PU Kappe entfernen

von TheKing, 09.10.05.

  1. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #1
    Hallo,
    ich spiel ne Les Paul Standard und wollte nun meine PU-Kappe vom Steg-PU entfernen, á la Jimmy Page, Slash,... Bringt mir das auch was im Sound (mehr Druck, bessere Abnahme...?) oder ist das nur der Optik wegen entfernt worden.
    Danke für Antworten.

    TheKing
     
  2. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 09.10.05   #2
    das ist nur der optik wegen, denn den Magneten interessiert es nicht, das magnetische Feld ist trotzdem da.
     
  3. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 09.10.05   #3
    es gibt leute die behaupten es ändert was im sound. aber das hört man eigentlich nicht ;)
     
  4. sleeping sun

    sleeping sun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 09.10.05   #4
    kann aber unter umständen auch gegen mikrophonie helfen wenn die kappe nicht richtig sitzt oder nicht ordetlich mit wachs fixiert wurde.
     
  5. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #5
    falls ich die kappe doch entferne: brauch ich das bloß abschrauben und die schrauben wieder drauf, oder ist das ne ganz so einfach, wie ich mir das denke
     
  6. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 09.10.05   #6
    die PU- kappen sind, soweit ich weiß, mit einer Wachsschicht angebracht. Als ich die Kappe von meinem Epiphone PU abgemacht habe, musste ich das mit viel gewalt und danach mit viel geduld machen, denn die Wachsschicht bekommt man nur sehr schwer ab.
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.10.05   #7
    In der Praxis ist der klangliche Unterschied so gering, daß vor allem die Optik den Aussschlag geben sollte. Die Gibson Pickups haben übrigens höchstwahrscheinlich schwarze Wickelkörper, sieht also nicht ganz so scharf aus wie JPs "Zebra-Pickup" (nennt man wirklich so...).
    Die Kappen sind an der Grundplatte festgelötet, also muß man zum Entfernen die Lötverbindung lösen und beim Wiedereinbau die Kappe erneut festlöten.
     
  8. sleeping sun

    sleeping sun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 09.10.05   #8
    kommt drauf an wieviel wachs drunter ist, manchmal garnichts, manchmal nur ein bisschen oben drauf und manche pickups sind vorbildlich komplett in wachs gegossen ....

    und dann sind die kappen noch mit der bodenplatte des pickups verlötet, d.h. entweder das lötzinn mit dem lotkolben entfernen was sehr heikel ist oder die lötstellen aufknacken und dabei vorsicht walten lassen .... ja, dann hilft nur noch ziehen ... wenn sich nichts rührt es am besten sein lassen.

    edit: vorredner war schneller =)
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.10.05   #9
    Mach net die Schrauben ab, das sind nur die Pole-Pieces :)

    Kappe ab, siehe hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=654059&postcount=1
     
  10. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #10
    mannmannmann, das hört sich ja ganz schön kompliziert an. ich hab mir ne vorgestellt, dass das so umständlich geht. ich dacht, schräubchen raus, kappe ab, schräubchen drauf, fertig.
    also optisch gefällts mir besser ein Steg-PU ohne kappe besser, aber ich denke ich lass das da lieber
     
  11. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 09.10.05   #11
    Ich habe bei meinen Humbuckern grundsätzlich die Kappen abgenommen. Im Nomalfall entstehen in den Kappen Wirbelströme, welche die Spitze der Resonanz dämpfen. Nimmt man die Kappen ab, so ist die Spitze etwas ausgeprägter. Es sind dann etwas mehr "Höhen" zu hören. Seit einigerzeit gibt es jedoch auch Kappen aus Neusilber. Da hier keine Wirbelströme mehr auftreten, kann sich der Klang durch entfernen der Kappe auch nicht mehr ändern. Soweit zur Theorie. Ob das in der Praxis auch gilt, kann ich aus eigener Erfahrung weder bestätigen, noch dementieren. Ulf
     
  12. TheKing

    TheKing Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.10.05   #12
    nagut, aber mittlerweile glaube ich, dass sich der aufwand/nutzen ne lohnen wird. außerdem will ich an meiner geliebten LP nichts kaputt machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping