gebrückte Endstufe an Box

von eflix, 03.08.07.

  1. eflix

    eflix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.08.07   #1
    Da ich mit meinem ersten Post wohl im falschen Bereich war, probier ichs nochmal hier:


    Undzwar habe ich ne alte t.amp TA550-Endstufe und möchte diese als Endstufe für meine Bassanlage ausprobieren. Blöderweise hab ich keine Bedienungsanleitung und es ist wohl auch keine mehr zu kriegen (Hab mal bei Thomann angefragt). Leider bin ich technisch eher weniger bewandert und hoff, dass mir hier jemand helfen kann.

    Die Endstufe hat 2 Eingänge (Klinke): A und B->wohl für Stereobetrieb
    Und auch 2 Ausgänge (Klinke oder Speakon): ebenfalls A und B
    Vorne sind 2 getrennte Laustärkeregler für Channel A oder B.
    Hinten ist ein Schalter, mit dem man zwischen "Stereo" und "Bridged" wählen kann.

    Ich möchte die Endstufe im gebrückten Monobetrieb nutzen. Wenn ich nun auf "bridged" schalte, kommt das Signal was ich in Kanal A gebe aber trotzdem aus Kanal A und B raus. Das gleiche Signal aus 2 Kanälen. Blöderweise hab ich nur eine Monobox mit einem Eingang. Und das Signal nur aus einem Kanal ist viel zu leise. Die Endstufe kann so viel ich weiß 2x200W@8Ohm oder 2x225@4Ohm.
    Kann mir nun jemand sagen, wie ich also möglichst viel Leistung auf eine Bassbox bringen kann? Y-Kabel? Und wie sieht das dann mit den Impedanzen aus?
    Bin für jede Hilfe dankbar! :)
     
  2. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 03.08.07   #2
    Moinmoin,

    was für eine Bassbox hast du denn? Was ist da für Elektronik vor die Endstufe geschaltet? Mischpult? Meinst du ne Bassbox für das Instrument oder als Subwoofer?

    MfG, Scully
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 03.08.07   #3
    Hat der TA 550 keinen separaten Bridge-Ausgang ? Wenn nicht, dann mußt Du Dir eine Lösung basteln, mit denen Du von den beiden roten ("hot") Klemmen zur Box gehst.
    Sorry, aber da stimmt was nicht.
     
  4. eflix

    eflix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.08.07   #4
    Als Instrumentenbox: ne 8Ohm 4x10er-Box

    Ne, hat er blöderweise nicht. Find ich diese roten Klemmen, wenn ich die Endstufe aufmach?

    Was vielleicht noch interessant für euch sein könnte, is was neben den Ausgängen steht.
    Ich kann damit nix anfangen, da ich von Elektronik wirklich wenig Ahnung hab. Da steht auch noch was mit Stereo-Output, aber das dürfte ja hier nich relevant sein.

    Das hat mir der Gesprächspartner von Thomann so gemailt. Unter den Ausgängen steht allerdings nur "OUTPUTS 2x200W/8OHMS".
     
  5. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 03.08.07   #5
    In der Endstufe selbst sind die roten Klemmen bestimmt nicht untergebracht. Aber vielleicht ist hinten an der Endstufe eine Abdeckung, die man abschrauben kann. Dahinter könnten dann die Klemmen sein (ist z.B. bei der P-5000 von Yamaha so). Ansonsten stell einfach mal ein Foto rein, vielleicht wird die Sache dann übersichtlicher.

    MfG
    Tonfreak
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 03.08.07   #6
    Dann ist Dir aber schon klar, daß der T-Amp nicht gerade der Königsweg zur bassgerechten Verstärkung darstellt? Du schreibst nichts über die Leistungsanforderung des Cabinets, aber ich vermute schwer, daß die kleine Endstufe da sehr schnell in die Knie geht.

    Nein, das sollte je Kanal eine rote und eine schwarze außen am Gehäuse angebrachte Schraubklemme sein.

    Mit "Tip" sind die 'Spitzen' der 6.3 mm Klinkenstecker und das, was ich oben mit 'hot' bezeichnet habe gemeint.

    Es ist wirklich nicht böse gemeint, eflix, aber wenn Du einen guten Rat hören willst, dann laß es. Der Amp ist für den Cabinet-Betrieb sowieso nicht sinnvoll.

    Das mag ja auch stimmen, aber das der Output bei 4 Ohm dann "nur" 2x225 W betragen soll, ist ziemlicher Unsinn. Wenn die Leistungsangabe an 8 Ohm stimmt, dann sollte der AMP im Dauerbetrieb annähernd 350 W an 4 Ohm leisten können.
     
  7. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.283
    Zustimmungen:
    3.420
    Kekse:
    105.559
    Erstellt: 03.08.07   #7
    Hallo,

    bei einer Google-Suche habe ich ein Bild von der Rückseite der Endstufe gefunden:
    http://www.kolumbus.fi/sami.torvinen/Kuvat/IMG_0177.JPG

    Wenn ich die Beschriftung richtig interpretiere, wird im Brückenbetrieb einfach eine der beiden Speakon-Buchsen verwendet, da dort das gebrückte Ausgangssignal anliegt. Alternative: Spezieller Klinkenadapter (Bridged-Mode: Spitze A = +, Spitze B = -).

    Wer des finnischen mächtig ist, kann vielleicht hier weitere Informationen erfahren:
    http://www.huuto.net/fi/showitem.php3?itemid=56830325

    Gruß,
    Wil Riker
     
  8. eflix

    eflix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.08.07   #8
    @Sticks:Das Cabinet verträgt 600W und im gebrückten Betrieb sollte die Endstufe eigentlich 500W bringen. Habe nämlich nun endlich mal Informationen zu dem Teil im Internet gefunden, die mein Halbwissen größtenteils bestätigt haben:
    http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=810

    Dass eine PA-Endstufe nicht der Königsweg zum Bassverstärken ist, ist mir schon klar, aber im moment habe ich leider kein Topteil mehr und nur noch nen Basspreamp und diese Endstufe.

    @Wil_Riker
    Dankeschön! Dann werd ichs mal über Speakon versuchen. Hatte bisher immer nur Klinke probiert, weil ich kein Speakonkabel habe. Aber muss mir sowieso mal eins zulegen.
     
  9. eflix

    eflix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.08.07   #9
    Sorry, dass ich den Thread nochmal rauskram.
    Wenn ich jetzt über Speakon an eine Box anschließe, und die Endstufe auf bridged schalte, was für eine Impedanz sollte dann die Box haben um die 500 Watt auszuschöpfen? Nach meinen Berechnungen müsstens 8 Ohm sein. Was meint ihr?
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.08.07   #10
    ja genau das!


    Und ehrlich gesagt: ich kann nur kopfschütteln was einige kandidaten scheinbar völlig resistent gegen informationen von deiner seite hier von sich geben!


    aber naja. das problem dürfte ja dann gelöst sein:

    ein normales speakonkabel tuts vollkommen!
    Die Box MUSS MINDESTENS 8 Ohm haben...

    eine zweite Box DARF an den 2ten Speakonausgang dann NICHT angeshclossen werden! dieser bleibt "frei"
     
  11. eflix

    eflix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 15.08.07   #11
    Alles klar! Dankeschön allerseits!
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 15.08.07   #12
    Was bereitet Dir Verdruß, mein Gutester? :eek:
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.08.07   #13
    Erster "überflüssiger" kommentar:
    Der genannte T.amp ist ein T-gelabelter Maintronicamp...

    ähnlich der PSE/FAT und Amptechamps!

    Wer diese Amps kennt, oder schonmal was drüber gelesen hat weiss eines:

    Basswunderwaffen! Warum das so ist, darauf möchte ich nicht eingehen, nur so viel:
    Wenn konventionelle Bassverstärkung, dann Maintronic, wenn sie einem nicht zu schwer sind.

    Gut, ist ne Aussage die man machen kann, aber:

    es war doch an dieser Stelle bereits hinreichend geklärt, dass ein Speakonausgang als bridged out verwendet werden kann, der darüber hinaus nichtmal komisch belegt ist. Wieso wird hier versucht ner technischen Niete (sorry an den Threadersteller, nicht böse gemeint, das sagtest du ja sinngemäß von dir selbst) eine Bastellösung (die zugegebenermaßen benutzbar wäre, wenn klemmen vorhanden wären) angedreht, wenn es einfach mit "kabel rein und gut" sauber getan ist um so einen anfänger vor eventuellen verkabelungsfehlern (soll ja passieren dass leute aus unachtsamkeit die klemmen gerne mit dem Gehäuse kurzschließen) zu bewahren?!?
    Naja gleiches gilt hier, aber das sei gegönnt: dient ja nur zur erklärung....

    BLA!

    stimmt im allgemeinen, es sei denn die elko bestückung ist gegenüber der transistorbestückung gänzlich beschissen, wenn dem so ist, interessiert das für den bassbereich nichtmal sonderlich, weil hier bekanntlich ziemlich großer crest vorhanden ist!
    Wir wissen ja was das bedeutet:
    Priorität liegt weniger auf langem konstanten Strom sondern eben auf Maximaler Spannung...
    Aber hast schon recht, wäre ungewöhnlich!

    trotzdem: selbst 450Watt/8Ohm... geht wunderbar....


    Versteht mich nicht falsch: ist alles irgendwo schön und richtig was ihr hier schreibt, aber ein hinweis, dass es mit nem 0815 speakon sicherer und einfacher, und universeller lösbar ist wäre doch für einen anfänger ein elementar wichtiger hinweis!


    DANKE! Das ist sicherlich der sinnigste und hilfreicheste post!
    Son Klinkenadapter würde zwar keinerlei sinn machen, aber der vollständigkeit halber.....


    wie gesagt: ab diesem Punkt
    War eindeutig klar wie das problem am besten und einfachsten zu lösen ist!





    Zugegeben: ich habe deutlich überreagiert, in diesem sinne sorry!
    Alle aufgezeigten varianten sind ja irgendwo richtig, aber jungs: der fragensteller ist ne techniknull machts doch so einfach wie möglich :) und lasst den armen kerl keinen lötkolben beim klinkenadapterbau schwingen oder irgendwelche litzen in klemmen schrauben, wenns anders viel besser geht.... zumal ebenfalls ab rikers post klar war, dass es keinerlei klemmen gibt!


    Naja wie gesagt: sorry wegen meiner überreaktion, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine!



    EDIT:

    Das einzige worüber ich mich wirklich (wie recht oft hier, wobei es hier im vergleich zu andern foren noch geht) geärgert hab war diese typische einstellung:

    "amp taugt nix kannste gleich vergessen"

    Selbst wenn dem so wäre:
    das einzige was der typ "investieren" würde wäre ein speakon kabel, was er ehh auch bei nem anderen amp braucht, also: wieso lässt man ihn es nicht wenigsten probieren, sondern nimmt im völlig unnötigerweise die hoffnung dass alles so läuft wie er will?




    EDIT2 und anmerkung an den threadersteller:

    Keine Angst vor temprorären Clip-LEDs... das darf schon! nur nicht immer konstant an bitte...
     
  14. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.08.07   #14
    Sorry für OT, aber kannst Du diese Aussage fundiert belegen? Klingt mir irgendwie nach Gerüchteküche... andere tamps sind ja auch keine Mackie, nur weil sie so aussehen. ;)



    der onk mit Gruß
     
  15. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.08.07   #15
    O.K. Wenn das stimmt, dann steht es 1:0 für Dich. Ich bin von der wirklich
    ausgegangen, nämlich von der t.amp-Serie vor der DAP-Audio-Aera. Das waren keine Maintronics sondern gelabelte Warwick WPA Mark I, die der Store in Köln (modifiziert) heute noch unter seiner Hausmarke "Powermaxx" (MS 6500, 4000, 2500) vertickt.
    Hättest Du die Freundlichkeit, uns mal am Beispiel einer PA-Endstufe zu zeigen, bei der das tatsächlich der Fall ist?

    Aus welchem Post liest Du das? Ich habe lediglich gesagt, daß unter den – zugegebenermaßen zu meinen Lasten gehenden, falschen Voraussetzungen – der t.amp mir nicht ‚als der Königsweg’ und mir deshalb folgerichtig als nicht sinnvoll für den Cabinet-Betrieb erscheint.

    Wo habe ich gesagt, daß der Amp '"nix taugt"?

    Woraus leitest Du meine „typische Einstellung“ ab?
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.08.07   #16
    je nachdem wie fundiert du folgendes erachtest:

    aussage eines mir bekannten ehemaligen t-mitarbeiters

    aussage eines mir bekannten technikers, der ständig amps repariert....
     
  17. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.08.07   #17
    Nunja, daß die Amps von Maintronic nicht nur unter der Hausbezeichnung „MTC“ sondern auch unter „PSE“, „FAT“, „Amptec“, „EAC“ usw. im Handel sind, ist ja ein offenes Geheimnis. Kann ja durchaus sein, daß sich der große T für seine t.amps auch bei Maintronic engagiert hat.

    Das kauf' ich dem EDE schon ab. :D

    EDIT: 60 Sekunden zu spät...
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.08.07   #18
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.08.07   #19
    Danke, für den Hinweis. Also DIESE hier?!

    Schon ok :)
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.08.07   #20
    ja, das macht aber erst alles sinn, wenn die 2ohm angabe mit irgendwas um die 1000 watt noch mit dabei ist :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping