geeignete Speakergröße fürs "Leisespielen"

  • Ersteller Gast 60977
  • Erstellt am
G
Gast 60977
Guest
Servus Gemeinde,

momentan übe ich zu Hause über einen Peavey TKO 115 S. Leider kann ich nie laut proben, weil das Haus extrem hellhörig ist. Trotzdem möchte ich manchmal ohne Kopfhörer proben, wofür ich dann den Peavey bemühe.

Um die Nachbarn dann nicht unnötig zu stressen drehe ich erst mal die Tiefbässe raus - eh klar.
Allerdings beschleicht mich das Gefühl als ob der 15"-Speaker des Peavey nicht das Optimum ist, zum leise proben! Kann es sein, dass ein 15"-Speaker seinen Sound tendenziell erst nach einigen Metern richtig entfaltet? Wäre da ein kleinerer Lautsprecher evtl. fürs Wohnzimmer eher angebracht?

Vielleicht etwas in dieser Richtung?: 8" oder 10"

kann ich mich mit einem kleineren Speaker besser hören - ohne, dass es für die Nachbarn lauter wird?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
Gruß Karl
 
Eigenschaft
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
13.01.23
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.692
Kekse
35.111
Ort
Düsseldorf
nein, das ist unabhängig von der speakergröße!

evtl etwas tiefen bass rausdrehen und den combo vom boden entkoppeln (auf ne decke oder kissen stellen)
 
G
Gast 60977
Guest
alles klar!

danke für die schnelle Antwort!
 
Rickenslayer
Rickenslayer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
21.05.07
Beiträge
1.781
Kekse
24.083
Ort
Schweiz
Ich spiele GERADE aus diesem Grund über eine 15" FMC! Die liefert schon bei sehr geringer Laustärke eine satten Bass, ohne, dass das die Nachbarn über Gebühr "erfreut". Ausserdem steht die Box auf vier Tennisbällen.

Gruss
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.262
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
... kann ich mich mit einem kleineren Speaker besser hören - ohne, dass es für die Nachbarn lauter wird? ...
m.e.n. nein. mein quantum mit 10" ist zwar bei zimmerlautstärke transparenter als der olle dicke yorki, aber das liegt auch an anderen merkmalen. die (halben) tennisbälle bringen sooo viel nicht. ich habe umgebaut und die amplifikation
1. in die ecke meiner dachgaube (außenwand) gestellt. ecke ist für bass immer gut ;). aufpassen, dass etwaige nahe heizkörper/rohre keine schwingungen übertragen und
2. aufgebockt, damit nicht nur füße und knie beschallt werden.
seitdem gibt es keine beschwerden der nachbarn mehr - lt. nachfragen wird´s zumindest als nicht störend empfunden.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben