Gehörschutzkapseln für tiefe Frequenzen

von BLA_BLA_BLA, 12.06.08.

  1. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Hallo,

    Ich poste meine Frage in dem Forum, weil ich denke, dass Drummer sich mit Gehörschutz am besten auskennen und hier viele Leute reinschauen. Ich hab den Tread im FAQ schon gelesen, leider hat die SuFu zu den Begriffen die ich eingetippt hab nichts ausgespuckt.

    Mir geht es wie der Titel schon sagt darum, Gehörschutzkapseln zu finden, die auch tiefe Frequenzen gut dämmen. Die Dämmung soll ingesamt ziemlich stark sein. Ebenfalls gut sollte der Tragekomfort sein (Halbe Stunde am Tag)

    Kann mir hier jemand bitte etwas dazu vorschlagen?

    Danke im Voraus!
     
  2. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 12.06.08   #2
    Die tiefen Frequenzen gut zu dämpfen wird in so fern schwierig, weil der Schall ab einer bestimmten Frequenz mit den Materlialien, die die hohen Frequenzen dämpfen, nicht mehr Filterbar bzw. Dämpfbar ist. (Ich hoff ich hab da BumTacs Erklärung aus meiner Review damals richtig verstanden ;))

    Ergo bräuchtest du einen absolut dichten Gehörschutz, etwa Elacin mit Vollverschluss, aber da ist dann von linearer Dämpfung gar nichts mehr zu spüren, oder es ist so leise, dass du von deiner Umwelt rein gar nichts mehr mitbekommst.

    Gruß, Ziesi.
     
  3. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 12.06.08   #3
  4. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.06.08   #4
    Die Klangqualität ist mir gar nicht so wichtig.

    Es ist für Percussion-Instrumente, die sind ja oft sehr Basslastig. Ich hab an meinem Pandeiro Messungen durchgeführt und da ist rausgekommen, das der Bassschlag auf über 90dB kommt, während der Rest (Schellen etc) grad mal so auf 70 vielleicht kommt.

    Ich hab mal beim spielen darauf geachtet und es ist tatsächlich der Bass, der mir am unangenehmsten ist.

    Ich hab so Propfen fürs Ohr ausprobiert, die dämmen ja ganz gut die oberen Frequenzen, aber der Bass kommt in selber Lautstärke durch. Außerdem mag ich die Teile im Ohr nicht.
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.06.08   #5
    Was für Propfen?

    Wenn du solche die Schaumstoffteile nocht nicht probiert hast, tu das mal. Die sind eigentlich recht leicht und je nach Modell imho nicht unangenehm. Kosten nur wenige Euro.
     
  6. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 14.06.08   #6
    Ich hab so Lamellen Teile ausprobiert. Dämmen die Schaumstoff Teile etwa besser? Und wie lang halten die überhaupt?
     
  7. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 14.06.08   #7
    Schaumstoff dichten wesentlich mehr ab. Dabei sind sie aber eher als Wegwerfprodult zur einmaligen Verwendung gedacht, Oropax sagt dazu aber auch dass eine 4malige Verwendung mit Waschen auch kein Problem sein sollte. Meistens sind die Schaumstoffstöpsel aber auch nur in mininum 5er Paar Packs erhältlich, und dabei aber auch nicht wirklich teuer (3€ für zB Oropax Soft, selbst gute Erfahrungen mit dem Modell gemacht).

    Gruß, Ziesi.
     
  8. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 14.06.08   #8
    Man kann die Schaumstoffteile so lange verwenden bis sie nicht mehr richtig dämmen oder einem zu dreckig sind (zum Reinsetzen drück man die zusammen, da merkt man schon wenn die nicht mehr so "dynamisch" sind...). Kurz mit Wasser und bei Bedarf etwas Seife gereinigt halten sie auch etwas länger (Schweiß ist wasserlöslich).
    Sollten halt nicht offen rumliegen oder auf den Boden fallen, nach Gebrauch auslüften lassen (bzw. kurz reinigen wenn nötig) und dann in einer Box o.ä. lagern damit kein Dreck, Staub etc. rankommt.


    Wenn die Lamellenteile im Bass kaum was geändert haben, waren sie aber evtl. auch nicht ganz dicht, d.h. entweder falsch eingesetzt oder sie passen nicht zu deinem Ohr.
     
  9. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.06.08   #9
    Gut bei dem Preis kann man sie ja mal ausprobieren.
    Das liebste wären mir aber Kapseln. Gibts da keine für tiefe Frequenzen?
     
  10. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 15.06.08   #10
    Doch natürlich, normaler Kaspelgehörschutz dämpft auch die tiefen Frequenzen, aber da es da keine extra für Musiker gibt, dämpfen die viel mehr in den Höhen und es klingt insgesamt dumpf. Auch da gilt einfach ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping