Gallien Krueger 1001 RB II vs. Engl Savage 120 e610

  • Ersteller Baseman86
  • Erstellt am
B
Baseman86
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.18
Registriert
15.01.05
Beiträge
105
Kekse
0
Hi zusammen,

reicht der Gallien Krueger 1001 RB II mit einer Ordentlichen!! Box gegenüber dem Engl Top https://www.thomann.de/de/engl_savage_120_e610.htm mit einer Box?
Unser Gitarrist spielt schön leise und angemessen, aber wenn es mal lauter auf der z.B. Bühne zugeht?
Wenn die Verstärker nicht abgenommen werden (sei es z.B. über den Di-Out)?
Oder ganz banal würde das Gallien Krueger Top bei hohen Lautstärken gegenüber dem Engl Top schwächeln?

Vielen Dank schon mal!
Oder ist das Gallien Krueger 2001 RB Top eher ratsam?

Baseman86
 
Bottrock
Bottrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.15
Registriert
25.06.07
Beiträge
1.161
Kekse
3.230
Ort
Bad-Zelona
Da brauchst du dir keine Sorgen machen :D Mit der richtigen Box machst du ihn eventuell sogar noch nieder, von der Lautstärke her.

Vermutlich reicht auch der 700RB
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
Unser Gitarrist spielt schön leise und angemessen, aber wenn es mal lauter auf der z.B. Bühne zugeht?
Wenn es lauter auf der Bühne zu geht, macht man leiser.. ;) Der Pegel auf der Bühne hängt vom (akustische) Schlagzeug ab, nicht vom Gitarrentopteil.

Ich spiel den GK an einer 8 Ohm 4*10er seit Jahren in einer Band mit ner 2*50" Engl Röhrenendstufe und nem 150W Mesa Triple Rectifier... Auch hochpotente Gitarrenverstärker haben Volume-Potis... Und nein, den 2001er GK brauchst du definitiv nicht. Der 1001er reicht für alles.
 
F
fingers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.14
Registriert
21.01.09
Beiträge
65
Kekse
22
Lustige Anekdote hierzu. Letztes Wochenende, habe ich mit meiner Band ein Konzert in einer mittel Großen Schützenhalle gegeben, (Fassungsvermögen 350-400 Leute, 250 zahlende Gäste waren da). Wir hatten unseren eigenen Mischer mit, was den Soundcheck für uns erheblich erleichtert hat...

Beim Soundcheck habe ich mich nicht unbedingt zu laut gedreht, ich konnte mich und alle anderen Prima hören, (ich stand ca 2 Meter vor der Box)

Nachdem das Konzert gelaufen ist, habe ich mich bei unserm Mischer erkundigt wie der Sound vor der Bühne war und ob der Bass gut über die Anlage durchkam (er ist selbst Bassist), er meinte nur zu mir, dass er mich von der Anlage komplett runtergenommen hat, nachdem die Halle gefüllt war, da der Bass rein von der Bühne aus sich so gut verteilt hat und optimal zu hören war. Natürlich hat er mir das nicht vor bzw während dem Konzert gesagt, da ich mich sonst bestimmt um einiges lauter gedreht hätte :-D

Das ganze mit Gallien Krueger RB 1000 II und ner Ampeg 610 HLF. Es ging übrigens kein Lautstärke relevanter Regeler über 10Uhr ;-)
 
Kong
Kong
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.19
Registriert
14.03.11
Beiträge
736
Kekse
3.515
Ort
Biberach
Genau. So ist es mir auch gegengen, allerdings nicht mit nem GallienKrueger. Bei mir wars ne Ampeg SVP Pro und eine Thomann-Endstufe mit 2 x 700 Watt @ 4 Ohm und zwei Peavey TVX 410. Ich war relativ leise und wurde trotzdem von der PA genommen. Das Publikum hatte so einen schönen Sound, aber die Aufnahmen (überf das Mischpult) waren ohne Bass. So ein Ärger...

Grundsätzlich "reicht" der RB 1001 II und ne anständige Box mit ordentlich Wirkungsgrad zum beschallen von jeder Halle. Da würde ich mir keine Sorgen machen. Die GK's haben von Haus aus ein Mittenknie, das man so richtig in die Eingeweide kriegt. Soll heissen, dass GK-Amps immer etwas besser zu hören sind, da sich der GK-Sound schon ohne große Änderungen schön im Bandkontext durchsetzt.

Nee, da musst Dir keine Sorgen machen... :D

So long - sagt Kong

Ciao

Uwe
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben