gain boosten mit jedem zerrer möglich?

von Bonaqua, 29.12.06.

  1. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 29.12.06   #1
    jaa die frage steht ja

    genauer hab ich versucht nen marshall valvestate zerrkanal mit nem h&k warp factor pedal zu boosten, aber die reaktion war sofortige rückkopplung.. ahlt dieses lustige piepen., also sofort wieder aus

    woran könnte es liegen oder liegt es in der natur das die beiden sich nicht vertragen, oder kann man agr nicht mit zerrern einen zerrkanal boosten, da es zu stark ist?


    gain war übrigens sowas bei 1/2 beim treter und beim marshall 1/3 oda so
    lautstärke proberaumlautstärke, ohne gehörschäden zu verursachen
    treterlauztstärke war dermarshallautstärke (clean und zerrkanal) gleich

    naja ich hoffe ihr könnt mir helfen, suchfunktion ist ja grade etwas doof =/

    danke im vorraus!
     
  2. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 29.12.06   #2
    jaa die frage steht ja

    genauer hab ich versucht nen marshall valvestate zerrkanal mit nem h&k warp factor pedal zu boosten, aber die reaktion war sofortige rückkopplung.. ahlt dieses lustige piepen., also sofort wieder aus

    woran könnte es liegen oder liegt es in der natur das die beiden sich nicht vertragen, oder kann man agr nicht mit zerrern einen zerrkanal boosten, da es zu stark ist?


    gain war übrigens sowas bei 1/2 beim treter und beim marshall 1/3 oda so
    lautstärke proberaumlautstärke, ohne gehörschäden zu verursachen
    treterlauztstärke war dermarshallautstärke (clean und zerrkanal) gleich

    naja ich hoffe ihr könnt mir helfen, suchfunktion ist ja grade etwas doof =/

    danke im vorraus!
     
  3. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 29.12.06   #3
    Zum Boosten benutzt man ein Overdrive, bei ner Distortion legen sich die Zerren eher übereinander, klingt in den seltensten Fällen gut.
     
  4. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 29.12.06   #4
    Wenn du boostest musst du deim Treter die Zerre eigendlich so ziemlich komplett wegdrehen und dafür die Lautstärke hoch,... ich weiß nicht wie das beim Warp heißt, aber Lautstärke is oft level und Zerre Drive oder gain oder so... beim boosten verstärkst du nur das signal und zerrst nur minimal... Gehts denn im Cleankanal des Amps?
     
  5. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 29.12.06   #5
    sorry für doppelpost darunter, wenns geht löschen oder ich guck gleich mal selber..

    achso ja, gain für zerre und level für lautstärke

    also gain raus, gut danke ich werds nächstes mal probieren =)
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 29.12.06   #6
    @Ersteller:

    habe die threads zusammengelegt und ins Effekte-Forum verschoben
     
  7. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 29.12.06   #7
    achso vllt vergessen dierk zu erwähnen, der boost soll vor allem das gain betreffen ! also vom crunchigem zum deftigeren metal brett

    geht das, also mit der idee marshal crunch und treter metal einstellungen hats ja störungen verursacht

    edit:
    jaa der clean kanal lässt sich perfekt ohne störungen boosten !
     
  8. flugasche

    flugasche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 30.12.06   #8
    Hi Bonaqua,

    die erste Lösung deines Problems wurde bereits genannt -> die Art des Verzerrers koennte schlechter nicht geeignet sein, zum Boosten eines Amps.

    Dein Solosound sollte stehts mittig gehalten werden, sodass er sich gut in den Vordergrund setzen kann.
    Du spielst aber im Rhythmus einen Marshallsound, der bereits mittig ist.
    D.h., du bist mit einer bereits niedrigen Lautstaerke sehr durchsetzungsfaehig im Bandkontext.
    Wenn du nun aber deinen H&K aktivierst, wird dem mittigen Signal der komplette Charakter genommen und ins genaue Gegenteil 'umgewandelt'.
    D.h., um mindestens genau das gleiche Durchsetzungsvermoegen im Bandgefuege zu erhalten, wie es bei deinem Rhythmussound der fall ist, musst du einen viel hoeheren Lautstaerkepegel fahren, plus die Lautstaerke, die du brauchst um dann nochmals ueber den Level deines Rhythmussounds zu gelangen.

    Kurz: macht alles keinen Sinn.

    Und eigentlich macht auch ein Overdrive , bzw. ein anderer Verzerrer hier keinen Sinn.

    Deeeennnnn (und jetzt kommts), du boostest nicht deinen Zerrkanal, sondern Verzerrst gewissermaßen deinen Booster.

    Das Signal kommt aus deiner Gitarre, geht in deinen Booster (den H&K) und wird dann Verzerrt... -> voellig unlogisch, aber auf den Gedanken muss man erstmal kommen.. (hat bei mir auch n paar jahre gedauert ;) )

    Der Sinn des ganzen ist es ja deinen Rythmussound zu boosten, also muesstest du entweder den H&K als Grundsound nehmen und mit dem Marshallkanal selber boosten, oder aber den Marshall komplett clean laufen lassen und ein zweites Verzerrerpedal (z.b. einen Overdrive) hinzukommen lassen, welches du hinter den H&K klemmst und damit den Sound des H&K boosten.
    Als dritte Moeglichkeit waehre noch zu nennen, dass du deinen ganz normalen Zerrsound aus dem Marshall boosten kannst, indem du einen Booster in den Loop haengst (allerdings gibts da viele die meinen, dass dies nicht gut fuer den Amps sei, aber es gibt genau fuer diese Art des boostens auch spezielle 'Masterbooster').

    Lange Rede und so..

    achte darauf, dass dein Signalweg immer so aussieht, dass der Booster hinter dem Verzzerer liegt, z.B.:

    Gitarre->Verzerrer->Booster->Amp


    oder

    Gitarre->Preamp->Booster(im Loop)->Endstufe

    aber nicht

    Gitarre->Booster->Verzerrer/Preamp->Endstufe,


    so, hoffe, dass das ganze noch zu ueberschauen ist,

    lg jedenfalls,

    f.

    btw:

    Wenn deine PUs piepen, dann sind sie fuer den Sound, den du faehrst nicht ausgelegt, also muesstest du an Verzerrung etwas zurueck stecken und was ein Verstaerker an Reserven von sich aus nicht hat (sei es der Grad der Verzzerung oder die Lautstaerke), kannst du auch durch ein Pedal nicht wettmachen.
     
  9. glow

    glow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    183
    Erstellt: 30.12.06   #9
    Eben doch! Grundsätzlich funktioniert boosten genau so: Gitarre>Booster>Preamp !
    ...mal ganz davon abgesehen, dass ich auch aus deinen sonstigen Theorien nicht schlau werde, bzw. diese sehr fragwürdig finde... Aber vielleicht hab ich dich ja auch nur falsch verstanden...

    Zumindest wenn man erreichen will, was er in einem seiner Posts geschrieben hat: "der boost soll vor allem das gain betreffen", also mehr Zerre aus seinem Amp herausholen...

    Bonaqua:
    Die Frage ist, wie gut das mit einem Valvestate funktioniert (ich hatte in dieser Richtung keine erfolgreichen Ergebnisse erzielt), aber ich hab auch schon gelesen, dass es von anderen Gitarristen mit Erfolg praktiziert wird.
    Dazu können aber andere User bestimmt mehr Infos beisteuern.
    Ich vemute, dass der Warp Factor für dein Ansinnen nicht geeignet ist, vielleicht solltest du es wie bereits weiter oben erwähnt mit einem Overdrive versuchen (z.B. Digitech Bad Monkey, günstig und ich bin damit sehr zufrieden)

    :eek: ??? mir fehlen die Worte... Wofür gibt es dann eigentlich Verzerrer?

    Gruß,
    Florian
     
  10. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 30.12.06   #10
    Einfach beim Pedal level voll auf, gain fast ganz weg. Tausendmal gemacht. Es ist aber so das sich nicht jeder Booster mit jedem Amp verträgt. Also probieren.

    Das benutze ich zum Boosten meines Fender Blues Junior, und das rockt. Kann sogar metall damit spielen:eek:

    https://www.thomann.de/de/mxr_mc401.htm
     
  11. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 30.12.06   #11
    Wenn er Gitarre=>Booster=>Preamp hat, dann hat die Vorstufe mehr Futter und zerrt stärker, da sie durch das größere Signal viel früher übersteuert (logisch oder? :D)
    Wenn ers anders rum macht, also Gitarre=>Preamp=>Booster dann hat seine Endstufe mehr Futter. Da aber eine Endstufe erst bei endlos schmerzendem Lautstärke Pegel richtig zu zerren beginnt wird nur die Lautstärke angehoben^^
    @ Topic ich denke dass dein Pedal ein wenig Müll ist^^ Zumindest für diesen Zweck. Wenn du Level ganz aufdrehst hast du gleich ne tolle Rückkoppelung... Schau lieber um nen Tubescreamer...
    https://www.thomann.de/de/ibanez_ts9_tube_screamer.htm
     
  12. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.12.06   #12
    Hi

    Der Warp ist wohl einer der heftigsten HiGain Pedale die es auf dem Markt gibt. Damit zu boosten, darauf muss man erstmal kommen :rolleyes:


    Das es piept, wenn man ein so übel zugerichtetes Signal noch verzerrt ist da mal nicht verwunderlich. Entweder das Ganze mit einem moderaten Overdrive versuchen oder aber mit einem reinen linearen Booster.


    Der Warp ist dafür gebaut, in einen cleanen Amp eingestöpselt zu werden und so sollte man ihn auch benutzen. Wobei ich persöhnlich der Meinung bin, dass er allgemein in einer Band nicht zu suchen hat, weil er die Gitarre einfach zu sehr verzerrt und so alles im Matsch endet.


    Gruß
    Matthias
     
  13. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 30.12.06   #13
    dazu haben die lieben leute ja den gain regler erfunden man muss es damit ja nicht übertreiben und mit vernünftigem EQ matscht da nix :great:

    danke für die tipps,nagut ich werds mal mit 0 gain und nur lautstärke boosten probieren, wenns dann nix wird mal schaun muss ich drauf verzichten, trotzdem danke für die antworten =)

    nur die frage bleibt offen was nun schädlich ist oder nicht Oo ich will den amp nich mit dem warp möglicherweise schrotten
     
  14. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 30.12.06   #14
    Da dürfte beim Warp Factor kein Ton mehr rauskommen. Denn null Gain heisst da auch kein Signal. Ansich dürfte dere Warp Factor zum boosten recht gut geeignet sein, auch wenn hier 10 Leute die Idee für bescheuert halten, ohne es wohl je probiert zu haben. Der Warp Factor lässt sich nämlich fast clean einstellen und die Lautstärke lässt sich enorm Boosten, mehr als bei jeder anderen Overdrive/Distortion Tretmine die ich kenne.

    Das Gain sollte sollte dabei nicht höher als 9 Uhr sein und der Bassd Boost definitiv aus. Level dann so wie gewünscht aufdrehen.
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 30.12.06   #15
    Boosten kann man mit jedem Zerrpedal das einen Levelregler und nen Gainregler hat und dessen Verzerrung sich auf praktisch null regeln lässt. Darum würd ich das z.B. NICHT mit ner Ibanez Smashbox machen (auch auf 0 is die zerre noch heftig).

    Am besten sind dafür halt overdrivepedale, aber mit den meisten Distortiontretern geht das eigentlich auch, oder man nimmt nen EQ dafür.
     
  16. Bonaqua

    Bonaqua Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 30.12.06   #16
    der sub knopf ist eh immer aus, is nich gut denk ich für den amp, jedenfalls laut bedienungsanleitung nicht

    ok dann versuch ichs ma mitm gain regler zu korrigieren

    bei zu viel gain ist es aber normal das der amp übersteuert?
     
  17. flugasche

    flugasche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 30.12.06   #17

    Das geht aber nur dann, wenn du noch Reserven nach oben hast und die gibt es hier mit Sicherheit nicht.


    Es ist genauso gemeint, wie es da steht, du kannst mit einem Verstaerker nicht mehr zerren, als die der Preamp vorgibt und nicht mehr Lautsaerke erreichen, als die Endstufe es zulaesst, ganz einfach, oder?
    Ansonsten gibts ein einziges Gematsche.

    Ein Verzerrer ist dazu da, dass du den Zerrsound fahren kannst, wie du in dir vorstellst, nicht um aus einem Marshall einen Rectifier zu machen.

    Glow, wenn du nur mal einen meiner Vorschlaege (und es sind keine Theorien, ich verdiene mit der Musik mein Geld..) nachvollzogen haettest oder vllt auch ausprobiert, dann waerst du jetzt ein ganz klein wenig schlauer.


    Zugegeben ist meine Antwort auch nicht ganz korrekt angepasst gewesen, da ich davon ausgegangen bin, dass er einen Solosound haben will, daher hier wohl auch einige Missverstaendnisse (aber das haette manl auch rauslesen koennen, das Wort 'Solo' ist mehr als nur einmal aufgetaucht).

    Punkt,

    es geht nicht darum die Endstufe zum zerren zu bringen,

    lg,

    f.

    btw: ich werde mich in Zukunft auf keine Diskussionen einlassen, entweder checkt der Fragende einfach einmal meine Antwort aus, oder laesst es sein..
     
  18. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 30.12.06   #18
    Ich kenne den Warp nur von einem ehemaligen Bandkollegen, hab ihn also nicht selber gespielt. Der hat es auf jeden Fall nicht hinbekommen, eine Bandgerechte Verzerrung zu fahren.


    Wie dem auch sei, wenn der Clean geht so nehme ich meine Aussage zurück und wünsche dir noch viel Glück bei deiner weiteren Soundfindung.


    Gruß
    Matthias
     
Die Seite wird geladen...

mapping