gibson lp studio oder muss es die standard sein

von --KI--, 15.02.07.

  1. --KI--

    --KI-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #1
    hi leute,
    habe mal ne frage an ein paar erfahrene paulaner un zwar überlege ich mir eine gibson lp zu zulegen un zwar auch wegwn dem sound:cool:
    jetzt habe ich aber in einigen bereichen des forums von brett lp´s gehört un mich selbst ein bisschen erkundigt und habe alleine in der optick schon unterschiede gefunden
    also bei dem modell sieht mann schon das die ahorn decke fehlt

    https://www.thomann.de/de/gibson_les_paul_studio_99_wr.htm

    und bei der bin ich wiederum nicht sicher

    https://www.thomann.de/de/gibson_lpstudio_ch_wr.htm

    was ich aber sicher weiß ist das ich einen echten paula sount will, habe da auchsch schon an eine esp mit passiv humuckern gedacht aber ich bezweifle das die in richtung des orginals schlägt.....
    also bitte helfen:great:
     
  2. --KI--

    --KI-- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #2
  3. Mr.Randy_Rhoads

    Mr.Randy_Rhoads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.02.07   #3
    Hallo

    Ich will dir nciht zu nahe treten, aber wenn du ca. 1500 euro für 'ne gitarre ausgeben willst (oder sogar 2500, weil ja auch von der Standard die Rede ist), dann solltest du scho wissen, was du kaufst und du solltest wissen dass die Studio (Die normale Studio, keine Sonderedition oder Smartwood) sehr wohl eine Ahorn Decke hat, auch wenn das nicht dabei steht.

    Und möglicherweise ist sie ja nicht zu sehn, weil sie deckend, sprich nicht durchsichtig lackiert ist ?

    :rolleyes::rolleyes:
     
  4. --KI--

    --KI-- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #4
    ja klar, hab aber gesehn das es die ersten standarts ab 2000€ giebt und die eben angeschprochene studio geibt es für 1400 € un die 600 € differentz sind für mich ein driftiger grund das ganze noch einige zeit zu verschieben un wenn es im sound keine gravierenden unterschiede giebt würde ich mich mit der studio zufrieden geben
     
  5. Mr.Randy_Rhoads

    Mr.Randy_Rhoads Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.02.07   #5
    Wie lange spielst du denn schon ?
     
  6. --KI--

    --KI-- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #6
    hemmm mal überlegen dürften jetzt fast 2 jahre sein warumm ?
     
  7. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 15.02.07   #7
    Also wenn's nur um den Sound geht, kannst du auch mit der Studio zufrieden sein... allerdings ist, glaube ich, die Standard (mit d!!! ;) ) nicht nur in der Optik edler, sondern auch sorgfältiger verarbeitet und besser zu bespielen.

    Aber auf das Gewäsch hier im Thread darfst du eh nicht zuviel geben!! Wichtig ist: in den Laden fahren und beide nacheinander auszuprobieren! Nur so findest du raus, welche besser zu dir passt. Ein Thread hier kann zwar eine Hilfestellung sein, zur entgültigen Entscheidung musst du sie unbedingt anspielen!

    Viel Spaß!
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 15.02.07   #8
    Vom Gefühl und Klang her sind es schon etwas unterschiedliche Gitarren, daher solltest Du sie unbedingt vorher vergleichen.
     
  9. tng

    tng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    95
    Ort:
    MUC
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
  10. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 15.02.07   #10
    Moin.

    Es heisst "Standard" und nicht "standart".

    Was es "sein muss", das musst du schon selber wissen.
    Theoretisch ist eine Studio das Gleiche wie eine Standard, aber ohne Bindings und mit anderen Griffbrett-Einlagen.
    Praktisch sagen manche, dass man bei der preiswerteren Studio auch dazu neigt, billigere Hölzer zu nehmen und sich bei der Verarbeitung usw. weniger Mühe zu geben. Ob das aber stimmt, kann ich nicht sagen.

    Anstatt 1300 Euro für eine weight-reliefed Studio mit short tenon hinzulegen, würde ich mir:
    - entweder eine bessere gebrauchte Burny, Orville, Greco oder Tokai holen,
    - oder eine neue Epiphone Elitist kaufen ( https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_std_plus_elitist_fcb.htm ).

    Die Elitist ist non-weight-reliefed, hat einen long tenon, einen Knochensattel und dürfte u.U. besser verarbeitet sein als so manche Gibson US Standard. Japaner haben halt allgemein ein höheres Qualitätsbewusstsein als Amis (man vergleiche nur mal nen Toyota mit nem Chrysler oder US-Ford).
    Optisch finde ich die Elitist auch ansprechender.
    Klanglich ist sie (laut Hörensagen) mindestens gleichwertig mit einer Gibson LP Standard.
    Sie ist zwar vermutlich etwas schwerer als eine Gibson Standard oder Studio, aber mit breitem Gurt sollte das kein Problem sein.

    Ciao
    Burny
     
  11. LesterW.Polfus

    LesterW.Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    18.10.07
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.02.07   #11
    Hallo,

    Wenn du dir eine Gibson leisten willst dann würde ich auch sagen das du KEINE Studio nehmen sollst, weil sie 1/5 weniger Holz ( an dicke ) hat, sehr mies verarbeitet ist (hab selbst mehrere angespielt) ,auch nicht sooo gut aussieht und kein Binding hat ( schutz beim runterfallen etc. )

    Ich selbst habe eine Gibson LP Classic (also kein Gibson hasser) und die ist wirklich sehr gut verarbeitet, hat einen einteiligen Body und der Klang ist auch sehr schön.
    Allerdings muss ich sagen das sie keine 2200 € wert ist. ( ich hab sie für 1700 neu bekommen)

    naja wie gesagt in den Laden un anspielen.

    Gurß Lester


    PS: Lieber jetzt die Gibson kaufen als sich in eine paar Jahren bei einem evtl. verkauf schwarz ärgern, weil die Elitist nicht so eine sichere Geldanlage ist ( sag ich jetzt einfach mal so ,bin mir da auch nicht ganz sicher). ( steht ja auch nicht Gibson drauf ;-) )
     
  12. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 15.02.07   #12
    also ich bin dann eher einer von denen der sich tot sparrt und nicht nach günstigeren alternatien sucht wenn es um das produkt geht ... dann kauf sie doch lieber gebraucht ... gibts echt machnmal für den preis von ner studio neu im ebay ... also ich würds machen ,,, ;)

    auch wenn du ne neue holen magst ... nimm die standard, dann haste echt wat sau feines
     
  13. Elandiar

    Elandiar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    12.07.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 15.02.07   #13
    Naja, da die Elitist LPs in Europa nichtmehr vertrieben werden, man bei denen aber im Vergleich z.B zu ner Gibson LP Studio wirklich was fürs Geld bekommt( spreche aus Erfahrung-habe selbst eine) und sich das auch langsam rumspricht, glaube ich nicht, dass der Elitist nen großer Wertverlust wiederfährt.

    Schließe mich Burny an und würde dir auch ne Elitist, oder evtl auch ne Tokai/Burny empfehlen....
     
  14. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 15.02.07   #14
    sowas könnte ich überhaupt nicht ... auch wenns gute kopien sind ... ich würd mich immer schwarz ärgen wenn ich das orginal sehen würde, naja echte gibson sind vom werterhallt eh fast unschlagbar von allen gittenmarken, da kommt im leben keine elitist mit

    sry aber bei mir ist das nun mal so :rolleyes:

    keep it original :p
     
  15. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 15.02.07   #15
    hi!
    ursprünglich war die studio ziemlich exakt eine standard ohne den "firlefanz" - daher wahrscheinlich auch der name "studio". im studio brauchst du nur den sound, nicht die schönen verzierungen ;)
    ich habe eine studio von ´94 und da gibt´s in keiner hinsicht was zu meckern, außer evtl. daß sie ziemlich schwer ist...

    inzwischen gab es aber eine ganze reihe variationen in der studio-reihe (siehe z.b. die "worn brown" ohne ahorn-decke) und da verliert man leicht den überblick...

    wenn ich heute eine les paul kaufen wollte, würde ich mich ebenfalls auf dem gebrauchtmarkt umsehen. da findest du ohne probleme standard-modelle zum (neu)preis einer studio, oder "historic"-modelle zum preis einer standard (und drunter).

    cheers - 68.


    p.s.: ich gebe aber allen recht die sagen, daß das halsbinding einen unterschied im spielgefühl macht - das macht es wirklich. nix gravierendes, aber der unterschied ist da...
     
  16. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 15.02.07   #16
    Das Original ist unbezahlbar (Les Paul von 1954 bis 1960).
    Das, was Gibdosn als §"Standard" oder "Classic" verkauft, hat mit dem Original weitaus (!) wenige rzu tun als eine Elitist oder gute Tokai oder Edwards.
    PUNKT!
    Was Gibson heute ausserhalb der RI/VOS-Serie verkauft, sind eher wenig naturgetreue Kopien des Originals.
    Bessere Kopien, zu besserem Preis/Leistungs-Verhältnis, bitet die Elitist-Serie.

    Und wer sich ne wirklich wirklich gute Gitarre kauft, der will sie auch nicht mehr verkaufen.
    Mal gemerkt, wie wenige Elitist Standards gebraucht bei eBay angeboten werden?
    Warum wohl?
    Ciao
    Burny.
     
  17. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 16.02.07   #17
    Also, ich spiele sowohl ne Standard, als auch eine Studio und ich kann dir folgendes sagen:

    Beide Gitarren sind einfach top verarbeitet! Da gibts auch bei der Studio absolut keinen Unterschied... sollte man bei ner 1000+ Gitarre auch erwarten.
    Optisch ist die Standard natürlich aufwendiger bearbeitet und meiner Meinung nach auch schöner, aber das ist ja Geschmackssache.
    Soundtechnisch kann man beide Gitarren nur schlecht vergleichen. Sie klingen ziemlich unterschiedlich aufgrund der unterschiedlichen Tonabnehmer. Die Standard klingt etwas runter oder wärmer und sehr fett, wärend die Studio etwas knackiger und höhenbetonter. Aber jede Gitarre für sich absolut unschlagbar! Hier ist also auch der Geschmack gefragt.
    Also meiner Meinung nach ist ne Studio eine absolut top Gitarre, die der Standard in kaum etwas nachsteht.

    Eines würde ich dir aber noch raten. Da so hochwertige Gitarren mit der Zeit nicht an QUalität verlieren rate ich dir, dich nach einer gebrauchten Gitarre umzuschauen, falls du mit ein paar Kratzern und so leben kannst. Da kann man echt ne Menge sparen. Hab für meine Studio zB nur 650€ bezahlt. Das lohnt sich also schon. Und das allerbeste is meiner Meinung nach, nach einer gebrauchten in den USA zu gucken. Da zahlt man dann zwar noch Zoll und Steuern und so dazu, aber meistens kommt man dann immernoch viel billiger weg. Muss man sich einfach mal ungucken. Ich hab zB für ne 1800€-Taylor mit Zoll etc nichtmal 900€ bezahlt... Es kann sich also echt lohnen!

    Gruß,

    Der Tack
     
  18. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 16.02.07   #18
    Weil die so gut wie niemand hat.
     
  19. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.02.07   #19
    Schau mal in meine FAQ
     
Die Seite wird geladen...

mapping