• Wegen einer technischen Anpassung wird das Forum am Montag um ca. 9 Uhr für einige Minuten nicht verfügbar sein. Danke für euer Verständnis!

Fulltone Clyde Deluxe Wah

  • Ersteller -Sl4vE-
  • Erstellt am
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
Hi, Leute!

Da es ein Review über das besagte Wah Wah Pedal noch nicht gibt werde ich mal eines verfassen, da ich mich selbst vor dem Kauf über eines gefreut hätte...

Eins vorweg:

Auf Soundsamples werdet ihr leider verzichten müssen, denn mein PC steht hier in meiner Studentenbude und mein ganzes Equipment (darunter auch das Wah) in meiner Heimatstadt zuhause :rolleyes:
Und ich kann das leider nicht alles mitschleppen bzw. hab ich einfach nicht die Möglichkeit dort was aufzunehmen :redface:

Es sei mir verziehen und gleich mal angemerkt:
Schaut auf Youtube! Die Videoreviews dort bringen den Sound ganz gut rüber :great:

Auf Fotos muss leider auch erstmal verzichtet werden, aber diese werde ich am kommenden Wochenende nachliefern! Falls ichs verpenne erinnert mich dran :D

Und sorry gleich jetzt schon für die Textlänge :redface:

Sooo....nun zum eigentlichen Teil und der Frage:

Warum verdammt nochmal kauft sich ein unterdurchschnittlicher Spieler wie ich ein so teures Wah Pedal ?

Antwort:

Ein Wah braucht man (oder zumindest ich) immer und da der, der billig kauft zweimal kauft, kaufe ich teuer :D
Da der Neupreis bei ca. 300€ liegt habe ich natürlich gebraucht gekauft und ein gutes Stück mehr als 200€ bezahlt was ja immer noch sehr saftig ist...

Aber nun mal los:

1. Optik & Verarbeitung:

Es ist (wie ihr später auch sehen werdet) die weiße Version mit dem "Gummibelag" oben drauf. Damals hatten die ja sone Art "Griptape" wie bei nem Skateboard oder auf gut Deutsch "Schmiergelpapier" oben drauf. Dies finde ich eher nachteilig, da so ein Belag schnell dreckig wird, schwer zu säubern ist und mit der Zeit immer grauer wird!
(wer mal aktiv geskatet ist weiß wie sowas dann aussehen kann :D)

Meiner Meinung nach ist es das schönste Wah Wah auf dem Markt und um Längen hübscher als die neueren Modelle ab 2008, die schwarz (langweilig) lackiert sind. Meins ist von 2007.

Außen wie auch innen ist die Optik imho perfekt! Innendrin ist alles handverlötet und könnte besser nicht sein. Wirklich eine 100% saubere Verarbeitung. Alles super aufgeräumt und sauber verlötet und verkabelt.
Da gibt es absolut nichts zu meckern :great:
Sollte bei dem Preis aber auch so sein :rolleyes:

Außerdem hat es eine rote LED an der rechten Seite welche einfach nur eine Offenbarung ist :)

Nie mehr:

"Hmmm...klingt irgendwie muffig....was kann das sein !? Ooops...vergessen das Wah auszuschalten!!"

2. Haptik & Bedienung:

Das Wah Wah hat gegenüber den meisten anderen Wahs den weitesten "Sweep" bzw. Pedalweg !
Dieser ist bestimmt ein Drittel länger als der eines Crybabys und das sollte beim Kauf auch bedacht werden, denn dadurch ist eine kleine Umgewöhnung erforderlich. Ab etwa der Mitte des Pedalwegs kommt dann der Umbruch von "dumpf" nach "hell" und es ist bei diesem Wah ratsam es nicht dauernd komplett durchzutreten, sondern einzutrainieren mit dem Fuß nicht ganz so weite Bewegungen zu machen um einen kontrollierten Wah Sound zu bekommen und die ganzen "Sweetspots" zu treffen.
Das Wah hat vorne einen Switch und wird wie ein Crybaby durch komplettes durchtreten aktiviert.
Sagte ich wie ein Crybaby ?
Nunja...das stimmt eigentlich absolut nicht, denn der Switch des Clyde ist einfach nur P-E-R-F-E-K-T ! Es geht "an", wenn es angehen soll und "aus" wenn es ausgehen soll. Und dazu ist nicht ansatzweise soviel Kraft nötig wie bei einem Crybaby. Einfach etwas stärker drauftreten und gut. Wirklich ein minimaler Kraftaufwand. Und trotzdem ist es mir noch nie passiert, dass ich den Switch beim spielen aus Versehen getreten und somit das Wah ausgeschaltet hätte. ;)
Das Wah hat auch eine sehr gute Bodenlage und einen schönen Winkel. Sehr angenehm zu spielen und ziemlich rutschfest (was wohl an den 3 Kilo liegt, die es wiegt).
Es kann über Batterie sowie über ein Netzteil (liegt nicht bei) betrieben werden.

So. Jetzt kommt der spannende Teil :

3. Sound & Vielseitigkeit:

Kurz:
Das Wah ist irre flexibel !

Es hat einen 3fach Wahlschalter für die verschiedenen Modes, einen Volumeschalter und ein Trimpot welches sich im Inneren des Wahs befindet.

Es ist nicht so einfach das Trimpot einzustellen, da man hier den Sound des Wahs komplett verbiegen kann. Es regelt es vor allem die Bassansprache. Man kann das Wah also schön dunkel, fett und bassig klingen lassen. Man muss dabei aber aufpassen, dass man es nicht übertreibt und somit matschig einstellt.
Oder man dreht die Höhen voll rein und muss aufpassen, dass es nicht zu grell wird...
Also hier hat man schon eine Menge Möglichkeiten, dem Wah einen individuellen Touch zu geben bzw. den Grundsound komplett zu verändern.
Übrigens hat Mike Fuller im Inneren eine Einstellung markiert, die seiner Meinung nach perfekt ist, jedoch bevorzuge ich ein wenig mehr Bass und deshalb habe ich noch etwas am Trimpot rumgewurschtelt.

Als nächstes hätten wir da einen 10stufigen Volumeschalter!
Seeehr praktisch! Man kann einen Boost einstellen oder auch dafür sorgen, dass der Wah Sound leiser ist als der eigentliche Sound.
Aber auch hier muss man aufpassen, denn man erhöht mit dem Aufdrehen des Schalters auch das Gain des Pedals und muss aufpassen das Wah so nicht zu sehr zu übersteuern. Ich bevorzuge dennoch gerade bei verzerrten Sounds einen schönen Boost, da sich das Wah dann besser durchsetzt.

Dann hätten wir noch die 3 Modes, die durch den 3fach Wahlschalter aktiviert werden:

Whacked:

Soweit ich weiß einem alten Coloursound Wah nachempfunden.
Grandioser Sound mit vieeel Bass ! Das pumpt so richtig schön und klingt richtig, richtig fett ! Eher ein tiefes "Woooow Woooow" als ein "Wah Wah".
Gerade für cleane Sachen liebe ich diesen Sound...

Jimi:

Dieser Mode ist die Standard-Einstellung bzw. sie entspricht einem Fulltone Clyde Standard Wah und ist einem Vox Clyde McCoy Wah nachempfunden.
Dieses Setting ist genau in der Mitte bzw. zwischen den beiden anderen Settings anzusiedeln und klingt clean wie verzerrt einfach geil. Richtig schön "Woah Woah" . Dabei wird es jedoch nie schrill wie man es von den Crybabys her kennt. Der Jimi-Tribute Sound ;)

Shaft:

Der dritte Mode heißt "Shaft" und soll dem Wah Sound aus dem gleichnamigen Filmsoundtrack entsprechen. Hier wird es sehr funky. 80s Porn Vibe :D
Dieser Sound ist um einiges heller als die anderen beiden und bei falsch eingestelltem Trimpoti kann es hier auch schon mal zu grell werden.
Generell eher für funkige Cleansachen mit Chords zu gebrauchen als für Verzerrte Licks. Hier gilt das typische "Wah Wah" .

Und jetzt ganz wichtig:

Das Pedal hat einen True Bypass !!
Das alleine war schon ein großer Kaufgrund für mich. Ich höre absolut keine Soundfärbung (und normalerweise höre ich bei sowas Flöhe husten).
Auch hat das Wah so gut wie keine Nebengeräusche und arbeitet lautlos, außer man tritt es ganz durch, dann wird das Grundbrummen des Amps verstärkt, da ja durch das Wah die Höhen geboostet werden.
Dies ist aber völlig normal...passiert auch bei nem EQ, wenn man die Höhen hochdreht...

Sehr geil ist auch, dass der eigentliche Gitarrensound erhalten bleibt und man in auch bei aktiviertem Wah deutlich wiedererkennt. Viele Wahs dagegen färben den Klang in eine gewisse Richtung, aber hier gibt es keine Klangänderung.

Alles in Allem ist das Clyde Deluxe ein seeehr vokales Wah Wah !
Mein erstes (und einziges Wah) davor war ein Dunlop GCB 95. Der Vergleich hinkt zwar ein bisschen, denn für den Preis des Fulltone bekommt man fast 4 Crybabys , aber trotzdem ist es eine ganz andere Welt.
Richtig eingestellt ist das Clyde nie zu grell oder zu dumpf und hat einen wunderschönen, smoothen und vor allem sehr vokalen Sound.

Einzig und allein die Mitten könnten ausgeprägter sein, denn mir kommt es ab und an so vor als würde sich das Wah bei verzerrten Sounds einfach ein bisschen zu wenig durchsetzen was man aber mit dem Volumeschalter wieder ausgleichen kann.
Die älteren Clydes mit dem "Schmiergelpapier" oben drauf sollen mehr "Midrange" haben, aber ob das stimmt weiß ich nicht und habe auch nichts weiter dazu gefunden.
Generell würde ich auch noch sagen, dass das Clyde eher im Cleanen Bereich und im Crunch zuhause ist als im stark verzerrten, jedoch habe ich schon von vielen Leuten gehört, dass sie dieses Wah auch im HighGain Bereich verwenden.
Ist wahrscheinlich Einstellungssache...

Und damit sollte man sich auch eine Zeit lang beschäftigen !!
Alleine das Trimpot im Inneren hat es in sich und es bietet sich einem eine Fülle von Sounds für die man aber auch ein wenig Zeit investieren muss um wirklich genau DAS zu finden was man sucht. Ich habe jedoch keine Zweifel, dass das nicht möglich ist, sofern man sich genug Zeit dafür nimmt :great:

Pro:

- True Bypass, absolut kein "Tonesucking"
- nebengeräuschfreie Bedienung
- LED
- enorm flexibel und vielseitig
- sehr geiler, vokaler Sound
- perfekte Verarbeitung, Haptik und Optik
- handmade


Kontra:

- sehr stolzer Preis
- für einige vielleicht zu wenig Mitten
- Umgewöhnung für den Fuß
- Trimpoti und Batterie im Inneren


Bei diesem Wah bekommt man wirklich das wofür man zahlt :great:

Nun muss ich nur noch spielen lernen, denn um richtig geil mit nem Wah zu spielen braucht es viel Übung...
 
P
pL3k3R
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.10
Registriert
23.02.06
Beiträge
154
Kekse
417
Ort
Bochum
Sehr gutes Review!
Hab ebenfalls das Clyde Deluxe und bin sehr zufrieden und werde auch nie mehr ein Wah brauchen ;)

Ein paar Bilder würden den Beitrag allerdings perfekt machen :p

Cheers
 
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
Die versprochenen Bilder :)











PS:

Ich habe irgendwie immer das Gefühl je länger und informativer ein Review ist, desto weniger Feedback erhält man. :(
Wenn man einen ausführlichen Testbericht über ein Gerät haben möchte muss man halt auch ein bisschen Zeit investieren und lesen ;)
Aber könnte auch sein, dass ein Wah dieser Preisklasse für viele User sowieso schon im Vorfeld eher uninteressant ist :redface:
Bei der Summe absolut nachzuvollziehen, aber ein Antesten lohnt immer :great:
 
you
you
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.13
Registriert
14.08.06
Beiträge
589
Kekse
874
Leute, die das Teil, über das das jeweilige Review verfasst wurde, sowieso schon ins Auge gefasst haben freuen sich über ein Langes Review, um sich vor der Investition ausführlich zu informieren (ich zumindest).
Andere lesen ein Review aus langeweile oder um allgemein Wissen zu sammeln. Dann ist ein kürzeres Review interessanter.
Man kanns nie allen recht machen.

Klar kostet das Wah ne Menge, aber für jemanden, dessen spiel sehr viel auf Wah ausgelegt ist, soll es bestimmt auch was ordentliches sein.
Vllt sollte sich John "Wah" Frusciante sich das mal angucken. Aber der hat ja schon nen geilen Wah sound.
 
H&M
H&M
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Registriert
02.01.06
Beiträge
2.591
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Hey Hallo, Danke für das tolle Review. Bin auch grad dabei mich in so ein Fulltone Wah zu vergucken, allerdings schreckt mich der Preis des Clyde Deluxe schon ein bisschen ab, da ich ein WahWah eigentlich nicht wirklich exessiv nutze.
Das Hauptargument für ein Fulltone ist bzw war bei mir immer der True-Bypass und die super Qualität und Verarbeitung der Effekte.

Ich hab letztens ein Clyde Standard bei Ebay für 150 € weggehen sehen, hast du evtl. auch mal das Standard Wah getestet ? Vielleicht könntest du dann ja was zu den Unterschieden sagen.

liebe Grüße
 
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
Ich hab letztens ein Clyde Standard bei Ebay für 150 € weggehen sehen, hast du evtl. auch mal das Standard Wah getestet ? Vielleicht könntest du dann ja was zu den Unterschieden sagen.

liebe Grüße

Hi! :)

Also das Standard entspricht dem "Jimi-Mode" des Deluxe. Dieser Modus ist am besten abgestimmt und für diesen Sound ist das Fulltone auch bekannt bzw. das ist normalerweise der Sound den man will, wenn man sich ein Fulltone-Wah kauft!
Das Standard hat natürlich auch das Trimpot im Inneren und natürlich auch den grandiosen Bypass :great:
Allerdings fehlt der Volumeschalter, die Led (beides ziemlich nützlich) und es hat wie gesagt nur diesen einen Sound (Jimi), der aber SEHR geil ist :)

Dir entgeht halt leider der endgeile "Whacked" Sound :redface:
Der "Shaft" ist imho nicht sooo der Bringer...Geschmackssache.
Also, wenn dir dieser eine geile Sound reicht und der Preis für dich ok ist, dann schlag zu :great:

PS:

Danke für die Bewertungen ;)
 
H&M
H&M
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Registriert
02.01.06
Beiträge
2.591
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Kein Problem;)

Den Shaft Sound mag ich eigentlich sehr, weil ich das Wah schon eher für diese funk-sounds brauche, verdammt, naja mal schaun, vielleicht kann ich den Weihnachtsmann doch noch überzeugen mir so ein schönes Clyde Deluxe zu schenken:D

Gruß
Hannes
 
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
Hat jemand von euch, dass Fulltone Clyde und kann mir sagen wie er den internen Trimmer so eingestelllt hat ? Das würde mich echt interessieren :)
 
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
Bei mir auf ca. 5 Uhr.

das wäre bei mir dann aber die markierte einstellung von mike fuller :confused:

aber ich könnte eh weig dran rumfummeln...mich stört es ein wenig, dass dieser trimmer nicht außen angebracht ist :redface:
 
G
Gizmo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.19
Registriert
11.09.04
Beiträge
112
Kekse
25
Ort
München
zwei Fragen:

1. ist es bei euch auch der fall, dass bei hoher verzerrung (distortion nach dem clyde geschaltet) das wah sehr schnell und aprupt von tiefen in die höhen umschaltet?

2. wenn ihr gleichzeitig spielt und den trimpot dreht : habt ihr dann auch ab ca. 8 uhr einen aprupten wechseln in VIEL MEHR BASS?

vielen dank :)
 
B
band-olero
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.11
Registriert
11.07.08
Beiträge
1.471
Kekse
10.388
Die ....

Ich habe irgendwie immer das Gefühl je länger und informativer ein Review ist, desto weniger Feedback erhält man. :(....

Da ist was dran, meiner Meinung nach.
Unsinnigste Threads bekommen viele viele Seiten, sinnvolle Threads die nicht á la unreflektiert "ey boah ey ich brauche tibs wie ich mehr output aus meinen pu's raushaun kann und wie ich mein AMP einstelln mus" ins Forum gekippt wurden, finden hier zuweilen wenig Ressonanz.
Das ist halt so, und imho ein Spiegel des Niveaus. Wenn man das nicht erdulden will, darf man sich hier nicht aufhalten ... :twisted:

PS: ich habe mich mit deinem Beitrag nicht näher befasst, weil mir persönlich das Clyde schlichtweg viel zu teuer ist. So viel Geld gebe ich nicht für ein Wah aus, egal wie gut es ist.
Wäre das Clyde preislich in einem Bereich der für mich ok ist, hätte ich deinen Artikel sehr genau studiert...

Band-O-Lero
 
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
zwei Fragen:

1. ist es bei euch auch der fall, dass bei hoher verzerrung (distortion nach dem clyde geschaltet) das wah sehr schnell und aprupt von tiefen in die höhen umschaltet?

JA, sowas ähnliches hab ich auch schon gemerlt.
Für hohe Verzerrung ist das Wah nicht sooo sehr geeignet finde ich, da es nicht so gut "durchkommt" imho.

Aber für cleane Sounds ist das Ding meiner Meinung nach einfach genial :great:
 
K
klaus k
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.09
Registriert
31.03.09
Beiträge
29
Kekse
77
Ort
Köln
Hallo,
ein sehr schönes und informatives Review.
Das Clyde Wah kenne ich persönlich nicht, wohl aber andere Geräte von Fulltone (ich nutze zB gerne ein OCD) und kann von daher bestätigen, dass die Verarbeitung sehr gut ist.

Eine kritische Anmerkung habe ich trotzdem und zwar insoweit, als der "true bypass" mehrfach als eine Art Besonderheit hervorgehoben wird. Sowas haben auch andere WahWahs, auch solche die deutlich günstiger sind. Zudem kann jedes gängige Dunlop- oder Vox-Wah für ca. 20 EUR auf "true bypass" umgebaut werden.

Viele Grüße, Klaus
 
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
Mal ne Frage an all die anderen Besitzer des Fulltone Clyde Deluxe hier im Forum:

Clean ist das Pedal der Hammer...da hab ich wirklich rein gar nichts auszusetzen, aber im verzerrten Bereich hab ich das Gefühl, dass es sich nicht so gut durchsetzt und man das "WAH" nicht so gut raushört.
Habt ihr irgendeinen Tipp für mich mit welcher Einstellung (internes Trimpot, Volume und Mode) ich am besten einen durchsetzungsfähigen Wah-Lead-Sound aus dem Teil raushole ?
 
achim1
achim1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.19
Registriert
07.05.07
Beiträge
370
Kekse
162
Ort
Schwoba-Ländle
Also ich habe mein Zerrpedal (Tonehunter Tasty Flakes) vor dem Wah, allerdings habe ich auch "nur" ein Clyde Standard, und kein Deluxe. So erhalte ich wesentlich homogenere Wah-Sounds mit dem Zerrpedal. Keine abrupten Übergänge mehr. Am internern Poti rumzuschrauben hat diesbezüglich nicht wirklich viel gebracht. Was auch etwas bringt, ist, bei gleichzeitiger Nutzung von Wah und Zerre das Volume-Poti der Gitarre etwas zurückzuschrauben, dann werden die Wah-Übergänge auch etwas smoother. Übrigens ist das meiner Erfahrung nach kein Fulltone-spezifisches Probleme, die selben Probleme hatte ich auch mit dem Vox und einem Dunlop-Wah.
 
-Sl4vE-
-Sl4vE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.18
Registriert
04.07.04
Beiträge
2.882
Kekse
2.232
Ort
Edesheim
Also ich habe mein Zerrpedal (Tonehunter Tasty Flakes) vor dem Wah, allerdings habe ich auch "nur" ein Clyde Standard, und kein Deluxe. So erhalte ich wesentlich homogenere Wah-Sounds mit dem Zerrpedal. Keine abrupten Übergänge mehr. Am internern Poti rumzuschrauben hat diesbezüglich nicht wirklich viel gebracht. Was auch etwas bringt, ist, bei gleichzeitiger Nutzung von Wah und Zerre das Volume-Poti der Gitarre etwas zurückzuschrauben, dann werden die Wah-Übergänge auch etwas smoother. Übrigens ist das meiner Erfahrung nach kein Fulltone-spezifisches Probleme, die selben Probleme hatte ich auch mit dem Vox und einem Dunlop-Wah.

Vielen Dank!
Werd ich testen :great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben