   #3
    werd erwachsen und hör auf so einen mist zu schreiben ;-)
     
  4. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 28.09.04   #4
    Mist? es ist eher deprimirent wenn man als Musiker von solch Instrumenten ausgetauscht wird. Mein Problem ist nicht das digitale arbeiten an der Musik, eher das immer mehr Musiker durch stupide, einfallslose Marschinen ersetzt werden. Ein HOCH auf die Automatisierung! Warum lernt ihr dann noch das spielen eines Instrumentes, anstatt das beherschen eines Computers?



    PS.: das werd erwachsen geb ich zurück! ;) (infolge das dein unterhalt davon betroffen ist)
     
  5. disillusion

    disillusion Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Gleisdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    605
    Erstellt: 28.09.04   #5
    es gibt auch durchaus sounds, die man mit herkömmlicher technik nicht (oder nur mit investitionen von unsummen) erzeugen kann, da ist der computer das universalste und erschwinglichste werkzeug, das man sich vorstellen kann. ich selbst hab bisher noch wenig mit fruityloops gemacht ausser ein paar loops zusammengestellt - aber was man da mit unterschiedlichsten kniffen an interessanten sounds und patterns herausholen kann ist klasse. auch leute, die diese werkzeuge bedienen sind in meinen augen musiker, aber eben musiker, die sich einem universalen instruments (dem computer) bedienen. auch in diesem fall macht der computer etwaiges fehlendes musikalisches talent nicht wett und zeigt schwächen gnadenlos auf.

    "gute" soundsamples wirst du wohl kaum gratis bekommen, dafür gibts meist kostenpflichtige libraries (die sind aber wirklich gut). paiste stellt einige cymbal-samples zur verfügung.
     
  6. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 29.09.04   #6
    Kann mir jetzt mal einer mit meinem Problem weiterhelfen? Wie programmier ich Triolen?

    Ich benutz das Programm nur, weil ich kein Geld hab ins Studio zu fahren und da mein Schlagzeug einzuspielen. Mit dem Programm kann ich unsere Bandsongs in einem genialen Sound programmieren. Man sollte heutzutage auch auf elektronische Hilfe zurückgreifen, dass spart Geld und man lernt noch was dazu. Ausserdem sieht man dann was man auf dem Drumset spielt, kann das gegebenenfalls verbessern oder verändern.
     
  7. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 29.09.04   #7
    @disillusion, das möcht ich doch auch garnicht bestreiten. Ich selbst habe auch schon mit offenen Mund vor solch Programmen gesessen.
    Es betrifft mich hier auch nur in einem bestimmten Kontext auf den ich nicht weiter eingehen möchte.
    Leider ist es so ,dass es durch Neuerungen immer Gewinner und Verlierer gibt.
    Und in dem Bereich seh ich das Traditionelle "Handwerk" als Verlierer.

    Aber gut damit, wurde wohl ein wenig falsch Interpretiert. :)
     
  8. vandroiy

    vandroiy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.04
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #8
    Das ist wohl der größte Bullshit den ich je gehört habe.
    Immer MEHR werden ersetzt? ANFANG DER 80er waren Drumcomputer groß da, heute verwendet die professionell kaum einer der was auf sich hält. Und zum üben für Nicht-Drummer oder vorspielen lassen von Grooves für Drummer ist sowas nicht schlecht.
     
  9. Tama Duder

    Tama Duder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    1.08.07
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 30.09.04   #9
    du wählst die gewünschte spur an und wählst dann die piano roll (oben rechts "PR") an ....da kannst du dann einzelne schläge setzten.doppelklickst du einen der buttons die für den jeweiligen sclag stehen kann du die dauer des jeweiligen hits festlegen.die grauen kästchen stehen für jeweils ein 16tel - dieser ist in 23 einheiten unterteilt.wenn du nun also ne 8tel triole prgrammieren willst dann musst du die insgesamt 46 einheiten in 3 gleich lange einheiten unterteilen = ein schlag ist 15 einheiten lang.

    ist etwas kompliziert aber hier ein pic und die mp3 dazu:

    [​IMG]

    Fruity Loops Triolen Mp3
     
  10. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 01.10.04   #10
    Gut, hab die Triolen hinbekommen, nur die klingen scheisse, also der Snaresound ist nicht der den ich ausgewählt hab. Ausserdem werden die Schläge nicht im Step Sequenzer angezeigt.
     
  11. Elmar

    Elmar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.04   #11
    Ich kann für die Drums nur NI battery empfehlen... schlägt FL um Längen... (schonmal dran gedacht, wie du mit Fruity Loops da stehst, wenn mitten im Song mal die Taktart gewechselt wird?)...
     
  12. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 02.10.04   #12
    Jo! Fruity Loops lohnt nur für einfache Tracks.
     
  13. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 04.10.04   #13
    Pass auf dass du die länge des Sounds im Piano Roll net kürzer machst als das Sample ist, dann wirds einfach schneller und damit höher.

    Der Step Sequenzer wird wenn du die piano roll verwendest ja auch durch eine miniaturansicht derselben erstetzt.

    Wenn dass wirklcih vorkommen sollte kannst ja einfach einen VST Host verwenden und einfach zwei Instanzen von FL nacheinander aufmachen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping