Funksystem für Skaband

von bose88, 29.10.07.

  1. bose88

    bose88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.07   #1
    hatte mich jetzt eigentlich durchgerungen mit der AKG C 519 ML mit dem Batteriespeisegerät und wollte mir dann irgendwann eine funkanlage dazu holen, wahrscheinlich dann eine auch von akg WMS 40 oder so, wobei ich da nur welche finde für gitarre/bass oder vocal ... =/

    aber wenn ich dieses angebot sehe überlege ich wirklich mir eher dieses system zu holen.
    http://www.musik-service.de/samson-airline-77-wind-instrument-system-prx395755858de.aspx

    problem ist ja auch, das wir 3 bläser sind, welche wohl bald alle mit funk spielen ( sind die ständer statt und wollen abgehn ;) ) deshalb bringt ja eine analge welche eine fixe frequenz hat, eher weniger was oder ?

    bei der samsonanalge habe ich aber angst, wenn ich abgehe ( meine nicht nur hin und her gehen und ein wenig schwingen ;) ) mit meinem sax, dass mir das mic wegfliegt ... oder hält das ordentlich fest ?!
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.10.07   #2
    Zunächst mal richtig erkannt:
    wenn mehrere Funkanlagen geplant sind darauf achten, dass verschiedene Frequenzen einstellbar/bestellbar sind.
    Im Falle der Samson-Anlage hast du nur insgesamt 4 Frequenzen zur Verfügung, welche fix voreingestellt sind - also NICHT veränderbar.
    d.h. wenn ihr bestellt müsst ihr das ganz genau angeben, damit auch (in eurem Falle) 3 verschiedene Systeme geliefert werden.
    Falls ihr irgendwo spielt, wo noch mehr Funksysteme z.B. bei Gesangsmikros zum Einsatz kommen, dann kann es schon passieren, dass einer von euch auf derselben Frequenz funkt. Dann habt ihr Pech - bzw. Glück wenn die anderen ein System haben wo man die Frequenz wechseln kann.

    Das gute beim Samson-System ist, dass der lästige Gürtelclip entfällt. D.h. die Bewegungsfreiheit ist eigentlich maximal, weil bei sonst üblichen Systemen gibt es immer noch eine Kabelverbindung zwischen Instrument und Gürtelclip - und da bleibt man unter Umständen auch mal irgendwo hängen.

    Systeme mit frei wählbaren Frequenzen haben eigentlich grundsätzlich immer einen Gürtelclip und dürften sich in der Preisregion ab ca. 500 Euro bewegen (beyerdynamic, Sennheiser, Shure etc.)

    Bei allzu heftigen Bewegungen hilft allerdings auch kein noch so gearteter Instrumentenclip - da ist wohl der Griff zum (hässlichen) Gaffa gefragt.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 29.10.07   #3
    Ohne selbst Bläser zu sein, kann ich mir gut vorstellen, daß es extrem lästig ist, den Beltpack am Körper zu tragen. Da stellt man schnell mal in der Pause sein Instrument in den Ständer, wo es dann beim Sprung von der Bühne plötzlich nicht mehr steht... :(

    Man bekommt es aber bei vielen Blasinstrumenten irgendwie hin, den Beltpack am Instrument zu fixieren. Das muß jetzt nicht die asslige Variante mit Gaffa sein, sondern da kann man auch mit Stoff und Klett was machen. So gerüstet fährt man mit einem Sennheiser, AKG oder Shure sicher besser als mit dem Samson...


    der onk mit Gruß
     
  4. bose88

    bose88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.07   #4
    also würdet ihr mir zu dem dem samson eher nicht raten ?

    sollte ich mcih dann doch besser für akg c519 Ml entscheiden und dann dann einer geeigneten funkanlage umgucken ?!

    der preis macht halt das system auch so attraktiv für mich, da 330€ voll in mein budget reinpassen würden.

    aber wenn ich 165€ fürs mic ausgebe müsste doch auch auch eine ordentliche anlage ( wenn wir das geregelt bekommen mit verschiedenen frequenzen, wo ich mir sicher bin ) auch eine mit fixer frequenzeinstellung reichen.

    kann man da eine emfehlen ?

    was haltet ihr von der akg WMS 40 Pro serie ? wie weit ist die reichweite ? hat damit mal jmd probleme gehabt ?

    hier noch ein attraktives angebot wie ich finde:

    http://www.musik-produktiv.de/akg-wms-40-pro-brass-bundle.aspx
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 30.10.07   #5
    das von dir verlinkte System ist nur unwesentlich "besser" als das Samson
    du kriegst es zwar in 6 Frequenzen, aber auch die sind fix
    Die Reichweite dürfte zunächst mal nicht das Problem sein - ich rate euch nach wie vor zu einem System mit variablen Frequenzen.
    Aber ich wiederhole mich ungern - siehe Post #2
     
  6. bose88

    bose88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.07   #6
    vielen dank schonmal für eure hilfe!

    also hier habe ich auch noch was gefunden, dieses system von DB Technologies besitzt 16 schaltbare frequenzen, und das sollte doch auf jeden fall genügen und 370€ ist auch wirklich meine schmerzgrenze, da wir jetzt auch keine mega große band sind und irgendwo sollte das dann ja auch im verhältnis stehen ;)

    https://www.thomann.de/de/db_technologies_pu_900_w.htm

    viell weiß einer auch grad zufällig, ob man einen großen unterschied hört zwischen dem AKG C 519 ML und dem Opus 82.....? weil eine gute anlage ist aj acuh nur so gut wie das mikro ist ;)

    gruß!
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 30.10.07   #7
    das Opus 82 ist ebenfalls ein ordentliches Kondensatormikrofon
    das C519 klingt manchen etwas zu spitz
    jedenfalls ist das db-System für das Geld in Ordnung
     
  8. bose88

    bose88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.07   #8
    also ich bin mich grad am entscheiden.

    denke ich werde die AKG Funkanlage nehmen. hat zwar eine feste frequenz aber der sound soll stabil und gut sein, was mir sehr wichtig ist. ( lt. dem musikhaus )

    oder kann ich auch DB TECHNOLOGIES vertrauen ?

    als mikro bin ich mcih am entscheiden zwischen dem AKG C 519ML und dem audio technica Pro 35. weil akg soll ja spitz klingen wie ich in manchen threads jetzt schon gelesen habe.

    allerdings habe ich nur wenig ( bzw nur immer von einer gleich Person ( raumklang) gelesen das er das audio technica empfehlen würde. hört sich das schön rund und weich an ?

    ich werde das AKG mal testen mit meinem sax bei dem musikhaus, allerdings müssten die das audiotechnica halt bestellen und das geht deshalb nicht.


    hoffe ihr könnt mir jetzt in der endphase noch ein wenig unter die arme greifen! :)




    und was würdet ihr für trompete empfehlen ?

    auch eins von den oben genannten oder wie sieht es mit dem Sennheiser E 608 aus ? ( acuh für sysophon gut geeignet ? )
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 01.11.07   #9
    Sag mal, wie wär's denn wenn Du selbst (ja Du ganz alleine mit Deinen eigenen Ohren, seitlich am Kopf befindlich...) mal ein paar Mikros direkt vergleichen würdest? Kein mensch kann Dir sagen, welches Mikro über Dein Equipment verstärkt Dir persönlich am besten zusagen wird. Also teste doch einfach.

    In Sachen Funk nur noch meine Empfehlung NIE, aber wirklich NIE ein System mit Festfrequenz zu kaufen. Da is' auf die Stabile Übertragung und den tollen Klang gesch..., wenn Dir eine andere Funke vor Ort reinpfuscht und Du nicht ausweichen kannst. Dann noch ein nettes Clip-Mikro mit Spezialstecker am Beltpack und keinen Adapter auf XLR dabei... und schon wird über'n SM58 getrompetet... :D


    der onk mit Gruß
     
  10. bose88

    bose88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #10
    hab ich doch geschrieben ;)
    ok, also ihr würdet mir alle eher zu der db audiotechnologies raten. was hat denn die firma für einen ruf ?
    hab mal gegoogelt und einen testbereicht über boxen von DB gefunden und da sollen die nicht schlecht gewesen sein.
     
  11. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 02.11.07   #11
    Wenn Du das 519er AKG getestet hast, müsstest Du doch sagen können, ob's denn nun spitz klingt oder nicht. :rolleyes:

    Nix gegen Dein Musikhaus, aber wenn Du ein paar Mikros, die dort nicht angeboten werden, direkt vergleichen möchtest (und das vielleicht mal besser in Ruhe im Proberaum über die eigene PA und nicht anderes Gerät vom Musikhaus), würde ich mir halt die betreffenden Mikros schicken lassen - soll ja sowas wie den Versandhandel auch noch geben... zumindest betreiben manche davon Foren... wie dieses hier... :D


    der onk mit Gruß
     
  12. bose88

    bose88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #12
    ich ahbe doch geschrieben ich werde" es noch testen :p

    bekommen das we jetzt unsere neue PA in den Proberaum :) und da kam mir das mit zuschicken auch schon in den sinn ;).
    mal gucken ;)

    aber eine meinung zu dem DB wäre mir wichtig weil ich kann ja nicht für 1000€ bestellen ( abgesehn davon, das cih das geld gar nciht dafür habe ;) ) und dann alles wieder zurückschicken da würde mein gewissen streiken.
     
  13. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 02.11.07   #13
    Oder du die ganze Zeit einen nervtötenden Amateurfunker auf den Boxen hast ... :mad:

    MfG
    Tonfreak
     
  14. bose88

    bose88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #14
    Guten Morgen :)

    so eine frage habe cih noch habe hier dieses angebot noch gesehn, ist ein drahtloseanalge von fame, gibt auch schon paar reviews im giatrrensektor hier im board, aber meien frage ist, viell ein wenig blöd ^^, aber überall steht halt für gitarren, aber ich kann da ja genauso gut ein mic fürs sax anstöpseln, weil es ja ein minixlr eingang hat. der sound ist aber der gleich ?! ^^
    komm mir schon ein wenig doof vor, selber galbue ich zu 95% das der sound gleich ist, aber möchte lieber mal nachfragen ;)
    mit dem gleichen sound meine ich, das der sound sich halt durch die "gitarren"sendeanalge nicht verändert... ^^

    bin mcih grad am antscheiden ob ich die DB Technologies PU 900 W nehme oder die Fame.

    Fame:
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...PAH0002827-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList

    DB Technologies

    https://www.thomann.de/de/db_technologies_pu_900_w.htm

    weil heute wird bestellt.
     
  15. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 03.11.07   #15
    Der Sound ist technisch gesehen der Gleiche, es macht für den Taschensender keinen Unterschied, ob du ein Mic fürs Saxophon einstöpselst, ein Headset oder ein Lavaliermikrofon.
    Dafür ist das Forum ja schließlich da :)

    MfG
    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping