G5 Pedal anschließen

von Pascal89, 26.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Pascal89

    Pascal89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.16
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.16   #1
    Hey Leute,

    Ich hätte da mal eine Frage. Ich spiele derzeit über ein Zoom g5 effektpedal in einen Marshall dsl 100 vollröhrenamp.
    Dazu spiele ich mit der Gitarre ins Pedal und gehe von L/Mono in den Return vom amp.der Verstärker steht dabei im clean Kanal und das Pedal macht den Rest.
    Leider klingen mir diese Sounds zu künstlich/blechern.

    Deshalb würde ich gerne die zerre und den Equalizer vom amp nutzen und das Pedal nur für gewisse Modulationseffekte einschleifen.kann mir da jemand bezüglich des anklemmens sagen wie das geht?
     
  2. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.651
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 26.02.16   #2
    Hallo Pascal89
    Herzlich Willkommen im Forum :hat:
    Ich würde eventuell mal nicht in den Return des Amp gehen, sondern einfach in den Input auf der Vorderseite. Somit wird die Zerre PRE geschaltet.
    Auf der Rückseite des Zoom hast du ja noch einen Schalter (Pre und Post). Allerdings ist der laut Anleitung nur für den Ausgang "Balanced/Out".
    In der Stellung "POST" (gedrückt) wird das Signal hinter den Effekten abgegriffen und in der Stellung "PRE" (nicht gedrückt) davor.
    Du müsstet dafür aber den Ausgang "Balanced/Out" benutzen. Dafür brachst du aber ein anderes Kabel..."the sssnake SMP6BK"

    Mit Sicherheit wirst du dann aber auch irgendwelche Simulationen eingeschaltet haben. Ich könnte mir vorstellen und bin auch ziemlich sicher,
    das du diese komplett ausschalten oder zumindest reduzieren kannst.
    Wie das im Zoom jetzt natürlich alles einzustellen ist, kann ich nicht sagen. Ich habe das Zoom nicht ABER mein Band Kollege hat ein
    VOX Tonelab und da geht das auch alles.

    Wenn du es komplett einschleifen willst, musst es wie folgt anschließen.....
    Zoom (Output) > Amp (Return) , Amp (Send) > Zoom (Input) , Die Gitarre schließt du ganz normal an den Input es Marshall an.
    Ob das jetzt aber wirklich hundertprozentig funktioniert, kann ich jetzt nicht sagen, weil das Zoom ja keine speziell ausgelegten Send/Return Buchsen hat.
     
  3. Pascal89

    Pascal89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.16
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.16   #3
    Hi vinterland

    Danke schonmal für die Antwort.

    Also amp Simulationen benutze ich nicht, nur distortion und beim Solosound halt noch bisschen Hall und evtl leichten chorus oder Delay.
    Die zerre vom amp klingt trotzdem viel besser als die vom Pedal.ist denke ich einfach besser auf den Verstärker abgestimmt.

    Die Reihenfolge wie du sie jetzt geschrieben hast, ist genau das woran ich auch dachte, allerdings meinte ein Kumpel von mir, es wäre möglich dass ich mir damit den Return schrotte.aber er wusste es auch nicht...
     
  4. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.651
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 26.02.16   #4
    So wäre halt der Weg beim einschleifen eines Effekts.
    ABER ob du dir mit der Vorgehensweise jetzt den Return schrottest, möchte ich lieber keine Aussage zu treffen, weil ich´s ehrlich gesagt nicht weiß.
    Ich weiß nur, wenn ein solches Pedal keinen speziellen Send/Return hat, würde ich es erst mal lassen und abwarten, ob hier im Board jemand
    eine wirklich sichere Aussage dazu abgeben kann.

    Warte mal ab, mit Sicherheit wird sich noch jemand dazu melden.
    Den Anschlussweg weißt du ja jetzt. Jetzt würde ich nur noch mal abwarten, ob dir jemand was zu der Vermutung deines Kumpels sagen kann.

    Du hast ja geschrieben, das du das Pedal zur Zeit an den Return angeschlossen hast. Wie klingt es denn, wenn du das Pedal direkt mit dem Input des
    Amps verbindest. So ist die Zerre des Zoom dann auch "PRE" geschaltet.
     
  5. Pascal89

    Pascal89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.16
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.16   #5
    Das habe ich noch nicht ausprobiert. Wusste auch ehrlich gesagt nicht dass man das machen kann.
    Ich muss leider zugeben dass ich mich mit der Technik von Verstärker etc echt nicht auskenne:ugly:

    Mir hatte es damals ein Freund so gezeigt wie ich es momentan angeschlossen habe und seitdem ist es so... Allerdings nicht wirklich zufriedenstellend denn der amp klingt ohne alles viel schöner...

    Deshalb warte ich jetzt auch wie du sagtest erstmal ab was die andern meinen :great:
     
  6. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.651
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 26.02.16   #6
    Gerade mal kurz gestöbert und das hier gefunden......

    ZITAT : "also ich setze auch das ME-25 ohne Probleme komplett in den Effektweg von meinem Blackstar HT-5 ein. Send in den Input vom ME-25 und Return in den L/Mono-out. Funktioniert wunderbar für mich. Ich nutze dann allerdings wirklich lieber die Zerre vom Amp. Gefällt mir klanglich einfach besser als die Zerre vom ME-25. Technisch geht's aber einwandfrei."

    Hier entnommen. Und wenn das mit dem ME-25 geht, sollte das auch mit dem Zoom gehen.

    Na klar geht das. Das ist so zu sagen eigentlich die gängigste Anschluss Variante bei solchen Effekt-Pedalen.
    Unser Gitarrist geht auch mit seiner Gitarre ins Vox Tonelab und das Tonelab geht bei ihm in den vorderen Input des Amps. Dort wo eigentlich die Gitarre angeschlossen wird.
     
  7. Pascal89

    Pascal89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.16
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.16   #7
    Sehr gut dann werde ich das definitiv schonmal ausprobieren :great:
    Vielen Dank hast mir sehr weitergeholfen !!!:)
     
  8. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.651
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.177
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 28.02.16   #8
    Und, wie sieht´s aus, hat es funktioniert ?.
    Kurze Rückmeldung wäre schon hilfreich. Auch für andere, die vielleicht ein ähnliches Problem haben und dafür eine Lösung suchen.
     
  9. Pascal89

    Pascal89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.16
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.03.16   #9
    Sorry dass ich jetzt erst schreibe.
    Also ich war mittlerweile mal im musikgeschäft wo ich all mein Equipment auch gekauft habe.
    Beide Anschlussmöglichkeiten wie du sie beschrieben hast sind möglich allerdings habe ich bis jetzt nur die Variante mit dem Pedal im fx-Loop ausprobiert.
    Leider kommt es im Proberaum dabei sehr schnell zu Rückkopplungen was recht nervig ist.
    Deshalb werde ich die andere Variante ( balanced out vom Pedal in den instrumenteneingang auch noch ausprobieren.

    Hoffe dann ist es besser.
     
Die Seite wird geladen...

mapping