Gibson Les Paul Classic....aus dem custom shop?

von godoman, 20.05.08.

  1. godoman

    godoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #1
    hey leute

    bei meinem gitarrenhändler des vertrauens befindet sich derzeit eine gebrauchte gibson les paul classic in dem geilsten weinrot mit wunderschöner gold hardware

    aber das komische ist sie hat ein custom shop logo auf der rückseite obn beim headstock

    nur finde ich kein einziges modell im internet

    wisst ihr was über classics aus dem custom shop?

    wie viel haben die neu gekostet?

    ich würde sie um 1600 bekommen...zuschlagen?

    thx
     
  2. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 20.05.08   #2
    Eine Classic aus dem Custom Shop gab es nie.

    Ohne Bilder läßt sich die Gitarre aber auch nicht bewerten.

    Deshalb kann ich keine Aussage machen, um was es sich handelt. Von einer falsch deklarierten Custom Shop Les Paul bis hin zur Fälschung wäre also die volle Bandbreite möglich.
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 21.05.08   #3
    sorry zu widersprechen::o

    Quelle: http://www.lespaulforum.com/slubarticle/ClassicPremiumPlus/classicpremium.html

    @Fragesteller: scheint ein interessantes Instrument zu sein, das die 1600 durchaus wert sein könnte wenn es sich um die hier beschriebene handelt.
     
  4. bigfatrock

    bigfatrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.08
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.05.08   #4
    yep, es gab classic aus dem custom shop. und 1600 euro fänd' ich sehr realistisch.
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 21.05.08   #5
    Sorry! Mein Fehler.

    War mir jetzt auch neu.

    Danke für die Berichtigung, Klaus! :)
     
  6. godoman

    godoman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #6
    ich hab ein par bilder

    die sauschlechte quali tut mir sehr leid ^^ (handy)

    aber das ihr mal ungefähr ein bild bekommt, weil am freitag mach ich mehr und hochwertigere

    das custom shop zeichen ist wie bei dem kollegen oben angegebenen link hinten auf dem headsstock

    aber ich finde dies les paul nicht bei den angegebenen
     

    Anhänge:

  7. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 22.05.08   #7
    Diese Gitarre hat aber ein beschriftetes Trussrod-Cover. Gut, das kann über die Jahre mal ausgetauscht worden sein.

    In dem von Klaus verlinkten Artikel wird von Classic Premium Plus aus dem Custom Shop gesprochen. Das sind also welche mit AAA-grade gemaserten Ahorndecken.

    Die Bilder sehen aber mehr nach einer nicht gemaserten Plaintop aus.
    Täuscht das auf den Fotos? Ist da eine Riegelahorndecke drauf?

    In den Pickup-Ausfräsungen findet sich bei den Non-Custom-Shop Modellen ein handgeschriebenes Kürzel: LPPP ( Les Paul Premium Plus ). Das fehlt bei den CS-Modellen.
     
  8. godoman

    godoman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #8
    sry die frage

    aber was ist ein tussrod cover?

    ich werde noch ein par bilder reinstellen mit mehreren details etc. weil ich sie mir morgn wieder genauer ansehen gehe und anspiele werde

    aber wäre sie auch das geld wert wenn sie nicht aus dem custom shop wäre? ( obwohl das logo aufm headstock ist===> foto folgt)

    und was war der neupreis?
     
  9. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 23.05.08   #9
    Die Abdeckung des Halsspannstabs auf der Kopfplatte.

    [​IMG]

    Bei der Custom Shop Version wäre sie blank wie auf obigen Foto. Bei der aus der US-Serienfertigung würde dort "Classic" stehen. Da das aber Austauschteile sind, kann es durchaus sein, daß die originalen abhanden gekommen sind und eben ersetzt wurden.

    Lt. dem Artikel ist die einzige weitere Unterscheidungsmöglichkeit eben diese, daß bei der Custom Shop die Pickupfräsung keinerlei handschriftliche Anmerkungen hat, die US-Serienversion dort ein handschriftliches LPCC stehen hat.

    Neupreis läßt sich schlecht eindeutschen, da man nur damalige Dollar-Preise dazu findet.
    Ausgehend davon , daß es sich um eine Gitarre wie aus dem Artikel vom Les Paul Forum handelt, also mit Riegelahorndecke:
    Nach den damaligen, in Deutschland üblichen Preisen dürfte sie schon um die 3000 DM gekostet haben, wenn man bedenkt, daß die Standards damals so 2500 DM gekostet haben und noch ein Plaintop trugen, also keine Riegelahorndecke.

    Hinsichtlich der Tatsache, daß man für um die 2000-2100 € eine neue Standard mit Riegelahorndecke bekommt, sollte man diese eigentlich für 1400-1500 € bekommen. Die Sache, das sie limitiert ist, sagt nicht viel. Die Classics sind nicht so gefragt. Selbst wenn sie wirklich aus dem Custom Shop ist und ne klanglich echt gute ist, würde ich nicht mehr zahlen.

    Für 1500 € würd ich persönlich gar nicht mehr zuschlagen.
     
  10. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 23.05.08   #10
    Custom Shop Instrumente sind eine durchaus bessere Geldanlage. Wenn dir die Gitarre gefällt - klar, warum nicht?

    Ich finde sie allerdings etwas komisch. Einmal die Glocke und dann das Schlagbrett: Die Premiums haben soweit ich weiß keins. Also ist das die einfachste Version ("einfach" die Classic, nur vom Custom Shop), die wie im Text beschrieben eine in der Regel eine plain Decke haben. Erst die Premium und die Premium Plus haben leckere Decken.

    Dafür dass manche interessantere Custom Shop Instrumente teilweise bereits für das Geld zu haben sind, würde ich persönlich sie auch nicht nehmen. Es sei den - wie gesagt - die Gitarre ist dir persönlich soviel wert. Dann aber ist die Geldfrage egal und du brauchst uns hier nicht wirklich... ;)

    Ich habe neulich in Dallas auf der Guitar Show neuwertige Custom Shop Gibsons (Goldtop) für $2000 gehen sehen. Da war der Kurs bei 1.65 - entspricht also etwa 1200EUR :eek:

    Bei uns ist Gibson IMHO etwas überteuert...

    Greetz
     
  11. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 23.05.08   #11
    Hey,

    Es gibt doch noch ne andere Classic aus dem Custom Shop, GIBSON LES PAUL CLASSIC CUSTOM EB

    LINK

    oder?

    MFG
     
  12. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 23.05.08   #12
    Die Classic Custom kommt von Gibson USA, also nicht vom Custom Shop.

    http://www.gibson.com/en-us/divisions/gibson usa/products/lespaul/lespaulclassiccustom/

    Anders die Les Paul Custom, die seit ein paar Jahren aus der USA-Produktion ausgegliedert ist und 1:1 wie früher jetzt beim Custom Shop gebaut wird.
     
  13. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 23.05.08   #13
    Asso, na wieder um eine Info schlauer ! :)

    Lg
     
  14. godoman

    godoman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #14
    diese gitarre verwirrt sogar meinen muskhändler ( der allerdings sowieos kein profi ist ^^)

    aber auf dem bild ist das gibson custom shop logo zu sehen
    auf dme koffer steht wiederum gibson usa nur dirnn war ein custom shop tuch :confused:

    könnt ihr mir anhand der nummer was über die gitarre sagen?

    ist es vl möglich das es eine custom shop edition ist wegn der farbe oder so?
    is aber eigntlich normale wine red mit gold hardware

    was meint ihr mit den pickup ausfräsungen und LPPP oder so?

    danke für eure ständige hilfe
     

    Anhänge:

  15. godoman

    godoman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #15
    kann mir keiner sagen von welchem jahr diese gitarre stammt?
     
  16. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 27.05.08   #16
    Wenn die die normale LP Classic Nummernfolge benutzt haben, dann wäre es 1993.

    Genauere Auskunft gibt es bei service@gibson.com
     
Die Seite wird geladen...

mapping