Gestern beim Gig ging alles Schief

  • Ersteller Influence
  • Erstellt am
I
Influence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.13
Registriert
30.10.11
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
NRW
Hallo



Ich hatte gestern ein Gig 2 Subs 2 Topteile alles Passiv , und noch 2 Aktive Monitore

am anfang des Abends war noch alles gut und danach gings los mit dem stress , Ich betreibe die 2 Topteile und 2 Subs mit 1 Entstufe 2 mal 1300 Watt von American Audio , ich habe im laufe des Abends immer ein blick auf die Entstufe gehabt das sie auch ja nicht in den Roten bereich geht aber zwischen durch kam das halt mal vor , jedenfalls ging es dann i-wann los , 2/3 des Abends war geschafft Ich Blickte dann i-wann auf die Entstufe und sah das dort die Letzte Rote Clip LED Leuchtete sie Leuchte aber Perrmanent die ganze zeit , selbst wenn wir keine Musik gespielt haben war die LED immer noch am Leuchten , die andere seite Lief aber ohne Probleme
Ich habe dann mal hinten an der Entstufe gefühlt und habe bemerkt das auf der seite wo die LED leuchtet weniger Luft vom Küler kommt als bei der seite die funtzuniert

Auf der seite wo die LED leuchtete kam auch kein Ton von den Boxen , ich habe mich auch nicht getraut die Entstufe an und wieder auszuschalten da ich dachte "dann wird sie warscheinlich eventuell Total den Geist aufgeben und nicht mehr an gehn oder so"
Hinten an der Entstufe ist ein Schalter wo Limiter dran steht der stand auf ON , kann das etwas mit dem Limiter zu tun haben ?

Das zweite Problem war an diesem Abend , wir hatten nur noch 1 Topteil und 1 Sub weil die die eine seite nicht funtzunierte , aus diesem Grund haben wir die Aktiven Monitore genommen und auf die rechte seite getan , uns blieb nix anderes übrig

dann war das Problem schon mal gelöst auch wenns blöd aussah , es ging dann weiter mit dem Gig aber nach ca 1 std konnte ich beobachten wie Rauch aus dem Linken Topteil kam wir haben sofort die Entstufe auf Null gestellt und den LS Kabel aus dem Topteil geholt , also wir haben anscheind die Box überlastet , was ich aber nicht verstehe , wenn das LED Problem tatsächlich der Limiter war warum hat der Limiter nicht auf der anderen seite eingegriffen und die Box zum rauchen gebracht ? :confused:


Wir sind Amatuere in diesem Berreich und wir haben uns was Technik angeht ziemlich Blambiert an dem Abend und der Frust bei mir ist zur zeit so groß das ich das alles warscheinlich verkaufen werde , für meine Verhältnisse hatte ich recht viel Geld ausgegeben für die Pa und dann passiert mir sowas obwohl ich darauf geachtet hatte das die Entstufe nicht Climpt hab immer versucht die Geräte zu schonen so gut es geht
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.725
Kekse
25.951
Ohne genaue Angaben zu den Boxen gibt's von mir halt nur diese Info: Ein Kanal der Endstufe verreckt, ein Top abgefackelt (vermutlich die Weiche) und insgesamt wohl mit unterdimensioniertem Material am Start, welches Betrieb im Grenzbereich nicht lange verkraftet hat. Obendrein mit einer Anlage, die nur einen einzigen Leistungsverstärker besitzt keinerlei Redundanz.

Fazit: Verbuch's unter Lehrgeld und lerne daraus... ;-)



domg
 
svengus
svengus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.20
Registriert
08.02.06
Beiträge
368
Kekse
1.767
Ort
Kreuzau, NRW
Auch wenn mir das für euch ehrlich leid tut, sollte man den Bericht hier jedem zeigen, der Anfragen stellt wie z.B. : "300 Pax Open Air beschallen - 500 EUR zur Verfügung für PA-Kauf"

Ich bin der Meinug, dass gerade Anfänger mit einer aktiven PA besser beraten sind. Schon die Einsteiger-Boxen haben überwiegend Controller, Limiter und Schutzschaltungen an Board, sodass diese Sachen nicht so leicht zu überlasten sind.
 
I
Influence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.13
Registriert
30.10.11
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
NRW
Die Boxen sind von HK Audio Pro Serie 12 er

Was ich aber nicht verstehe , die box war doch schon mit 1 Entstufe überlastet sie hat zu viel Strom bekommen und ist abgefackelt.

Meine Frage

Wozu dann 2 Entstufen ? die eine Entstufe hat ja anscheind gereicht um die Box zu zerstören

Das versteh ich noch nicht so ganz , wäre lieb wenn du mir das Erklären würdest :)
 
svengus
svengus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.20
Registriert
08.02.06
Beiträge
368
Kekse
1.767
Ort
Kreuzau, NRW
Ok, HK Audio ist ja nicht gerade Schrott. Ich denke, dass die Endstufe von American Audio nicht das gelbe vom Ei ist.

Das versteh ich noch nicht so ganz , wäre lieb wenn du mir das Erklären würdest

Die Leistung einer Endstufe sollte deutlich über der Leistung der Lautsprecher liegen. Meist ist es das verzerrte Signal einer am Limit betriebenen Endstufe, das Lautsprecher in Rauch aufgehen lässt.
Dass heißt, du kannst einen 500w Lautsprecher mit einer 150 Watt Endstufe schneller und bei geringerem Pegel abschießen, als mit einer 1000w Endstufe.
Da ich jedoch auch kein ausgemachter Experte auf dem Gebiet bin, darf man mich gerne korrigieren, falls das so nicht stimmt.
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.725
Kekse
25.951
HK Audio baut alles vom Sperrmüll bis High-End - mit der pro-Serie ist man ersterem auf alle Fälle näher als letzterem... ;-)

Aber das ist nicht das Problem. Knackpunkt ist, daß die einzige Endstufe offensichtlich einen Schaden hatte und es naheliegt, daß die weitere Entwicklung des "Unglücks" ursächlich darauf zurückzuführen ist. Hätte man eine zweite Endstufe dabei gehabt, um die defekte sofort nach Bemerken des Defekts zu ersetzen, wäre es vermutlich glimpflicher, aber vor alle stressfreier abgegangen. Daher meine Bemerkung mit dem Lehrgeld.

Nach über 20 Jahren auf der Bühne sind mir die unglaublichsten und - objektiv betrachtet - unwahrscheinlichsten Fehler und Defekte untergekommen, so daß ich basierend auf dieser Erfahrung dringendst dazu rate, Setups zu verwenden, die eine Redundanz für den Havariefall beinhalten. Da das aufwendiger (und etwas teurer) ist, trennt sich an der Stelle natürlich Spreu vom Weizen, bzw. "Spaß-Gig" von Mugge. Beim Spaß-Gig darf was kaputtgehen und im schlimmsten Falle heisst dann eben "Feierabend... sorry", aber bei Mugge muß der Gig ohne grobe qualitative Einschränkungen zuende zu bringen sein. Das führt bei uns dazu, daß als allerletzte Firewall ein Powermischer im Kofferraum liegt, der eben von einer abgerauchten Endstufe bis hin zum Ausfall des Mischpults noch einen Workaround ermöglicht.


domg
 
I
Influence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.13
Registriert
30.10.11
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
NRW
jaaaa sich absichern ist immer gut bei Gigs die reibungslos ablaufen müssen und wo eventuel 500,600,700,800 Leute sind

Aber wie gesagt , ich glaub ich werd das ganze aufgeben Live Musik ist ne Tolle sache aber gute Pa Produkte haben seinen Preis und leider gottes wird mir das alles ein bisschen viel ^^

ich muss hinzufügen

Es tuht weh sich von dieser tollen Sache zu Verabschieden :)
 
Zuletzt bearbeitet:
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Moin,

wenn es dir Spaß macht, hin und wieder ein paar Fader zu schieben bei Kleinst-Konzerten, dann mach das doch weiterhin. Wahrscheinlich bist du ja nicht als komplett fremder gebucht worden, sondern irgendwie über Bekannte, oder selbst irgendwie in die Veranstaltung integriert,...? Nimm nächstes mal Technik vom nächsten PA-Verleih, da kriegst du hochwertiges Zeug, welches für einen Abend nicht allzu viel Geld kostet.
(Auch wenn es sein kann, dass das hochwertige Zeug an einem Abend so viel Miete kostet wie die etwas günstigere Endstufe oder so... :D)

MfG, livebox
 
I
Influence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.13
Registriert
30.10.11
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
NRW
Hi Livebox

Wir sind eine junge Band und wir hatten schon öfters Gigs gehabt ich bin der Keyboarder und 90 % des Geldes für die Pa hatte ich investiert da die anderen noch in Ausbildung sind etc und die leute die uns gebucht haben wussten schon was sie gerade am Buchen sind :D

Aber das mit dem Ausleihen wäre eine idee dann würd zwar warscheinlich 2/3 des Geldes was wir aufn Gig bekommen für den Verleih drauf gehn aber Fakt ist man hätte noch seine Gigs ^^
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.471
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Ich würde nicht gleich die Flinte ins Korn werfen nur weil es einmal nicht so gelaufen ist wie es sollte.
Der Fehler mit der Endstufe hätte auch mit fast jeder anderen Endstufe in diesem Preisbereich passieren können,selbst professionelles Material ist nicht ganz gefeit davor einzig die Warscheinlichkeit liegt bedeutend niedriger.
Mir ist letztens eine Monitorbox abgeraucht und ich weiss nicht wirklich warum und es war nicht mal billiges Material am Start.
 
X
XTreme555
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.15
Registriert
22.02.12
Beiträge
97
Kekse
0
Wenn du noch Garantie auf der endstufe hast und nachweißen kannst, das es nicht dein verschulden war muss dir der Hersteller die endstufe sowie die anderen Schäden ersetzten. Und gib nich auf nur weil der gig nich so optimal lief du lernst aus Fehlern und auch mit solchen Situationen umzugehen.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Wenn du noch Garantie auf der endstufe hast und nachweißen kannst, das es nicht dein verschulden war muss dir der Hersteller die endstufe sowie die anderen Schäden ersetzten.
Frage: hast du das (aus dem BGB/HGB) abgelesen bzw. irgendwo schon mal davon gehört oder tatsächlich auch schon mal durchexerziert??? :confused: :gruebel:

Falls nein: vergesst diesen Post.
Falls ja: bitte konkrete Tipps für den TE zur weiteren Vorgehensweise.
 
X
XTreme555
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.15
Registriert
22.02.12
Beiträge
97
Kekse
0
Ich selber nicht aber in meiner Familie gibts Anwälte und daher weiß ich das. Kann dir da aber nichts genaueres zu sagen. Wo ich mir aber sicher bin is das er die endstufe bei nicht selbstverschulden ersetzen muss, aber nur wenn du noch garantie hast. Und das Schäden die durch die endstufe verursacht wurden, vom herstller erstzt werden müssen hab ich bei den anwälten schon mal gehört.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Dazu fällt mir jetzt Dieter Nuhr ein.......
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
X
XTreme555
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.15
Registriert
22.02.12
Beiträge
97
Kekse
0
wer ist Dieter Nuhr???
 
X
XTreme555
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.15
Registriert
22.02.12
Beiträge
97
Kekse
0
So wenn ich sage das ich das bei anwälten mal gehört hab, dann hab ich bestimmt mehr ahnung als einer der nix davon weiß. AUßERDEM war das ganze nur als Tipp gedacht, das es da eine möglichkeit gibt, aber es gibt eig. in jedem Forum jemanden der sich einmischen muss, selbst wenn ich bloß einen tipp geben will gleich so ne sache draus zu machen .tzzzzzzzz.
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.725
Kekse
25.951
Ich kann auch Tips geben. Zum Beispiel "Tritt in den Hundehaufen und Dein Schuh wird dreckig" - bringt bloß nicht wirklich was. ;-)

Ich möchte sehen, wer den Vertrieb eines Chinaböller-Verstärkers im Wert von ein paar Scheinen daraufhin verklagt, sich durch das Abrauchen des Gerätes beim Auftritt einer Schülerband einen schlechten Namen gemacht zu haben... lol
Garantiefall ist was anderes, wobei sich auch da die Beweisführung nicht immer einfach gestaltet, aber über den Ersatz bzw. die Reparatur des Verstärkers hinaus wird's schwierig und über Sachen wie versaute Folgeaufträge oder schlechtes Image beim zahlenden Pulblikum braucht man nicht mal nachzudenken.


SCNR
domg
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben