Für S90ES Pianosounds wie beim RD700SX?

von Gatschli, 22.04.06.

  1. Gatschli

    Gatschli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 22.04.06   #1
    Hi!
    Habe nun S90ES und auch RD700SX gespielt. 2 Absolute Topkeyboards muß man wirklich sagen.
    Prinzipiell tendiere ich eigentlich schon sehr zum S90ES, denn das RD700Sx hat ja praktisch keine Synths, und auch nur sehr begrenzte Eingriffmöglichkeiten.

    Was mich aber sehr beeindruckt hat waren die ersten 40 Sounds (Piano/EPiano)

    Also das Klavier ist natürlich schon wirklich gut, keine Frage.- Aber was ich vor llem toll finde (UND BEIM S90ES VERMISSE!!!) sind diese Klavier"Abarten".- RockPiano etc. Das gibt es in der Form beim S9ES ja leider nicht. (Oder sie klingen so EXTREM wie z.B HonkyTonk oder so.

    Ähnliches bei den EPianos.Diese ganzen Phaser, Stacksounds und FM Pianos klingen sehr detailliert und hübsch.- Hier klingt das S90ES irgendwie so extrem. Fast Plumb und Brachial..- einfach total mnit effekten überladen. Wie ist das möglich (da muß man fast jeden Sound nachbearbeiten, weil man die soo extrem nicht spielen kann.


    Gibts denn auch etwas liebevolllere Presets, und vor allem diese Pianovariationen beimn S90ES?
     
  2. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 23.04.06   #2
    Echt? Also für mich würde schon ein sehr gutes, trockenes Samples reichen, das ich dann je nach Einsatzzweck per EQ modifiziere.
     
  3. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 24.04.06   #3
    Hallo!
    Die Grundpresets schienen mir beim ersten antesten beim RD700SX einfach liebevoller gemacht.

    Was meint Ihr?

    Gerade diese große Anzahl von Pianospunds, die aber wirklich alle anders aber gut klingen. Das fehlt mir beim S90ES.
    Und diese teilweise wirklich stielvollen EPianos.
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 25.04.06   #4
    Wenn du die Pianovariationen beim S90ES nicht gefunden hast, würde ich sagen, es gibt sie da auch nicht. AFAIK gibt es da genau ein fettes 58 MB-Sample und der Rest is ausm Motif ES. Ich denke aber, daß du beim S90ES durch Schrauben sehr viel am Pianoklang verändern kannst, deswegen würde ich mich damit mal beim nächsten Antesten auseinandersetzen.

    Ob es liebevolle Presets beim S90ES gibt, weiß ich nicht, das mußt du selber ausprobieren! Für jeden sind "liebevolle Presets" genau was anderes, also können wir dir keine objektive Auskunft darüber erteilen, welches Key bessere E-Piano-Klänge hat.
    Ich kann dir nur sagen, daß ich beide als "Allround-Keys mit Pianoambitionen" ziemlich gut finde und daher auch empfehlen kann. Wie gesagt, als Allrounder. Die Vintage/E-Piano-Simulationen sind mE bei eigens dafür spezialisierten Keys (GEM Promega, Nord Stage) besser.
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 25.04.06   #5
    Der S90 ES muss auch Piano-Abarten(Rock, Jazz, und noch ein paar andere) haben, die hat ja selbst der "alte" S90 schon.
     
  6. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 26.04.06   #6
    Schon, aber da hat er schon deutlich weniger zu bieten als das RD700SX. 20 Pianoklänge von denen bestimmt mehr als 12 ganz anders klingen aber alle auf Ihre Weise Druckvoll und gut.
    Beim S90ES gibt es zwar auch welche wie Old Blues, oder Honky Tonk, aber das ist dann alles so extrem, dass es nicht wirklich spielbar ist finde ich.
    Was mir einfach fehlt sind eben solche RockPiano Sounds wie es das RD700SX hat. Genau solche hätte ich gerne.- Wie kann man die machen? (Weil im RD700DX wird das ja auch eines der beiden Sample sein und dann einfach mit Effekten bearbeitet sein oder? Und da mir das S90eS Sample gut gefält (eigentlich beide: MotifES und das S90ES Klavier) sollte man doch aus denen soetwas basteln können nicht wahr?
     
  7. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 26.04.06   #7
    Ich habe die beiden jetzt heute nocheinmal gestestet:
    Irrtum 1 war wohl das mir die EPianos nicht so gut gefallen haben beim 1. Anspielen! Jetzt finde ich nämlich dass die Yamah aEPianos den Roland in Quantität UND QUALITÄT weit überlegen sind (von der guten Bearbeitung ganz abgesehen)

    auch das Akustik klavier kam mir heute sehr gut vor.
    Das einzige was mir am S90ES jetzt wirklich noch fehlt sind diese RockPianos wovon der RD700Sx 2 hat.- Eine Idee wie die bearbeitet worden sind (verwenden ja sicher auch das Pure Grand oder X Grand Sample) um so zu klingen? (Das müßte dann ja mit dem S90Es Piano und dem Motif ES Piano auch klappen!

    Und auch die Bläser (nicht Singlebläser aber die Section) fand ich heute beim S90Es gar nicht soo schlecht.
     
  8. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.04.06   #8
    Höhen aufdrehen, fertig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping