Gibson L-5 Saiten: Sehr empfindlich?

von Brigde, 02.05.07.

  1. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    814
    Erstellt: 02.05.07   #1
    Hallo Kollegen!

    Eine Frage zu den Gibson L5 Saiten: Auf meiner 175er-Kopie hab ich lange Zeit einen Satz Hoyer Flatmaster gespielt (11-50). Für jazzige Sachen sind die Saiten perfekt für mich gewesen. Da ich die Gitarre hin und wieder aber auch zum Bluesen nehme und es sich auf 10-46 besser benden lässt, habe ich die besagten Gibson L-5 Pure Nickel aufgezogen. Klang und Bespielbarkeit sind toll - aber die Haltbarkeit?
    Bereits nach einer Stunde spielen, waren auf der G-Saite (jeweils über den Bundstäbchen) zahlreiche Unebenheiten zu spüren. Mittlerweile, nach etwa 3-4 Stunden - dröselt sich die G-Saite an diesen Stellen bereits auf...
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Saiten gemacht? Sind die generell sehr empfindlich oder ist das eher ein Ausnahmefall?

    Gruß & Dank

    Brigde
     
  2. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 04.05.07   #2
    Hi,
    hab zwar deine Saiten noch nie verwendet, dafür hatte ich mal auf meiner Epi LesPaul die Gibson LesPaul Saiten aufgezogen (waren glaub ich die 009.). Die haben bei mir auch nicht besonders lange gehalten, seit dem spiel ich Ernie Ball:D . Ich könnte mir gut vorstellen, dass das bei Gibson normal ist.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 04.05.07   #3
    Du hast ein 10/46 Satz mit umsponnener G-Saite? Da sollte eigentlich 'ne 017er unumsponnen auf die Gitarre. Bei einer umsponnenen G ist die Umspinnung ja zwangsläufig nur äußerst dünn. Dass das beim BEndings nicht lange hält, ist eigentlich logisch. Dafür ist sie nicht geeignet und nicht gedacht.
     
  4. Brigde

    Brigde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    814
    Erstellt: 05.05.07   #4
    Ja, so scheint es wohl zu sein, denn die anderen Saiten sind nach wie vor intakt... Schade eigentlich,die Saiten haben einen schönen Klang. Vielleicht ersetze ich die umsponnene G-Saite des Originalsatzes, es ist übrigens eine 18er, mit einer anderen nicht umwickelten Nickel-Saite. Mal schauen, wie die sich einfügt. Ansonsten wird es dann wohl doch wieder ein Satz geschliffener Saiten werden.

    Danke für Eure Anmerkungen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping