gehörbildung

von DaShollaBolla, 22.09.04.

  1. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.09.04   #1
    hallo!

    ich wollte euch pros mal fragen, wie ich mein gehör verbessern kann.
    speziell bei etwas schnelleren soli klappts kaum. ich kann sozusagen kaum hinterher hören. bei riffs isses allerdings kein problem.
    könnt ihr mir bitte einige songs nennen, deren soli ich ohne tabs aufs griffbrett kriegen könnte?
    zu meinem stand: always will be hat mir keine schwierigkeiten gebracht.

    MFG
     
  2. Der Wemmser

    Der Wemmser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Ahlde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #2
    Also ich bin kein pro und hab selbst auch noch nie n solo rausgehört , aber was is "always will be"? :D
    Achja Beatsteaks i dont care as long as u sing hab ich selbst rausgehört :rolleyes: *lol*
     
  3. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 22.09.04   #3
  4. Rumba Improvisada

    Rumba Improvisada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 24.09.04   #4
    normalerweise kommt das gehör von selbst, je mehr songs du schon drauf hast, je mehr akkorde du schon gelernt hast usw.....

    aber wenn du dein gehör speziell trainieren willst, gibts z.b. software ( http://www.earmaster.com/download/index.htm ) mit der man das machen kann. geht wohl auch ohne software... wie trainiert wohl man sein gehör ? man versucht töne richtig zu erraten. also fängt man klein an und schlägt (oder lässt sich) eine note an(-schlagen) und schaut ob man richtig geraten hat...
     
  5. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 24.09.04   #5
    Ich würd sagen, das beste was du machen kannst, ist viele verschiedene Soli spieln. So brennt sich in dein Hirn, wie zB ein 2 Saitenarpeggio klingt, und du wirst es in jedem Solo wiedererkennen...
    Bei mir ist es zumindest so, ich teile mir das immer in Spieltechniken auf, geht recht gut so...

    Vor allem bei schnelleren Sachen find ich das gscheiter, als die Töne einzeln rauszuhören (ah, der Teil klingt nach .... , is in Dur, dann kanns nicht mehr viel sein- da kannst dann leicht probiern).
    Empfehlen würde ich, ein paar Soli von einem Gitarristen nachspielen und dann neue vom gleichen selber raushören. Viele haben die Soli nach recht ähnlichen Mustern aufgebaut und verwenden ähnliche Licks (Petrucci,... auch weniger), das erleichtert das raushören entscheidend, auch wenns ganz andre Soli sind.
     
  6. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 24.09.04   #6
    Habt Dank für eure Antworten! :D

    MFG
     
  7. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 24.09.04   #7
    earmaster ist kewl. habs mir runtergeladen, am anfang ist eh alles extrem leicht, aber dann... *g*

    ab da, wo die intervalle keinen gemeinsamen ton mehr haben, wirds schwer *gg*

    und es wird noch sehr viel schlimmer... tonleiter raushören, hab ich irgendwo gelesen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping