Ganz ganz billiges Cello

von Havege, 24.09.04.

  1. Havege

    Havege Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 24.09.04   #1
    Mahlzeit

    Normalerweise spiel ich zwar nur Gitarre und Drums, aber irgendwie hab ich mir es zum Ziel gesetzt noch weitere Instrumente "nicht spielen können" zu lernen :D

    Deswegen bin ich nun auf der Suche nach meinem nächstem Opfer, sprich einem Cello.

    Also qualität ist mir zu 75% egal, es soll einfach nur billig sein und nicht von Ebay :rolleyes:
    Ich hab mal irgendwo in einem Onlineshop eins für 300€ gesehen mit Bogen, aber ich hab irgendwie den Bookmark verbummelt :(

    Und dann gleich noch eine Frage, gibts für diese Teile auch Stimmgeräte ?
    Weil ich mal bezweifeln möchte das ein absoluter Anfänger der einem Cello nie näher als 6 meter gekommen ist das nach Gehör stimmen kann :(

    Und noch eine Frage nummer 2: Sehen alle E-Cellos ( oder wie man das auch immer nennt ) aus als hätten sie 6 Monate nichts zum fressen bekommen , weil die wo ich in Onlineshop gesehen hab sehen dermasen zum ko**** aus ;)
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 24.09.04   #2
  3. Havege

    Havege Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 24.09.04   #3
    Oh das ist ja praktisch, bei meinem GA-30 ist gerade das Display kaputt gegangen ( man sollte definitiv nicht trauftreten :rolleyes: )
    Ich dachte schon ich bräuchte dafür ein Spezielles Cello Stimmgerät ;)

    Danke :)
     
  4. timmyotoole

    timmyotoole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.09.04   #4
    es heisst celli
     
  5. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 25.09.04   #5
    es heißt doch nur die mehrzahl von cello celli...und von mehrzahl hat hier sowieso keiner gesprochen...

    @timmy: geh weiter leute mit deinem funkradio verarschen ;)
     
  6. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.09.04   #6
    Du kannst jedes nehmen (außer die, die nur die Standartgitarrenstimmung drin haben), solang es ein eingebautes Mikro hat (sonst müsstest halt ein Mikro anschließen...). Es sei denn, du nimmst ein E-Chello.
    Nach Gehör stimmen sollte auch nicht soo schwer sein: Es ist in Quinten gestimmt (Grüße an den Gitarristen;) ) und bei einer Quinte hört man relativ schnell, ob sie stimmt oder nicht (wie bei Powerchords). Feinstimmer erleichtern dir das auch noch spürbar.
    Das mit den Quinten kann dir aber das Leben unter Umständen zur Hölle machen, weil du die Quartensaitenabstände von der Gitarre her gewohnt bist (es sei denn, du gehörst zur Numetalfront und spielst eh nur auf den untersten beiden Saiten, die du auf D/C/... gedroppt hast...).

    Ich überlege ja auch schon lange, ob ich mir nicht ein Chello zulegen soll, aus ziemlich ähnlichen Gründen und mir selben Ansprüchen wie du... Nur ich hab das Teil schon in der Hand gehabt, weil ich über 5 Ecken einen Chellisten kenn und vor dem Kauf das selber probieren wollte (Fazit: es ist sauschwer! Schon mit dem Bogen gleichmäßige Töne entlocken (an der Spitze muss der gleiche Druck sein, wie auf der Seite, wo die Hand ist...) bzw. überhaupt schöne Töne rauszukriegen). Aber es macht viel Spass, und drückt auch so schön. Darum tendier ich lieber zu einem richtigen Chello (da spürt man die Töne auch noch schön).
    Halt mich auf dem laufenden, wiebillig und wo du eins aufgetrieben hast, mit konkreten Angeboten kann ich nicht wirklich dienen (Thomann hat ein E-Chello erst ab 400, normale hab ich sonst nur bei Ebay gesehn, dafür aber schon mit Koffer für 280)
    Grüße
     
  7. Havege

    Havege Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 25.09.04   #7
    Also ich glaube auch dass ich mir lieber ein richtiges Cello kaufe, und das nichtnur aus rein optischen Gründen. ( obwohl alleine das schon ein gutes Argument wäre ;) )
    Und falls ich das Bedürfniss nach einem E-Cello haben sollte ,die Tonabnehmer sind ja so wie es aussieht nicht alzu schwer nachzurüsten :)

    Mir tuhen jetzt schon die Menschen in 100 Meter Umkreis leid wenn ich mir so ein Teil kaufe, die Gitarre konnte ich ja noch mit Kopfhörer üben... *pfeif*
    Da kommt dann wieder die überlegung mit dem E-Cello......

    Ich bin schlimm in sowas ich brauche immer ewig bis ich mich entscheide, und am ende war die Entscheidung wenn das Geld auf meinem Tisch lag doch Spontan ;)
    Könnte auch daran liegen das ich Infos immer nur aus dem Netz hab, anspielen geht schlecht weil die Musikläden hier dermasen schlecht sortiert sind, ich war ja schon Froh das die einen 10er Satz Saiten für meine Gitarre hatten ( die betohnung liegt auf einen, mehr hatten die echt nicht :( )

    Werd dich aber auf dem laufendem halten :)
     
  8. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.09.04   #8
    Im Notfall kannst auch ein Mikro davorstellen, aber leiser wirds nicht;)
    Aber soo schlimm ist ein Chello auch nicht, Geige ist viel stechender, ist halt viel höher. Ich hätte kein schlechtes Gewissen, wenn ich in der Wohnung falsche Töne übe...

    Ich überlege auf dieses Teil: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=10178&item=3750813972&rd=1 das ist mit Abstand das Billigste (somit für mich das Beste) und man hat eine 14Tage Geld zurück Garantie... mein Problem ist nur, dass ich aus Österreich bin (hab ich schonmal gesagt, dass es hier unmöglich ist, per Suchmaschine an Chellos zu kommen, weil ein Internetanbieter auch Chello heißt? na egal)...
     
  9. Havege

    Havege Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 25.09.04   #9
    Nö das nicht, aber Cello Verzerren kommt bestimmt interesant rüber :great:
    Clean spielen ist natürlich auch wichtig wenns um so Romantische Sachen geht ( bitte frag mich keiner was für Romantisch ist ;) )

    Stimmt ne Geige das kann mächtig Zahnschmerzen geben :p
    Die gibts aber schon für 150€ mit Bogen und Koffer, da ist der Frust wenns nichtmal ansatzweise klappt nicht so groß :D

    Oh das sieht ja doch recht hübsch aus, ich frag mich nur ob das nun ein 3/4 oder 4/4 oder so ist, auch wenn ich ehrlichgesagt keine Ahnung habe was der Unterschied ist :great:

    Chello ist mein übrigens einer meiner Lieblingsanbieter, sämtliche Chello Kunden haben anscheinend ein dermasen mieses Routing zu meinem Server dass sie sich ständig beschweren :confused:
    Aber stimmt wenn ich hier in Dland mal nach Chello auf Deutschsprachigen Sites google kommt mir diese Firma auch immerwieder in die Quere :rolleyes:
     
  10. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.09.04   #10
    Chello verzerren... hm, ja, kann man, muss man aber nicht. Klingt so eh schon verzerrt... Wenn ich mit der Gitarre ein Chello oder eine Geige nachmachen will, muss ich auch ziemlich verzerren. Ich hab da die Vermutung, dass beim Streichen was ähnliches passiert, wie beim Verzerren (Vergleich mal den Pizzicatoklang mit dem Streichklang). Aber verzerren könntest mit Mikro auch...daran solls nicht scheitern:D
    4/4tel Chello... ich hab den Typen, wo ich Chello gespielt hab, gefragt, was das heißen soll. Der wusste es auch nicht so genau. Er meinte nur, die sind dann als ganzes kleiner. Nur: es gibt ja auch 1/8 Geigen... wie klein müssen die dann bitte sein?!
    Ja, das Chello selber gefällt mir auch recht gut, wenn ich aus Deutschland kommen würde, hätt ichs mir zu Testzwecken schonmal bestellt. Man muss halt noch per Mail genaueres erfragen, welche Gründe man für eine Rückgabe haben muss...
    Falls du dich für so ein Teil entscheidest, berichte mir davon :)

    Das Internet-Chello ist ein Murks, das hab ich auch (man kann downloaden, soviel man will...). Aber das hat immer so Phasen, wo es einfach nicht geht. Nach 10min bis zu 1.5h gehts dann wieder... komisch


    edit: da hab ich noch eins, bissl teurer, dafür mit koffer und feinstimmern http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=10178&item=3750373571
     
  11. martino

    martino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    3.01.06
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #11
    es heißt doch cello und nicht chello. Kein Wunder, dass ihr nur den Internetanbieter findet wenn ihr nach chello sucht findet... =)
     
  12. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.09.04   #12
    Genau das ist mir vorher auch aufgefallen, aber freiwillig zum Idioten wollt ich mich auch nicht machen:D

    Wobei man auch mit der +h Schreibweise an Celli kommt, drum ists mir auch nicht aufgefallen...
     
  13. Havege

    Havege Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 25.09.04   #13
    Ich hab es sogar schon im Musikladen und Onlineshops mit h gesehen.
    Ich dachte beide Schreibweisen sind richtig ;)

    Das mit dem 1/8 hab ich mich auch schon gefragt.
    Ist ein 1/8 Cello so groß wie ne überfütterte Geige ? :D

    Das mit dem Mikro geht bestimmt, aber ich will kein Mikrofon an meinem ( hoffentlich ) schönem Cello dran kleben haben :)
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.09.04   #14
    das hast du auch so hingekriegt :D :D

    @DJ Teac: anfangen. anders gehts nicht. einfach anfangen. :D :D
     
  15. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.09.04   #15
    Naja, aber wenn keiner genau geschaut hätte, dann hätte es vielleicht keiner gemerkt - zumindest ist die Wahrscheinlichkeit kleiner, als wenn ichs gesagt hätte:D
    Wobei noch immer nicht bewiesen ist, ob die CH-Schreibweise vielleciht nicht doch auch stimmt, zumindest ist sie recht populär.

    Die Größenangaben 4/4, 3/4,... sind wohl willkürlich:

    Ganze Geige: 59-60 cm

    Dreiviertel Geige: 55-56 cm

    Halbe Geige: 53-54 cm

    Viertel Geige: 48-49 cm

    Achtel Geige: 44-45 cm
     
  16. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.09.04   #16
    wenn ich n Viertele bestell, sieht das aber anders aus :D :D

    die wahrscheinlichkeitsrechnung möcht ich sehen, die wahrscheinlichkeit, dass es jemand liest ist immer gleich groß.!
     
  17. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.09.04   #17
    Die Wahrscheinlichkeit, dass es jemand merkt ist, wenn ich es sage, nahezu 100%. Wenn ich es nicht sage und er meinen Text überfliegt, die die Wahrscheinlichkeit nur bei 95% oder so...
    Dass er es liest, ist gleich groß, klar, aber dass er es merkt, ist unterschiedlich.
     
  18. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 25.09.04   #18
    lol,

    n kumpel von mir hatte auch mal n cello.
    dann haben wir immer zusammen gejammt (a-gitarre und cello)
    da sind coole sachen bei rausgekommen. :D
     
  19. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.09.04   #19
    sie liegt laut Pisa-Studie immer bei 0%!!!
     
  20. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 26.09.04   #20
    Hi,


    Also, ich würde dir unbedingt raten verschiedene Celli auszuprobieren um überhaupt mal einen Überblick zu bekommen wie gut oder grässlich diese Instrumente klingen können.

    Wenn du über Versand kaufen willst, dann nur unter der Bedingung, dass du dich nach dem Anspielen erst für oder gegen entscheidest. Gerade für einen Anfänger ist es wirchtig sich ERST genau zu orientieren und am besten noch einen Cellisten an seiner Seite zu haben, der einem auf dem jeweiligen Instrument was vorspielt. Du hörst den Klang und bekommst ein Urteil über die Bespielbarkeit.

    Mit den Bögen ist es übrigens genauso wichtig, verschiedene durchzuprobieren und einen Cellisten zu Rate zu ziehen.

    An einem "Hobel" der nur billig ist, hast du warscheinlich keine Freude. Ein Anfänger hat es eh schwer einen schönen Ton zu erzeugen. Da sollte das Instrument wenigstens etwas dazu beitragen. Natürlich kann man auch das Glück haben ein Schnäppchen zu machen, was aber eher selten der Fall ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping