Gerät zur Pegelanpassung???

von spike1179, 02.05.06.

  1. spike1179

    spike1179 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.05.06   #1
    Hallo,
    ich hab nen Problemchen. Ich übe ja in meinem Wohnzimmer, oft mit nem Freund zusammen. Ich habs Mikro ans Mischpult angeschlossen und dabei stört mich etwas erheblich. In Metalcoresongs beispielsweise wechselt der Gesang ja häufiger zwischen Shouts, Screams, cleanem Gesang und manchmal sogar "Flüstergesang". Da es da recht schwierig ist, die wiedergegebene Gesangslautstärke durch die Entfernung zum Mikro zu regeln, wollte ich mal fragen, ob es da ein Gerät gibt, das man hinter das Mikro schalten kann und so einstellen kann, dass es, egal wie laut/leise man singt, den Pegel anpasst.
    Falls es sowas gibt, wie wird es genannt, habt ihr Empfehlungen? Sollte für unsere Übungszwecke nicht allzuteuer sein.

    Grüßle, Martin
     
  2. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 02.05.06   #2
    Was du suchst, nennt sich "Kompressor". Hier findest du eine gute Erklärung dazu. Die üblichen Verdächtigen im unteren Preissegment sind Geräte von Behringer, günstiger als dieses geht es sicher nicht. Ob das was taugt kann ich dir auch nicht sagen.

    Ob ein Kompressor beim Üben Sinn macht, darüber kann man sich sicher streiten. Immerhin solltest du ja auch üben, möglichst immer gleich laut zu singen.

    Jetzt, wo du den Begriff kennst, findest du sicher massenhaft weitere Infos hier im Board.
     
  3. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.05.06   #3
    Aaah, dafür sind die also, hatte den Begriff schon öfters gehört, konnte ihn aber nicht einordnen. Danke dir! :) Hmm vielleicht teste ich den mal. Dann brauch ich mich jetzt nur noch um nen günstiges Effektgerät kümmern und dann hab ich alles.
    Ja das übe ich ja, ist ja bei cleanen Sachen nicht so schwierig, aber wenn man dann mal extremere Shouts bringen will, fällt es mir schwer, den richtigen Abstand zum Mikro zu halten, soll ja nur etwas unterstützen, auch der Nachbarn wegen :D
    Wenn ich Max Cavalera - ähnlich shoute, wirds manchmal etwas laut *g*

    Grüßle, Martin
     
  4. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 02.05.06   #4
    Dazu habe ich auch noch eine Frage.
    Was ist mit einem sog. Sqelch (richtig geschrieben?) Baustein?
    Habe mal davon ghört. Der soll bei mehreren Mikros die nicht gerade benutzten runterregeln oder so.
     
  5. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 02.05.06   #5
    Einige Effektgeräte haben einen eingebauten Kompressor, zum Beispiel das TC M 300. Dieses Gerät wird hier allgemein empfohlen, wie sich aber der Kompressor im Vergleich zu Einzelgeräten schlägt weiß ich nicht.

    Du meinst wahrscheinlich ein "Noise Gate", das stellt eine Tonquelle ganz aus, wenn das Eingangssignal zu leise ist, also z.B. nur Hintergrundgeräusche beinhaltet. Viele Kompressoren sind/haben gleichzeitig ein Gate.
    Squelch bezeichnet zwar die gleiche Funktion, so wird das aber irgendwie nur bei Funkequipment wie Mikros und In-Ear-Monitoren genannt.
     
  6. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.05.06   #6
    HI,
    ja hab ich gestern schon gesehen, dass es Effektgeräte mit integrierten Kompressoren gibt, aber wenn dann wäre soetwas für mich interessant: http://musik-service.de/Digitech-VX-400-prx395679601de.aspx
    Will Effekte wie Echo etc mit nem Fußpedal schalten können, wenn ich meine dass es in der Passage des Songs passt. Nen günstigeres Gerät mit ähnlichen Funktionen hab ich nicht gefunden.
     
  7. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 02.05.06   #7
    Da wäre noch das Digitech Vocal 300, das ist nochmal etwas preiswerter als das VX-400 und hat für die reine Gesangsanwendung eigentlich keinen Nachteil gegenüber dem 300 (es fehlt nur die Phantomspeisung).

    Zum Vocal 300 - und ich denke auch zum 400 - findest Du hier einiges über die Suchfunktion.

    http://www.musik-service.de/Digitech-Vocal-300-prx395614838de.aspx

    LG
    Elisa
     
  8. spike1179

    spike1179 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.05.06   #8
    ah, super, das sieht preislich doch schon besser aus , thx :)

    Grüßle, Martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping