Gesang "verschönern" durch Effekte...aber welche?

  • Ersteller LP.Reissue
  • Erstellt am
LP.Reissue
LP.Reissue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.11
Registriert
12.01.09
Beiträge
52
Kekse
0
Ort
Hamburg
Hey

Wir als Band hatten letztens Aufnahmen von uns gemacht. Jeder mit ner einzelnen Spur.
Nun wollte ich aber wissen, welche Effekte man benutzen muss, damit es nach ner Rockigen Stimme klingt. Also Hall, Echo oder Reverb müssen dabei sein, glaube ich. Bin mir aber nicht sicher. Es sollte ungefähr so klingen, wie Billie Joe's Stimme von Green Day. So in der Richtung. Weiß jemand wie man das hinbekommt?

MFG

Nicki
 
Eigenschaft
 
Otzelot
Otzelot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.13
Registriert
07.02.06
Beiträge
183
Kekse
160
hmm

nen gescheit eingesetzter Kompressor bringt mehr druck
was auch meinchmal schön ist, ist ein Chorus, da les ma das hier durch, da kamen nen paar schöne Ideen bei rum: https://www.musiker-board.de/vb/effektger-te/312671-typischer-60er-gesangs-chorus.html

ansonsten: Spar beim Gesang eher an Reverb, Hall etc. diese effekte dienen eigentlich haubtsächlich zur erzeugung des richtigen "Raumes"
da läuft man schnell gefahr das die Stimme einfach nur weit weg klingt ohne das sie sich wirklich in den Song eingliedert
 
LP.Reissue
LP.Reissue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.11
Registriert
12.01.09
Beiträge
52
Kekse
0
Ort
Hamburg
Ja so in der Art wäre ganz gut danke :)
Ich hab mir Guitar Rig gekauft und dort kann man Kompressoren und Effekte reinhauen...
Ich will praktisch die aufgenommene Gesagnspur mit so nem Effekt unterlegen. Kann mir jemand helfen, der Guitar Rig(3) hat und sich mit Vocals auskennt?

MFG
 
Lolo89
Lolo89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
28.11.06
Beiträge
197
Kekse
304
Ort
Mönchengladbach und Bonn
gleiches problem. ich habe in guitar rig ein bisschen reverb reingemacht.. ( obwwohl ja schon davon abgeraten wurde) aber das machte das ganze schon mal etwas homogener. aber wie man es richti macht das es auch in den song reinpasst weiß ich leider auch nicht.
schließe mich hier dann mal an. Shure SM58+Guitar Rig. Was geht da? Was ist zu beachten?

lg,
lolo
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
... Also Hall, Echo oder Reverb müssen dabei sein, glaube ich. Bin mir aber nicht sicher....

:) Hall und Reverb ist eigentlich recht ähnlich :)

Die Idee mit einem Kompressor ist schonmal ganz ok. Das verleiht der Stimme mehr durchsetzungskraft und macht sie auch etwas fetter. Ein Ratio von 3:1 ... 4:1 ist da sicherlich nicht falsch für Rock. Danach noch etwas Hall oder Reverb (je nachdem ob der effekt Deutsch oder Englisch beschriftet ist :) ) zur Stütze und dann sollte es auch schon annehmbar klingen.
Desweiteren kann ich Dir auch noch empfehlen die Gesangsspur nochmals einzusingen und dann über die erste zu legen = Doppeln. Evtl. auch nur im Chorus um diesen etwas anzufetten.
Ein SM58 ist kein schlechtes Livemikrofon (gibt bessere) aber die legende schlechthin. Fürs (Vocal) recording gibts aber definitiv viele bessere Mics.

Zum Schluß: Du bist nicht Billy Joe, deshalb klingt Deine Stimme auch nicht so, egal an wievielen Knöpfen Du drehst. Sei mutig und entwickle Deinen eigenen (guten) Sound anstatt jemanden (besser oder schlechter) zu Imitieren.

sängerische Grüße

Fish
 
LP.Reissue
LP.Reissue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.11
Registriert
12.01.09
Beiträge
52
Kekse
0
Ort
Hamburg
Danke für die Hilfe :)
Ich werd alles mal ausprobieren mit dem "doppeln" der Spur...

Und das mit Billie Joe^^ Das sollte eigentlich nur auf die Musikrichtung hinweisen. Also darauf hinweisen, dass der Gesang für Rock sein sollte :)
 
W
wonky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.09
Registriert
04.03.09
Beiträge
18
Kekse
0
doppeln ist auf alle fälle nie verkehrt...aber erneutes einsingen dabei nur nicht vergessen..

ansonsten gibt's ja diverse plugin geschichten die sich dafür anbieten..
was sich bei dir im großen und ganzen evtl empfehlen würde ist das waves musicians 2 bundle..
das super-tap find ich persönlich nich so dolle..aber das renaissance zeug is top..
 
FourthRider
FourthRider
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.10
Registriert
04.06.09
Beiträge
18
Kekse
0
Hmm, entweder ist die Stimme schon rockig oder nicht...
Daher generell zur Bearbeitung z.B.:
- EQ falls nötig (entmulmen)
- Kompressor (nicht zu zaghaft)
- Reverb, vorsichtig, lieber mit einem Delay (minimal, dann rechts + links pannen) für eine bessere Einbettung in den Mix sorgen

Und eigentlich sollte es auch ohne Gedoppel schon anständig klingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
the_sinner
the_sinner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.13
Registriert
12.03.06
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Augsburg
Bevor man alles oben erwähnte einsetzt, muss man an der 1. Stelle den Gesangs-Vorverstärker nicht vergessen ;-)
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Naja, ich bin mal davon ausgegangen das der Threadersteller kein 9,99EUR Mikrofon +29,99Mischpult verwendet.

Aber Du hast recht, dieser Punkt von wegen verwendung amtlichen Materials ist durchaus erwähnenswert. Vielleicht habe ich zuviel vorrausgesetzt wenn ich davon ausgegangen bin?

Gruß

Fish
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben