G-Saite reisst beim bespannen

von Hunter18180, 08.02.06.

  1. Hunter18180

    Hunter18180 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    21.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #1
    So, Muss mich auch mal als blutigen Anfänger outen......:rolleyes:

    Erstmal... JA, ich habe gesucht und bin im Gitarrenforum rausgekommen.

    Wollte heute neue Saiten auf meinen Bass aufziehen.
    Dabei ist mir leider beim Stimmversuch 2x die G-Saite gerissen.
    Könnte es daran liegen das ich vor dem Stimmen den Saiten keine Zeit gegeben habe sich zu dehnen?
    Desweiteren musste ich die E-Saite, damit sie Tontechnisch passt, soweit runterdrehen das sie ständig an den Bundstäbchen scharrte, also zu locker war.
    EDIT: Saite reisst immer oben bei den Tunern.
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 08.02.06   #2
    Auch hier nochmal die fragen, die ich dir schon im Gitarrenbereich gestellt hatte: Du sagst, dass du Anfänger bist. Kann es sein, dass du die Saite(n) vielleicht ausversehen ein Oktave zu hoch stimmst ? Hab ich auch schon ab und an bei einigen erlebt (ich selber habs auch schonmal gebracht ;) )
     
  3. Hunter18180

    Hunter18180 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    21.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #3
    Hmmm,
    Ich sags mal so.
    Wenn die E-Saite passen soll so schnarrt die an den Bundstäbchen. Genauso die anderen Saiten wenn ich die tiefer Stimmen sollte.
    Von daher glaube ich nicht das es daran liegt das ich Sie zu hoch stimme.
    Ich spiele ja nun doch schon 4 Monate ca. 2 Std. am Tag) und habe langsam aber sicher doch ein Gehör entwickelt wie die Saiten klingen sollten. Also meiner Meinung nach nicht zu hoch. Obwohl ich das bei der G-Saite gedacht hätte.
    Aber wie gesagt-- wenn ich sie tiefer stimmen will kommen die sofort an die Bundstäbchen. Und das klingt in aller Bescheidenheit Sch...:D
    Auf jeden Fall kauf ich mir morgen erstmal nen neuen Satz und nehm gleich 2 G-Saiten mehr mit. Nur vorsichtshalber. ;)
     
  4. Bassilo

    Bassilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 08.02.06   #4
    Hab meine Saiten auch das erste mal gewechselt vor n paar Wochen und ich hatte keine Probleme... nachdem die aufgezogen waren habe ich sie ein Stück angezogen, kurz stehenlassen, wieder angezogen und dann wieder nach 1-2 Minuten geschaut was das Stimmgerät sagt und die Dinger gestimmt... das ganze nach 20 Minuten nochmal und es war wieder so wie vorher nur mit besserem Klang ;).
     
  5. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 08.02.06   #5
    hast du schonmal vorher die saiten gewechselt?
    oder weist du was du für Saiten auf den Bass hattest? wenn du dir Saitenstärke verändert hast kann es meines wissens nach schonmal vorkommen das die Saite "schlappert" und auf die Stäbchen aufschlägt, in dem Fall müsste man die Halskrümmung nachstellen. das reisen der g-saite kann ich mir evtl so vorstellen das du ne "scharfe" kante an den tunern hast die an der saite "schneiden", was nen reisen zur folge hätte...
     
  6. Hunter18180

    Hunter18180 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    21.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #6
    Saitenstärke ist die gleiche.... zumindest Optisch.
    Auch musste ich den Steg nicht irgendwie nachbearbeiten.
    Scharfe Kanten schließe ich auch aus da die Saite meist nur so gerissen ist. An der Saite zu sehen da wo eigentlich die Rundung beim Tuner ist.
    Daher die Frage ob es vielleicht am fehlendem Dehnen der Saiten liegt.
    Vielleicht habe ich die auch wirklich eine Oktave zu hoch gestimmt.... was ich mir allerdings nicht vorstellen kann. Ich kaufe auf jeden Fall morgen einen neuen Satz und versuch´s nochmal,
    dann mit Dehnungszeitraum von 24 Std..
    Sind die ersten Saiten die ich wechsle.
    PS: welche Saitenstärke kann ich dir nicht sagen.
    Aber die neuen sind: 45,65,85,105..(Fender Super Bass 7250s/Nickel/ Roundwound)
    Wie gesagt: Vom Optischen und vom Steg her identisch.
     
  7. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 08.02.06   #7
    Also rein optisch wird sich da nicht soo viel machen, die sind ja nicht doppelt so dick :D
     
  8. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 08.02.06   #8
    hi!

    nimm´ doch deinen bass mit in den laden, in dem du die saiten zu kaufen gedenkst! die leute da sind sicher so nett sie dir draufzuziehen - und wenn´s bei denen klappt, kannst du zumindest ausschließen, dass es am instrument liegt! vielleicht findest du beim zusehen ja auch heraus, woran´s gelegen haben könnte?!

    gruß
    bd
     
  9. Hunter18180

    Hunter18180 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    21.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #9
    Werde ich morgen auch machen ;)
    Mal sehen wo der Fehler lag.
    Aber ich bin mir zumidest relativ sicher das die nicht zu hoch gestimmt waren.
    Melde mich morgen wieder wenn ich die neuen Teile drauf hab.
    Danke erstmal für die vielen Antworten.
    In 2 Jahren werde ich auch mal Tips geben ;)
     
  10. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 08.02.06   #10
    Also da musst du erstmal Gitarrist werden oder ich Bassist :o :D
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.02.06   #11
    hoffentlich mit erfolgsmeldung ... :D.
    ich stimme aus (zeit)ökonomischen gründen die neue a-saite zuerst grob und ziehe dann den rest auf, jeweils grob am 5. bund stimmen... wenn alles drauf ist nachstimmen (vergiss das gleich wieder oder hebe es für später auf ;)).

    kardinalfehler ausschließen: zuerst die g-saite stimmen bis das erste g auf dem tuner kommt (auch wenn´s banal klingt), dabei kontrollieren, ob die saite nicht in der "kerbe" klemmt usw.
     
  12. Hunter18180

    Hunter18180 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    21.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #12
    Ich lach mich kaputt!

    Als ich die Saiten rausgemacht habe sind wohl die Platzhalter unterm Steg auch mit rausgefallen. Is mir aber nicht aufgefallen. Somit Steg zu niedrig. Also logische Konsequenz---> Saiten liegen an den Stäbchen auf.
    Da kann ich Stimmen wie ein Bekloppter und es kann nix gescheites rauskommen. :D
    Hab mir jetzt mal "Rotosound Swing Bass 66" aufgezogen.
    Die E-Saite überzeugt mich nicht so... klingt zwar schön Basslastig--- dafür aber auch etwas Dumpf. Dafür überzeugt mich die G und A-Saite.

    Danke für die ersten Tips.
     
  13. <*(((><

    <*(((>< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    491
    Erstellt: 09.02.06   #13
    das erklaert ja aber nicht warum die saiten gerissen sind oder?
    was ich mir gedacht hab.. vllt hast du die falschen saiten genommen, wenn man versucht die d oder a-saite auf g zu stimmen koennte das problematisch werden ;)
     
  14. Hunter18180

    Hunter18180 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    21.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #14
    Das lag schon daran.
    Wenn man natürlich durch die Saitenspannung versucht das Dröhnen weg zu bekommen und man aber das dröhnen gar nicht wegbekommen kann........ Dann funktioniert das vielleicht noch bei der E- und A-Saite bis die wirklich so straff sitzen das die nicht mehr aufliegen. Aber spätestens ab der D wirds dann kritisch--- und die G macht das dann eben nicht mehr mit.
    Und ich wundere mich wieso ich nichtmal aus der E Saite nen vernünftig gestimmten Ton rausbekomme. :D
    EDIT: Und das ich noch soviel Augenmaß habe das ich zumindest die 45, 65 und 85er Saite auseinanderhalten kann sollte klar sein ;) Bei 105 und 110 wirds schon schwieriger--- aber ansonsten sollte man das schon noch erkennen-- oder?
    Und ich habe mir dann mal wieder die Fender -E-Saite aufgezogen. Dazu musste ich den Steg auch wieder etwas erhöhen... fragt mich nicht wieso bei gleicher Stärke-- aber war so. Und da musste ich auch alle Saiten entlasten und wieder spannen und stimmen. Da ist auch keine Gerissen. Logisch diesmal hatten die ja auch die Töne die da sein sollten ;)
    Und eines muß ich auch noch loswerden. Die ausgelutschte E klang besser als die Fender oder Rotosound E ;)
     
  15. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
  16. Hunter18180

    Hunter18180 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    21.09.11
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #16
    Gehe ich richtig in der Annahme das dies eine Kaufberatung sein soll? :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping