G12H30 55Hz und G12-65

pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
die box habe ich ja noch: die 1982er also quasi ne alte 1960 in birke massiv (klingt wien möbel)... und die 65er sind von 1983, damit bestimmt gut eingespielt und in gutem Zustand... die box ollte damals sage und schreibe 550€ kosten... das ist dann doch was viel und leider sind sie mitlerweile recht selten und dann sehr begehrt... aber wem erzähl ich das...;)

edit: zong volker war schneller ;-)

ich verstehe trotzdem den sinn nicht, die komplette speaker-bestückung zu tauschen
es ist doch wesentlich effizienter nach einer G12-65er bestückter box ausschau zu halten und die alte box mit den H30ern DANN zu verkaufen
im original-zustand bekommt man wesentlich mehr für die box (vor allem von sammlern und liebhabern).

was du da machst, ist das gleiche, als wenn du bei ner 59er LesPaulCustom die pickups wechselst....

nämlich ein sakrileg!
 
volkair
volkair
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.21
Registriert
20.05.07
Beiträge
2.910
Kekse
6.702
Noch ne VAriante:

einfach ne 1960 JCM800 mit 75ern suchen, die kaufen, die 65er dort einbauen (die Boxen sind definitiv baugleich), die 75er UND die Box mit den G12H wieder verkaufen.

Ist jedoch auch ein ziemliches Gebastel.
:cool:

Warum bin ich eigentlich noch nicht im Bett???? Morgen wieder Dienst!
 
tobert
tobert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.17
Registriert
28.01.09
Beiträge
187
Kekse
281
wat soll ich sagen... die g12-65 sind geordert... und sammler und liebhaber können sich gerne melden... läßt sich ja über alles reden:)
edit: das mit dem dritten gehäuse und dem komplett-verkauf hatte ich auch schon überlegt...
 
Zuletzt bearbeitet:
WesL5
WesL5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.810
Kekse
3.886
Ort
8....
Seh ich auch so - ich habe lange gesucht,bis ich ein altes " Matched Pair " hatte.Aber das muß ja jeder selbst wissen.Ich finde den G 12-65 etwas überbewertet,aber das ist ja Geschmackssache.Dadurch ,daß ich meistens über Stereoendstufe (Engl) spiele,stöpsel ich des Öfteren mal andere Boxen an,da kann man wunderbar direkt vergleichen.Ich komme immer wieder zu dem Ergebnis,daß für mich der G12 H 30 der bessere
Speaker ist.Aber man muß schon dazusagen,daß mich die Greenbacks ,etc. auch faszinieren.Ausserdem kommts auch auf den Amp an.mit den original V 30 von celestion steh ich auf dem Kriegsfuß.Der Marshall V30 by Celestion klingt dagegen viel angenehmer.Der t 75 klingt bei meinem Sohn am Engl gut,bei mir eher nicht...
 
E
eddiespaghetty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.21
Registriert
17.07.07
Beiträge
149
Kekse
24
Ich finde den G 12-65 etwas überbewertet,aber das ist ja Geschmackssache......Ich komme immer wieder zu dem Ergebnis,daß für mich der G12 H 30 der bessere
Speaker ist.Aber man muß schon dazusagen,daß mich die Greenbacks ,etc. auch faszinieren.

Wie du sagst, finde ich auch, dass es auf dem Amp ankommt. Mit meinem Einstein z.B. kamen die G12-65 überhaupt nicht gut - klang im Bassbereich zu dumpf, da der Amp etwas komprimiert. Mit meinem Marshall (DSL oder JCM) dagegen gefällt er mir sehr gut. Kommt auch auf die Stilrichtung an (Roben Ford spielte die ja auch ...)
 
volkair
volkair
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.21
Registriert
20.05.07
Beiträge
2.910
Kekse
6.702
Mit nem MArshall mit eher aggressiven Mitten und Hochmitten sollte der 65er besser klingen. Ich persönlich finde zB. die Mastervolumes von Marshall oder auch die JCM800er immer etwas zu näselig, die Höhen zu kratzig, das wird deutlich entspannt. Eben ein wenig Greenback-Like, aber definierter im Bass.
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
wat soll ich sagen... die g12-65 sind geordert... und sammler und liebhaber können sich gerne melden... läßt sich ja über alles reden:)
edit: das mit dem dritten gehäuse und dem komplett-verkauf hatte ich auch schon überlegt...


mal was anderes, was kosten dich die 4 speaker eigentlich?

so wie ich mal bei ebay recherchiert habe (und ich hab auch den preisverlauf der letzten 5 jahre im kopp, hatte in der zeit nämlich selbst 2 alte JCM 800er boxen ge- und verkauft)
liegt das preisniveau nämlich seeeeeehr konstant bei 300 euro, im regelfall deutlich weniger. warum?
die JCM800er boxen sind nicht mono-stereo-schaltbar, damit für die rackfetischisten schon mal uninteressant. dann haben sie weniger watt (ja ganze 40) und das irritiert auch viele.
die geraden kann man mit etwas glück schon für 250 euro abstauben.
also, ich rede schon von kompletten boxen.

die 550 euros für die box als ladenpreis find ich schon ziemlich hoch und fast schon dreist.
vielleicht gibste die speaker ja einfach mal zurück und dann schauste dich einfach nochmal um,
who knows, am ende sparste dir da noch n heidengeld:great:
 
E
eddiespaghetty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.21
Registriert
17.07.07
Beiträge
149
Kekse
24
Mit nem MArshall mit eher aggressiven Mitten und Hochmitten sollte der 65er besser klingen. Ich persönlich finde zB. die Mastervolumes von Marshall oder auch die JCM800er immer etwas zu näselig, die Höhen zu kratzig, das wird deutlich entspannt. Eben ein wenig Greenback-Like, aber definierter im Bass.

Ja, nur ums abzurunden: Ich finde den G12-65 sehr mittig/komprimiert (manche sagen auch "violinartig"). Die von dir beschriebene Marshall-Eigenheit trifft es voll - die G12-65 mindern etwas das "Kratzige, Scharfe".
 
tobert
tobert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.17
Registriert
28.01.09
Beiträge
187
Kekse
281
also 250 hab ich in den letzten anderthalb jahren bei ebay und ko nicht mehr weggehensehen... und ich hab eigentlich schon regelmäßig die augen offen gehalten...
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
also 250 hab ich in den letzten anderthalb jahren bei ebay und ko nicht mehr weggehensehen... und ich hab eigentlich schon regelmäßig die augen offen gehalten...

ich hab 2008 eine ersteigert. war bei den hifi-boxen eingestellt und ich bin nur durch zufall drauf gekommen. war ne nachlass-auflösung und die tochter hatte keine ahnung. hab da richtig zugeschlagen, 2 boxen, 2 gitarren, 1 amp für n appel und n ei. das ganze noch um die ecke, also bequem zum abholen.

die andere JCM800er mit den 65ern hat mich ich glaub 350 euro inkl. versand gekostet.:gruebel:
ne schmarrn, die konnte ich für 333 euro in münchen abholen, auch via ebay ersteigert. und das war ein jahr davor. hab die teile dann jeweils aus optischen gründen wieder weiterverkauft.

aber bleibt noch die frage offen wieviel du für das "gematchte" quartett (sorry aber den begriff hab im bezug auf speaker ja noch nie gehört) jetzt hinblättern darfst. mehr als 50 bis 60 euro sollte ein speaker eigentlich nicht kosten, wenn man ne ganze box für 300 bis 400 euro kriegen kann.:cool:
 
tobert
tobert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.17
Registriert
28.01.09
Beiträge
187
Kekse
281
das nervt dich jetzt aber irgendwie richtig, ne??? :D preis sach ich aber nicht :p
ne quatsch beiseite: der preis sit schon voll ok.. halt so günstig, dass ich mit dem gehäuse (das ich ja noch hab) ganz gut wegkomme
@ pat: und glückwunsch - da haste (meiner meinung) ´n paar schöne schnäppchen gemacht... so bin ich damals an meinen marshall gekommen (für 250 euronen... nen witz)... manchmal muss man glück haben... und manchmal den arsch zukneifen ;-)
 
MarshallVoodoo
MarshallVoodoo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.14
Registriert
11.07.08
Beiträge
6.313
Kekse
34.303
Ort
Electric Ladyland
Ist demnach eine Marshall 1982 mit G12H30 55Hz Lautsprechern für 575€ zu teuer?
Ich müsste zudem 200 km (Hin- und Rückfahrt) fahren um sie abzuholen...

Cheers,
Chris
:rolleyes:
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.094
Kekse
39.323
hi fenderfreak!

jeder hat mal glück - und da kann man eben auch mal ´ne schöne, alte marshallbox für kleines geld abstauben (siehe oben).
tatsächlich kriegt man die "normalen" (1960 A/B mit g12t75ern) ja auch recht häufig um die 300,- E. angeboten. es gibt eben einfach wahnsinnig viele davon...

andererseits haben die alten speaker (insb. g12m25/h12h30) auch einen (sammler)wert und der liegt allgemein zwischen 100,- und 150,- E. - je nach modell/alter/zustand.
wenn man dann noch überlegt was eine gute, leere 4x12"-box kosten würde sind die 575,- sicher nicht übertrieben.
je nach alter (früh/spät-70er) ist es sogar ein echtes schnäppchen!

aber dennoch - ich würde es mir 2 x überlegen. eine 1982 ist nämlich eine SEHR schwere box ;)

cheers - 68.
 
MarshallVoodoo
MarshallVoodoo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.14
Registriert
11.07.08
Beiträge
6.313
Kekse
34.303
Ort
Electric Ladyland
Danke für deine schnelle Antwort:)

Naja ich hab nur mal vorsichtig nachgefragt.
Das Problem ist, dass die Leute hier oft über deren "Glück" reden. Ich weiß selber, dass es ein relativ guter Preis ist. Jedoch zu warten und dann zu kaufen und vllt 200€ sparen wäre schon. Trotzdem....das Problem ist, wann sowas mal vorkommt:D

Hm. 44 kg hab ich gelsen..kommt das hin? 10 kg schwerer als eine 1960...aber das passt schon
bin 18, jung und kein schwächling:D

Cheers again,

Chris
 
tobert
tobert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.17
Registriert
28.01.09
Beiträge
187
Kekse
281
Hi Chris,
nur dass keine missverständnisse aufkommen: die angesprochenen 250€ bezogen sich nicht auf die Box, sondern auf das Topteil, dass ich damals von nem Bekannten Abgekauft habe... (nur für´s protololl ;)). Die Box hat schon einiges mehr gekostet.
Grüße
tobi
 
MarshallVoodoo
MarshallVoodoo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.14
Registriert
11.07.08
Beiträge
6.313
Kekse
34.303
Ort
Electric Ladyland
neein nein die meinte ich auch nicht!

hab schon vernünftig zugehört/gelesen;)

meinte nur, weil du eine von den Boxen, ich hab rausgelesen die 2., als Schnäppchen bezeichnet hast. Naja wenn man eine Lehre zum Bürokaufmann macht, wird man beim Einkaufen und Verkaufen schonmal schnell "misstrauisch":rolleyes:

Und war jetz ein wenig scheiße von mir, dass ich deinen Thread benutzt habe!!! Sorry dafür. Wenn ich ehrlich bin, hab ich es aber zu spät gesehen und dann Herr Goldtop schon geschrieben:redface::redface::redface::redface:

Wie siehts aus mit den Bildern?:)
Hatte dir sowieso noch ne Mail/PM hier im Board geschrieben. Hattest dich nur nich mehr gemeldet;)

Cheers,

Chris.
 
Zuletzt bearbeitet:
P
PowerSoak65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.14
Registriert
03.12.11
Beiträge
42
Kekse
0
Hallo tobert !
Inzwischen hast Du wohl die Kombination G12H-30 und G12-65 probiert....(?). Aus anderen Foren das Fazit hierhergetragen, kommt man zu der Ansicht, daß das Zeitverschwendung ist. Klanglich ist das schon interessant, mit verschiedenen Lautsprechern den Gesamtklang aufzuwerten.
Nun, nutzbar ist das für Gitarristen, die diese Kombibox nicht per Mikro abnehmen müssen ( vor welchen Speaker das Mikro ?---mehrere Mikros...wieder abmischen...etc.) , sozusagen ohne PA spielen. Also macht die Box mehr Sinn für einen besseren Bühnensound. Im Zusammenspiel mit mehreren Gitarristen leidet dann eher die Transparenz, was bei Keyboardern als Mitspieler nicht stört. Das größte Problem ist jedoch die Durchsetzungsfähigkeit des Sounds der Speaker. Beispielsweise mit einem Verstärker Deiner Wahl und der dazugehörigen Klangeinstellung klingt der G12H-30 endlich sahnig....dafür klingt bei der Einstellung der G12-65 nicht so gut....Danach gehen die Kompromißlösungen los.........Abgesehen davon hat der G12-65 wohl nur 97dB Kennempfindlichkeit und der G12H-30 100dB.
Dieser Unterschied ist schon enorm und sehr gut hörbar. Mit anderen Worten: Du hörst hauptsächlich den G12H-30 und der G12-65 geht lautstärkemäßig unter. Das ist dann richtig fatal. Mein Rat ist der: wenn Du zwei unterschiedliche Sounds brauchst, dann brauchst Du 2 Amps und 2 Boxen, beziehungsweise Du mußt die Lautsprecher umschalten.....Und wie das geht, wenn man das Boxenkabel vom Amp nicht kappen darf ?: Hinter den Amp zuerst einen Power Soak, der ist der notwendige und passende Verbraucher. Der Power Soak selbst braucht keine Box, also kannst Du dahinter schalten, was auch immer Du willst. Z.Bsp.: einen Umschalter aus einer alten Effekttretmine.Man kann natürlich die unterschiedlichen Speaker in eine Box verfrachten, um nur eine zu haben. 2 Buchsen haben die alle, denke ich, und die ordnest Du den Lautsprechertypen zu. Achso, auf Impedanz achten...Also Amp 8Ohm Power Soak auch auf 8Ohm und die Speaker auch 8Ohm( also 2 Speaker je 16Ohm parallel ). Du schaltest mal die 8 Ohm des einen Lautsprecherpaares an den Soak- nächster Vorgang des Umschaltens- Trennen der Verbindung und anschalten des anderen Lautsprecherpaares ( aber auch 8 Ohm !!). Technisch betrachtet.....und das gilt für alle Hobbybastler und die Gilde derer mit elektrischem Verständnis.......Ein Power Soak ist eine Schaltung, die mit dem Lautsprecher zusammen dieselbe Impedanz hat, wie der Lautsprecher selbst. Also angenommen LS hat 8 Ohm. Jetzt schaltet man parallel 8 Ohm dazu. Die Schaltung hat jetzt 4 Ohm (insgesamt). Jetzt wieder einen 4 Ohm Widerstand in Reihe davor und schon sind es wieder insgesamt 8 Ohm....nur, daß man jetzt nicht mehr nur einen Verbraucher des Stromes( Lautstärke )hat, sondern 3. Ein LS und 2 Widerstände. Jeder Verbraucher in dieser Schaltung verbraucht Lautstärke, weil Leistung. Um zu verdeutlichen, was damit gemeint ist: Entfernt man aus dieser Schaltung den Lautsprecher, dann bleiben weiterhin 2 Verbraucher übrig, die im Falle des Schaltens dem Verstärker einen definierten und annehmbaren Widerstand entgegenbringen.....
handelt es sich um eine vorübergehende Impedanzfehlanpassung, mit der ein Röhrenverstärker sehr gut zurechtkommen kann..........Nun, ich hoffe geholfen zu haben.
Viele Grüße.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben