S90ES Nachfolger gesucht

  • Ersteller Gatschli
  • Erstellt am
G
Gatschli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.13
Registriert
14.04.04
Beiträge
580
Kekse
189
Hallo!
Ich habe einen S90ES, mit dem ich prinzipiell sehr zufrieden bin, der jedoch leider mittlerweile schon einiges an Reparaturen gehabt hat und man ist auf das Problem leider nicht draufgekommen. Schön langsam wird mir das teurer als ein Tausch!!
Prinzipiell taugt mir an dem Teil ALLES bis auf 4 Sachen:

1.) Gewicht

2.) Bläser Sounds (Brauche eigentlich nur so Brass sections. Diese finde ich ab Tyros 2 schon echt klasse)

3.) Orgel (Habe mir dazu den Nord Electro gekauft, aber es wäre fein bei kleineren Sachen ansatzweise so eine Orgel drinnen zu haben.

4.) Ac. Piano finde ich sehr gut, aber es wäre toll wenn da auch noch andere drinnen wären vom Charakter. (Wie z.b. Roland ND 700NX wo schon einmal wirklich 3 verschiedene sehr sehr gute verschiedene drinnen sind und dann auch noch sehr gute verschiedene Presets von denen. )
Der S90ES hat als Alternative nur das vom Motif ES was mir nicht so taugt (finde da merkt man einfach das es schon älter ist, Ausklingverhalten usw. klingen recht künstlich.


Sonst habe ich noch Tyros2 (speiel ich mittelrweise nur mehr zuhause oder für die Proben wenn Teil der Band fehlt, weil Live nur 2 Keys mitnehme und Orgel mittlerweile neben ac. Piano das wichtigste ist. Und da sind die Yamahas leider nicht so toll find ich. Dafür:, Nord Stage Compact (genial für Orgel und hin und wieder ein Synthlead, Epianos auch manchmal aber da ist das S90ES eh ganz gut. Da super leicht mein Key für die Proben).

Was gäbe es für Lösungen?
Verwenden tu ich das Teil 85% zu, Klavier und EPiano Spielen. Rest Synthsounds, (künftig etwas mehr Bläser und Orgel)
Vom Synth her gehe ich doch sehr von Presets aus und modifizier sie mir nur. Also da hat mir der S90ES LEICHT gereicht. Klingt finde ich super kräftig und toll. (Schafft der Nord Stage finde ich bei weitem nicht.
Spiele in so einer Top 40 Coverband, in einer Blues Cover Band, im Duo mit einer Sängerin und hab jetzt was neues angefangen im Trio (so Soul, Blues, Funk .. mit Sängerin und Schlagzeug)
Bin sicher mehr der Spieler als der Soundtüftler.

Was käme da wohl in Frage?
Denke der neue Motif XF ist sicher Hammer, aber die ganzen Synth Sachen nutze ich bestimmt nicht aus! Ausßerdem ist er einfach ZU SCHWER!!!!!

Der S90XS (wann würde denn in der Regel der neue XF rauskommen) wäre natürlich die logische Konsequenz, jedoch habe ich den einmal Probe gespielt und muß wirklich sagen ich war von dem Minidisplay erschüttert!
Habe einige Clavia geräte wo das Display noch kleiner ist, aber dafür habe ich so viele schöne andere Regler (und seh vor allem welche Funktion die haben) Brauch also nicht ein riesen Display aber beim S90XS habe ich dann Regler die bei jedem Settin (Voice, Layer, Performance, Multi) dann anders belegt sind und das merkt ich mir nicht so leicht wenn ich einen Song vielleicht länger nicht mehr gespielt habe!

Verwendne tu ich den S90es bislang vorwiegend im Voice oder Multimodus (habe schon öfters einige Splits und Layer und mir taugt es auch zwischen Intro, Strophe, Refrain, Solo,... dann im Multi den Modus zu wechseln, also Sound umzuschalten und somit OHNE Klangabreißer das ganze zu vollziehen. Geht das bei den neuen eh immer oder? Hab dann also pro Song in der Regel ein Multi. Da brauche ich dann die 16 Sounds auch immer mal wieder. (Strophe Piano+ Fläche gelayert, Refrain, Brass, gesplittet mit Piano+EPiano+Fläche gelayert,..)

Folgende Konkrete Fragen:
a)
Wie schätzt ihr den S90XS ein? Stört das Display? Wie ist die Bedienung (geht jetzt etwas nicht mehr was früher noch ginge?- oft kommt man erst in der Praxis drauf)?
Damals hab ich es fast umständlicher als den S90ES in Erinnerung. war damals nicht soo begeistert (also habe nicht den RIESEN Sprung gesehen, war aber auch nicht so daran interessiert weil ich kein neues brauchte und hatte nur kurz Zeit)

b)
Wie ist er ac. Pianosound? Gibts den "alten S90ES Sound noch"? Hat der dann den alten, den neuen + den vom Motif XS? (Der ist glaube ich für Pop ganz gut oder?

c)
Wie schauts aus im Vergleich zu Motif XF (also der nächsten Generation)
Hat sich da in den für mich wichtigen Bereichen (Rangordnung: Ac. Piano, EPiano, Orgel, Bläser) viel getan? (Synth ist sehr wichtig aber da hat mir der ES schon gereicht, also das passt sicher.

Was gäbe es sonst noch für Alternativen? (das CP1 ist verdammt schwer und viel zu teuer. Das CP5 ist sicher eine Alternative, habe ich aber noch nicht gespielt und weiß nicht wie gut das für Layer, Split und Synthsounds ist.)

Für mich klar die Konkurrenz ist:
Roland RD700NX (bester ac. Piano Sound und absolut beste Tastatur, aber von der Bedienung und Soundvielfalt halt nicht so toll) - weil auf der 2. Tastatur spiel ich fast nur Orgel sodass mein Mainkeyboard unten alles andere abdecken sollte.
2.) Nord Stage 2 88 mit dem Nachteil das ac. Piano und Tastatur viel schlechter sind und ich auch Bläser und Synth weit nicht so gut finde.

Danke für eure Hilfe zum, wie ich erkennen muss LANGEN Hilferuf-Post!
GLG
 
Eigenschaft
 
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Hallo,

A, B und C kann ich eventuell beantworten, da ich den S90XS habe.

Zu A) Der S90Xs hat die gleichen Klänge wie der Motif XS und daher tolle Grundsounds. Hinzu kommt ein neuer Pianoklang, der aber nur mittelmäßig ist. (Wie immer Geschmacksfrage)
Die Bedienung ist leider unübersichtlich und hat mit der mangelhaften Note-Shift-Funktion eine fiese Falle.
Ich hatte ihn mir trotz des mittelmäßigen Pianos wegen der Motif-Sounds gekauft. Aber die Bedienung hat mir den Spaß ziemlich verdorben!

Zu B)
Der akustische Pianosound ist leider nur mittelmäßig, der alte Sound vom S90ES ist nicht vorhanden. Im offiziellen Forum Sninety.com drehen sich die meisten Beschwerden, um dieses Thema.
http://www.sninety.com/forums/showf...=446251&page=5&view=collapsed&sb=5&o=&fpart=1
Dieser Klavierklang macht zumindest viele Nutzer sehr unzufrieden.

C) Vergleich zum MOTIF XF: Der Unterschied ist klanglich minimal. Ein Drittel des erweiterten Speichers des Motif XF gehen für das Piano drauf, dass Du im S90XS schon hast. Zu den anderen Motif XF-Klängen: Ich habe beim 60 Minütigen Anspielen ehrlich gar keinen Unterschied zu meinem S90XS gemerkt!

Mein Fazit: Trotz toller Motif-Sounds bleibt der S90XS eine Enttäuschung für mich wegen der miesen Bedienung und des mittelmäßigen Klavierklanges.
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Ich hoffe ich schreibe keinen Blödsinn, aber soweit ich weis, hat die neue CP Serie von Yamaha ausschließlich A und E Piano Sounds an Bord. Das heißt, die fliegen schon mal raus. Das S90 war für mich, genau wie die Yamaha CP Serie, ein Graus beim Programmieren. Muss man sich aber sicher nur einarbeiten. Intuitiv ist mMn allerdings was anderes.

Fragen zu Tastaturen und Sounds sind eigentlich nicht zu beantworten. Jeder hat sein persönliches Ranking. Für mich sind die Roland RD Boards z.B ganz am unteren Ende angesiedelt. Andererseits hatte ich nach sehr langem Probespielen überhaupt kein Problem mit dem A Piano Sound des S90XS. Ganz im Gegenteil! Von den Boards die damals für mich in Frage kamen (S90XS/Kurzweil PC3/Roland RD/Korg M50) hab ich darauf am liebsten Klavier gespielt. "Beste Tastatur und bester Piano Sound" sind immer eine subjektive Sache...

Füll doch mal den Fragebogen aus, ein paar Fragen sind noch offen! :)

lg,
Duplo
 
andi85
andi85
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.146
Kekse
7.489
Ort
MUC
Ich hoffe ich schreibe keinen Blödsinn, aber soweit ich weis, hat die neue CP Serie von Yamaha ausschließlich A und E Piano Sounds an Bord. Das heißt, die fliegen schon mal raus. Das S90 war für mich, genau wie die Yamaha CP Serie, ein Graus beim Programmieren. Muss man sich aber sicher nur einarbeiten. Intuitiv ist mMn allerdings was anderes.
Das trifft nur aufs CP1 zu. Das CP5 kommt mit einer Menge Zusatzsounds wie Streicher, Synthis, Bass, Gitarre, Pads, Orgel … das CP50 auch, nur ist da der Umfang etwas geringer.

Durch die Bedienung steigt man schon durch. Die ist zwar nicht intuitiv, aber immerhin logisch und durchdacht (ist ja schon mal was ;) :p)
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Alles klar, danke! Ich hab natürlich, standesgemäß, nur das Topmodell getestet! ;)

Das trifft nur aufs CP1 zu. Das CP5 kommt mit einer Menge Zusatzsounds wie Streicher, Synthis, Bass, Gitarre, Pads, Orgel … das CP50 auch, nur ist da der Umfang etwas geringer.

Auch irgendwie seltsam, oder?
 
skey68
skey68
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
19.05.08
Beiträge
1.295
Kekse
3.118
Auch irgendwie seltsam, oder?

In Keyboards-Testbericht wurde dass sinngemäß so schwülstig erklärt, dass sich das Topmodell standesgemäß ausschließlich auf die Erzeugung von Piano- und E-Pianoklängen "auf allerhöchstem Niveau" konzentriert :rolleyes: - da bleibt natürlich kein Platz mehr für so profane Dinge wie Strings, Synthie usw. :confused:

Das übernehmen dann die nur halb oder ein Drittel so teuren Popelmodelle CP5 und CP50.

Wobei die angeblich vorhandenen - "noch ein Quäntchen authentischeren" Pianosounds des CP1 wahrscheinlich nur durch einen Analyzer von den anderen Modellen zu unterscheiden sind, mit Sicherheit aber nicht vom livegeschädigten Durchschnittsmusikerohr - aber irgendwie muss der eklatante Preisunterschied ja marketingseitig erklärt werden...

Stephan
 
G
Gatschli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.13
Registriert
14.04.04
Beiträge
580
Kekse
189
Danke einmal für die vielen Antworten. Also ich denke die CP Serie scheidet eher aus.
Würde mich also, wenn möglich gern etwas mehr auf den S90XS interessieren. Wie findet Ihr die Piano Sounds? Ist der alte S90ES ac Flügel Sound noch drinnen? (Sample hat der S90 ja nicht das man den laden könnte so wie im Motif XS oder?
Wie ist die Bedienung im Vergleich zu S90ES?
Weil viele schimpfen ja sehr über die Bedinung im S90XS, vergleichen aber eher mit dem Motif XS. Von der Bedienung fand ich den S90ES nämlich schon ok. also wüsste schon ein paar Improvements, aber solange nichts schlechter geworden ist passt es schon. ;-)
Was ist denn nun alles was man nicht mehr am Gerät machen kann sondern nur am Computer?
Das find ich nämlich nicht so toll. z.b. diese 24 Halbtontranspose. Das war beim S90ES schon öd und ging ja nur über den Umweg Usersound UND Multi oder Performance zu machen oder so.
Danke für die Antworten!!
 
Tim Crimson
Tim Crimson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.398
Kekse
6.115
Würde mich also, wenn möglich gern etwas mehr auf den S90XS interessieren. Wie findet Ihr die Piano Sounds? Ist der alte S90ES ac Flügel Sound noch drinnen? (Sample hat der S90 ja nicht das man den laden könnte so wie im Motif XS oder?

Hast du seinen Post gelesen?
 
andi85
andi85
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.08.22
Registriert
20.07.05
Beiträge
6.146
Kekse
7.489
Ort
MUC
In Keyboards-Testbericht wurde dass sinngemäß so schwülstig erklärt, dass sich das Topmodell standesgemäß ausschließlich auf die Erzeugung von Piano- und E-Pianoklängen "auf allerhöchstem Niveau" konzentriert :rolleyes: - da bleibt natürlich kein Platz mehr für so profane Dinge wie Strings, Synthie usw. :confused:

Das übernehmen dann die nur halb oder ein Drittel so teuren Popelmodelle CP5 und CP50.

Wobei die angeblich vorhandenen - "noch ein Quäntchen authentischeren" Pianosounds des CP1 wahrscheinlich nur durch einen Analyzer von den anderen Modellen zu unterscheiden sind, mit Sicherheit aber nicht vom livegeschädigten Durchschnittsmusikerohr - aber irgendwie muss der eklatante Preisunterschied ja marketingseitig erklärt werden...
Umgekehrt kann uns ja wieder sehr recht sein, dass die zwei bezahlbaren Modelle recht komplett ausgestattet sind, finde ich: Selbst das kleine CP50 klingt nicht viel schlechter als das CP5 - und wer würde sich das CP1 schon leisten wollen? Ich habe im Laden auch keinen weltbewegenden Unterschied zwischen 1 und 5 gehört, nur waren die (wenigen) Sounds im Topmodell nochmals weiter abstimmbar mit virtueller Mikrofonierung, Boxensimulation zusätzlich zur Ampsimulation etc., was natürlich nicht schadet, aber genausowenig lebenswichtig ist.

Ob die Zusatzsounds genug abstimmbar sind, dass das CP5 als Ersatz für den S90 durchgeht, kann ich nicht so gut beurteilen. Ich bastele gern an Klavier und E-Pianos rum, den Rest nehme ich meist dann doch wieder so, wie er ist ;)
 
G
Gatschli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.13
Registriert
14.04.04
Beiträge
580
Kekse
189
Danke. Ja natürlich habe ich die Posts gelesen. Würde mich auch interessieren was die anderen dazu sagen, da hierbei denke ich ja doch einige Meinungen auseinander gehen und ich natürlich an möglichst vielen Erfahrungen interessiert bin.
Wie gesagt vor allem die Qualität der Bläser -Brass Section weniger die Solosounds (ob die nun auf Tyros 2 Niveau sind)- und vor allme ac. Piano und Bedienung!!
Danke
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben