Gain ohne Verzerrung

von Rhia, 29.10.07.

  1. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 29.10.07   #1
    Hey,

    sufu spuckt nix brauchbares aus,daher frage ich einfach mal:

    wie kann man eine verzerrung hinbekommen ohne dabei wirklich zu "verzerren"?
    zu hören auf eigentlich allen möglichen solo´s von satriani,vai usw.
    der effekt is ja im endeffekt dass der ton richtig fett,singend und mit ewigem sustain versehen wird,dabei aber kein stück zerrt.
    wie schafft man das?
     
  2. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 29.10.07   #2
    du meinst diesen singenden sound dieses cremige? ^^
    ich mach das, indem ich mir einen gut angezerrten sound suche. (angezerrt, nicht kettensägen-like)
    und dann auf den neck pu gehe. dann dreh ich evtl. noch am tone poti um den sound richtig cremig zu machen
    mfg KG
     
  3. Rhia

    Rhia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 29.10.07   #3
    hm ok sowas in die richtung hab ich auch schon getestet aber ned wirklich zufriedenstellend.
    aber ich hab auch nur ne strat mit SC am hals,also hab ichs über den jb jr an der bridge probiert.naja muss ich noch bissal weitertesten.


    PS: bzw ich MUSS die ltd mh 400 haben^^
     
  4. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 29.10.07   #4
    also son sound krieg man auch mit ner strat noch hin...dreh den tone poti n stück runter und wirklich keine zu starke zerre und wenns nich klappt kannste immer noch am verstärker n bissle rumdrehen.
    wirklich denselben sound wirste nich hinkriegen. n humbucker am neck bringt halt nen anderen sound als n singlecoil ^^
    und wegen dem sustain, vai hat z.B einen Sustainer in seiner Gitarre eingebaut. Das Ding fabriziert Sustain bis die Batterie alle ist.
     
  5. Rhia

    Rhia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 29.10.07   #5
    vai der cheater wieder:D


    jo also es geht schon ganz gut mitm bridge pu,der sound is halt bissal dünner und höhenreicher aber hört sich eigentlich recht ordentlich an
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.10.07   #6
    Du schreibst nix über Deinen amp und in Deinem Profil steht auch nix drüber.

    Aber ich kann Dir raten, es mal mit einem overdrive zu versuchen, beispielsweise einen tubescreamer. Die Zerre kannst Du einstellen und zwar so, dass sustain zunimmt und dieses cremige auch. Weiterhin ist die EQ-Einstellung entscheidend, da dieses "Singen" sich stärker auf die hohen Frequenzen bezieht.
    Hier wäre ein paar overdrive:
    http://www.musik-service.de/Ibanez-TS-808-Tubescreamer-prx395740243de.aspx
    http://www.musik-service.de/ibanez-sh-7-prx395499219de.aspx
    (Diesen habe ich und finde ich sehr brauchbar.)
    http://www.musik-service.de/visual-sound-rt66-route-prx395753457de.aspx

    Wären so meine Hinweise in diese Richtung.

    x-Riff
     
  7. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 29.10.07   #7
    Das kommt auch oft auf den Amp an.
    Ich kenne genug, die immer nach Kettensäge klingen - egal was man mit Tone und Volume verdreht.
    Verzerrerpedale können hier aber gut Abhilfe schaffen.
     
  8. Rhia

    Rhia Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 29.10.07   #8
    Hallo,danke für die hilfe.

    ich benutze einen hughes kettner edition blue 15 und davor ein boss me 20.
    dass man damit ned den perfekten sound hinbekommt ist klar,ich find ihn aber mehr als ordentlich für daheim.

    ich werde es mal mit der od funktion probieren.
    bis jetzt hatte ich für solos immer die metal einstellung mit wenig gain und der dicken portion reverb. werde aber noch bissal testen


    EDIT: mal ein konkretes soundbeispiel:
    http://www.youtube.com/watch?v=xAKf1gTx7qM

    nightwish. nemo solo ab ca 2:20

    ich brauch n mix aus der metal zerre und dem od. die metal zerre is zu spitz,zu schreiend.
    das od wiederrum ist zu brav
     
  9. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 29.10.07   #9
    also ich hab das me50, was doch vom technischen her das gleiche ist wie das 20er oder irre ich mich da?
    wenns so sein sollte, dann kannst du dir mit deinem effektboard auch ganz gut abhilfe verschaffen, da ist doch für jeden stil ne gute zerre dabei.

    mfg
    wolle
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.10.07   #10
    Nimm mal nicht so eine fette Zerre bei Deinem Boss.
    Genauer kann ich es Dir nicht sagen, da ich den nicht gut kenne (spiele selbst einen Korg AX 1500) - aber die Richtung Overdrive oder Blues dürfte schon besser sein als metal, würde ich sagen.
     
  11. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 29.10.07   #11
    Mein Vorschlag:

    Amp:
    Die Mitten etwas betonen und diese mit Bässen etwas fetter machen (nicht zu viel, auf keinen Fall Matsch produzieren!). Den ganzen Sound jetzt noch nach eigenen Vorstellungen mit Höhen anreichern und ein wenig Gain dazu. (Klingt das jetzt wie 'n Kochrezept? :confused: :D Egal!)

    Effekte:
    Die folgenden drei lege ich Dir ans Herz:
    • Reverb
    • Chorus
    • Delay
    Hall sollte auf keinen Fall fehlen und den Chorus benutzt Du, um alles etwas dichter zu machen. Den Delaypart würde ich dann nur noch ganz gering halten. Vielleicht würde Dir auch ein Octaver gefallen.

    Zur Gitarre wurde schon alles gesagt.

    Und egal, was Du machst: achte auf besonders saubere Übergänge zwischen den Tönen, kleinste (ungewollte) Lücken können Dir das ganze Solo schon zerstören.
     
  12. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 29.10.07   #12
    Ich weiss nicht genau, ob das ME20 jetzt genauso aufgebaut ist wie das 50er, aber falls ja, dann probiers mal - allgemein gesagt - weniger mit den Sounds bei der 12 Uhr Stellung (Loud, Metal, MT-2, etc.) sondern eher weiter links, da geht's etwas sachter zu ;) :)

    Mfg
    Wolle


    EDIT:

    80 % des Sounds kommt aus den Fingern ;)
     
  13. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 02.11.07   #13
    Ich spiele selber schon mal so Solosounds und erzeuge die durch das Anheben von Mittenbändern mit einem Dreibandequalizer.
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.11.07   #14
    Zusätzlich zu den Tipps meiner Vorredner:

    Du hast zu Hause vermutlich das Problem, dass Du nicht sehr laut spielen kannst. Damit fehlt dem Amp und dem Speaker die Auslastung und Klangsättigung. Damit klingen dann Zerren auch nicht besonders gut. Falls das ME-20 eine Speakersimulation hat, dann kann die aus diesem Grunde ruhig eingeschaltet sein. Der Klang wird dann etwas "runder".

    Falls es am ME möglich ist: Schalte Zerre (1.) und OD (2.) hintereinander. Die Zerre so, dass es ein bisschen angezerrt ist. Anschließend versuchst Du, mit dem OD Sättigung hinzuzufügen. Hierbei musst Du mit den Parametern Zerr- bzw. Overdrivestärke, Klangregelung und Volume bei jedem der beiden Effekte arbeiten. Das kann also ein wenig dauern, den jede Einstellung verändert ja wieder was.

    Ich mache das mit 2 analogen Bodentretern so (+ Speakersimulation), und da kommt selbst ohne Amp dann noch was Brauchbares in der Richtung raus:

    Kurzes Beispiel.mp3



    Auf den fertigen Sound packst Du dann noch eine Prise Hall oder Delay (ca. 250 ms mit 3 bis 4 Repeats und stärkerer Dämpfung) drauf. Dabei nicht übertreiben, sonst geht der Druck raus.
     
  15. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 02.11.07   #15
    geiler sound Hans_3 respekt :)
     
  16. marwutz

    marwutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Lörrach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    726
    Erstellt: 22.11.07   #16
    Du musst den Amp einfach aufdrehen.
    Weil laut muss schon sein, wenn du sustain willst.
    Oder halt nen Kompressor dazwischen und den schön aufdrehen...
     
  17. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 23.11.07   #17
    es kommt drauf an::
    wenn du ne mahagonie gitarre mit eingeleimten hals hast,dann singt sie soooo geil (auch ohne viel output)...aber wenn du keinen eingeleimten hals hast muss du echt die lautstärke erhöhen..war vor kurzem im proberraum,hab richtig aufgedreht und auchFEST ANGESCHLAGEN....es liegt aber echt zu 90% wie du anschlägst/spielst...
    es ist echt so..ich habs früher nicht geglaubt aber jetz weiss ich das fast am alles am anschlag liegt:great:
     
  18. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 23.11.07   #18
    Bitte was? Wo hast du das denn her? :confused:
     
  19. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 23.11.07   #19
    wenn ich mit meiner mahagonie/eingeleimter hals gitarre spiele singt sie echt (auch nur bei sehr wenig lautstärke)...wenn ich dagegen mit meiner linde/geschraubter hals spiele,singt sie nicht,ausser wenn ich richtig aufdrehe und auch nen schönen anschlag draufhab.
     
  20. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 23.11.07   #20
    Das würde ich aber echt nicht auf alle anderen Mahagoni- und Lindegitarren übertragen.
    Habe hier auch eine Mahagonigitarre mit eingeleimten Hals und kurzer Mensur (es wird oft behauptet das wäre das Optimum im Bezug auf "singen"), bei meiner anderen ist es genauso, nur mit Schraubhals. Mit beiden spiele ich gerne cremige Soli. Wenn ich ab und zu auf der Ibanez RG von einem Freund spiele (Linde, lange Mensur, Schraubhals), dann singt das unheimlich, macht richtig Spaß. Ich denke man muss das ganze halt im Verhältnis sehen, wie hochwertig sind die Gitarren ansonsten, auf welche habe ich meinen Spielstil angepasst, etc.
     
Die Seite wird geladen...

mapping