Gibson Les Paul: Chromabdeckungen der PU entfernen?

  • Ersteller milamatik
  • Erstellt am
M
milamatik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.11
Registriert
17.06.09
Beiträge
55
Kekse
92
Ort
Passau
Liebe Gitarristen,

habe ja seit längerem eine weinrote Les Paul Standard über die ich sehr glücklich bin. Sie hat Chromabdeckungen an den PU und kein Schlagbrett. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Chromabdeckungen entfernen soll, der Grund dafür wäre die Optik: Ich stehe schon auf diesen "Zebra"-Look.

1. Wie entferne ich die Chromabdeckungen? Geht das über die Schrauben, oder sind die noch irgendwie verlötet..
2. Haben die Chromabdeckungen etwas mit dem Sound zu tun, wird der sich ändern ohne PU?
3. Haben LesPaul-Humbucker der Standard-Serie überhaupt "normalerweise" unterschiedliche Farben der einzelnen "Riegel"?

Danke für ein paar Infos!

Grüße
Stefan
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.630
Kekse
112.379
Ort
München
Die Abdeckungen sind verlötet und die einzelnen Spulenträger sind vermutlich keine Schwarz-Weiss Kombinationen (soweit ich weiß, war das damals eher zufällig, dass verschiedenfarbige verwendet wurden).
 
M
milamatik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.11
Registriert
17.06.09
Beiträge
55
Kekse
92
Ort
Passau
1. Wofür sind die Schrauben? Um ein einzelnes "Coil" näher an die Saite zu bringen wie beim "offenen" PU?
2. Wie kriegt man denn dann die Abdeckungen runter? Erhitzen?
 
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
1. Wofür sind die Schrauben? Um ein einzelnes "Coil" näher an die Saite zu bringen wie beim "offenen" PU?
2. Wie kriegt man denn dann die Abdeckungen runter? Erhitzen?

1. Welche Schrauben? Die Polschrauben? Sind für die Feinabstimmung der Lautstärkeverhältinisse der verschiedenen Saiten.
2. Mit nem Lötkolben die Lötstellen erhitzen und abnehmen - aber vorsicht, die PU's sind mit ziemlicher Sicherheit gewachst, also erwartet Dich warscheinlich ne ziemliche Pampe wenn Du die Kappe ab hast - keine Ahnung ob man das Wachs irgendwie abkriegt - könnte schwer werden...
 
dodona
dodona
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.21
Registriert
18.10.08
Beiträge
294
Kekse
428
die sind seitlich verlötet. Mit einem scharfen Messer kann man die Verlötung aufschneiden und dann zieht man die Covers einfach ab.

Nur für was?

Den Zebralook wirst du (höchstwahrscheinlich) nicht bekommen. Die PU's werden auch ohne die Covers anfälliger für Verschmutzung und Beschädigung. Der Kick in den Höhen findet auch nur selten statt. Lass doch einfach alles so, wie es ist.
 
osborne
osborne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.14
Registriert
19.03.10
Beiträge
1.322
Kekse
5.123
Ort
Nähe Mönchengladbach
Hi,

ab ist kein Problem, wie schon beschrieben. Zebras werden es aber nicht sein. Die sind einfach nur schwarz und das Wachs ist das unschöne an der Sache.
Einigermassen schwer runter zu bekommen, wenn sie gut gewachst sind. Einfacher wären neue PU und die alten zu behalten oder zu verkaufen. Dann bekommst auch Zebras.;)

Klanglich haben die Kappen aber keinen Einfluss, sind eh aus Neusilber und demnach neutral für die Klangbildung.

Grüsse
Frank
 
M
milamatik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.11
Registriert
17.06.09
Beiträge
55
Kekse
92
Ort
Passau
Okay das hatte ich mir einfacher vorgestellt :) Dann werde ich es so lassen..

Danke für Eure Infos!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben