[Kaufberatung] Epi LP Studio oder LP Special II?

von Alister, 29.07.08.

  1. Alister

    Alister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #1
    Hallo und guten Tag :)

    bin schon seit Tagen am suchen und durchstöbern guter und vor allem auch günstiger Angebote für Gitarren im LP-Style, und letztendlich bei den Epis hängen geblieben...

    Da mein Bugdet im Moment leider recht begrenzt ist, hab ich mir als Maximum mal ~250 Euro festgemacht, und bin ziemlich begeistert von der Epiphone LP Studio Worn Cherry (https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_studio_worn_cherry.htm)... ok, die kostet 25 Euro mehr, najaaa, geht auch noch ;)

    Meine Wahl fiel auf Epiphone, weil die ja noch die namhaftesten der Nachbauer sind ;)

    Allerdings frage ich mich nun, ob es in dieser doch eher günstigen Preisklasse nicht auch die Special II tun würde (bsp. https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_special_black.htm)... bin mir durchaus dessen bewusst, dass ich da keinen original Gibson-Sound erwarten kann, aber wäre der Unterschied zwischen den beiden so groß?

    Danke im voraus, und schönen Nachmittag euch :)

    Liebe Grüße,
    Alister
     
  2. Samuel_Groth

    Samuel_Groth Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    27.10.12
    Beiträge:
    2.356
    Ort:
    Bensheim
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    38.144
    Erstellt: 29.07.08   #2
    Die worn cherry wäre meine Wahl, wenn ich mich zwischen den beiden Gitarren entscheiden müsste. Warum? Nun, zum ersten sieht sie besser aus ( :D ) und zum zweiten hat sie glaube ich die besseren Pickups.

    Aber vielleicht sollte das lieber einer unserer Experten begutachten.

    Ich selbst besitze vermutlich eine Special älteren Jahrgangs ("vermutlich" deshalb, weil das heute leider nicht mehr definitiv feststellbar ist) und bin mit ihr immer noch relativ zufrieden.

    Generell gilt: Vor dem Gitarrenkauf am besten mal einige Gitarren selbst anspielen und vielleicht jemanden mit Erfahrung als Berater mitnehmen.:great:
     
  3. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 29.07.08   #3
    Unterschiede sind z.B. das Kropusholz. Ich weiß nicht, was bei der Worn Erle/Mahagoni bedeutet. Wahrscheinlich, dass sie entweder aus Erle oder Mahagoni ist. Dann kommt noch der eingeleimte Hals dazu. Meine Epi Special II ist allerdings aus Mahagoni. Hat tortz des geleimten Halses ausreichend Sustain. Schwachpunkte an der Special II sind jedefalls die Hardware (Mechaniken, Potis, Schalter und Tonabnehmer). Inwie fern die bei der Worn besser sind, weiß ich nicht. Bis jetzt hatte ich auch noch nie einen Epi-Humbucker, der mir gefiel. Was mit an meiner Epi gefällt, ist das Sustain, die niedrige Saitenlage (ohne Scheppern) und die damit gute Bespielbarkeit. Die Worn kenne ich nicht, kann deshalb nichts dazu sagen. Jedenfalls hat sich der Hardwaretausch bei meiner Epi Special II gelohnt. Für´n Anfang ist sie auf jeden Fall okay, auch ohne Hardwaretausch. Dafür reicht sicher auch der Sound aus. Die ersten Jahre hatte ich damit auch keine Probleme.
     
  4. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.118
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.246
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 29.07.08   #4
    Wer sagt denn sowas??? Wie hast du das denn rausgekriegt???

    Ganz allgemein kannst du bei Epihone sagen, dass du für mehr Geld bessere Qualität kriegst. Genau die Studio worn brown wollt ich mir auch schon als Drittgitarre kaufen, nicht zuletzt wegen der Bewertung in Gitarre&Bass. Ja und sie ist entweder aus Erle oder aus Mahagoni, je nachdem was an diesem Tag da ist. :)

    Was fällt noch in diese Preisklasse? Johnson, Jack&Danny, LTD 50 oder 100. Kann ich nix drüber sagen, außer dass ein Freund von mir eine ltd 100 hat, die ist nicht schlecht. :great:
     
  5. Alister

    Alister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #5
    Hmm, ok, also scheinen ja doch durchaus einige die Special II zu besitzen... aber meint ihr, dass die Epi Studio den immerhin fast doppelten Preis rechtfertigt? Haupteinsatzzweck wäre halt das Üben zu Hause, vielleicht etwas proben mit Freunden (zu nem kleinen Gig kommts vielleicht auch mal, wer weiss).

    Wäre für ein paar Ratschläge noch dankbar :)
     
  6. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.118
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.246
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 29.07.08   #6
    Sie rechtfertigt es!!! Der Hals ist angeschraubt, der Body aus viel zu weicher Linde made in Indonesien. Die Studio kommt wenigstens aus China. :D:D:D
     
  7. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 29.07.08   #7
    Na die Epi Spl. II ist nix mit massiv Holz :D

    Dennoch (hatte 2en derer) lässt sich aus der Klampfe wirklich nette sounds rausholen die absolut gefallen können... hab leider kein demo griffbereit, aber soooo schlecht ist die Gitarre nich - zu was soll man raten ?

    Wer wenig Geld hat... die SPL
    Besser geht immer, ich finde sie wirklich OK fürs Geld, imho mit einer der fettesten sounds unter 200 eus
    ..dabei lässt sie sich wirklich gut spielen, zumindest für mich, der Hals ist etwas breiter - sehr angenehm!

    Bekommt man ja schon tw. ab 150, wer da noch nen amp zu tut, wie den vox da5 kann schon richtig was recorden und Spass haben.

    Andere Gitten die vgl. wären kenn ich net, gibts wohl auch net... :D

    Wäre schon OK
    Bevor ich mir ne Studio holen würd, wär erst auch mal ne SG400 oder ne std auf der Liste.

    Aber da kommt man schnell vom 1/100el ins 1000stel
     
  8. Alister

    Alister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #8
    Also kann man grob sagen, dass die Special II schon halbwegs gut ist, ja? Wenn ich dann doch etwas professioneller werde, ists halt die Frage, ob die Studio dann auch noch geeignet wäre, oder obs dann gleich etwas "besseres" sein sollte ;-)

    Werd mir aber wahrscheinlich am Wochenende die Special II bestellen :)
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 30.07.08   #9
    Ich würde die Studio nehmen, halbe selber eine ganze Weile eine Studio gehabt. Inwiefern die Special "halbwegs gut" ist lässt sich pauschal schwer sagen - die einen verteufeln sie, die anderen halten sie für brauchbar.
     
  10. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    6.07.15
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    468
    Erstellt: 30.07.08   #10
    also ich hab noch ne special zu verkaufen :rolleyes:
     
  11. Timster

    Timster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.682
    Erstellt: 30.07.08   #11
    Ich würde ebenfalls zu der Studio greifen, weil sie einfach näher an der Standard ist. Eigentlich fehlt nur das Binding und die Decke ist nicht so aufwendig.
    Da ich selber ne Epiphone spiele möchte kann ich Dir sagen, dass die Pickups von Epihpone leider nicht die Wucht sind. Sie klingen irgendwie leer, schwach und können keinen Druck entwickeln. Ich hab meine durch Seymour Duncans gewechselt und es war ein Unterschied zu Tag und Nacht. Einfach Probe spielen und dann die Entscheidung treffen. Es gibt bei Epi auch das eine oder andere Montagsmodell. Mein Gitarrentechniker sagt immer Bei Epihpone braucht man Mut zur Lücke ;)
     
  12. rschilch

    rschilch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 30.07.08   #12
    hey,

    also ich selber hatte mal vor ein paar jahren die auswahl zwischen ner special II und ner junior von epiphone. letztendlich hab ich mich für die junior entschieden, schon wegen dem holz (!),mechaniken, und der (viel) besseren verarbeitung. ich kann dir sagen die 150€ mehr auszugeben hat sich vollkommen bezahlt gemacht.
    und ich weiß auch nicht, wenn du die schlechten pu´s von der special gegen bessere tauscht ob das dann auch was hilft wegen dem holz usw.

    müsst ich mich zwischen studio und special II entscheiden würd ich auf jeden fall die studio nehmen. ich finde das die special nicht wirklich gute qualität ist.

    aber teste mal beide an, vll. entscheidet es sich ja dann von selbst ;)
     
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 30.07.08   #13
    Also ich hatte sie alle...
    Die LP Junior, ne standard, ne custom, und ne LP spl II
    Viele davon mehrfach!

    UND die LP spl II ist nicht so schlecht, auch wenn man es ihr immer nachsagt.

    Wenn man wenig Geld hat kann man sie schon kaufen, und dann das gesparte Geld in eine Gibson investieren. ;)
     
  14. Alister

    Alister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #14
    Hmm, das macht mir die Entscheidung jetzt auch nicht leichter ;) delayLLama sagt sie ist nicht soo schlecht wie man ihr nachsagt, die anderen alle, dass sie die Studio schon lohnen würde... werds mir wohl nochmal durch den Kopf gehen lassen.

    Die PUs sind bei beiden nicht so der Brüller, oder?
     
  15. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 30.07.08   #15
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.07.08   #16
    ich hatte die epiphone Special und die special II, die 2er als LesPaul und eine SG. Ansonsten spiel ich normalerweise Powerstrats von Ibanez und BC-Rich.
    ich wollte eigentlich nur ein LP-Modell für Guns´n´Roses Covers, und ne SG eben für AC/DC Nummern, eben als GAG, das Auge hört ja bekanntermaßen mit ;)

    Fazit: die erste Special (hatte ich aber in den 90ern mal) war gut und brauchbar, für highgain-geschichten nicht der brüller, aufgrund der korpusmasse recht drahtig im sound, nicht mit einem sound vergleichbar den man sich von einer LesPaul erhofft. im endeffekt hat ne Ibanez RG z.b. mehr Korpusmasse und das hört man defintiv schon beim trockenen anspielen.
    die IIer sind verarbeitungstechnisch sehr durchwachsen. keine der 5 Pauls und 3 SG´s die ich im laden ausprobiert habe waren zu einer konstanten stimmung zu bewegen. das weiche lindenholz in verbindung mit nem angeschraubten hals ist auch nicht der brüller. je nach art und weise wie man sie hält, hat die tonhöhe doch leicht variiert, und das ist neben mangelnder stimmstabilität einfach nervig.
    die Pickups der IIer matschen recht schnell, also für seichten hardrock vllt noch OK, aber alles was drüber hinaus geht.....no way

    Jedenfalls hab ich alle modelle (bis auf die erste, die hatte ich in nem schwachen moment vertickert), die ich in der hand hatte zurückgegeben, weil sie für meine zwecke absolut unbrauchbar waren. ich bin weißgott kein profi, aber es nervt einfach wenn ich daheim spiele und alle 2 minuten, bzw. nach jedem bending nachstimmen muß. von der bühnentauglichkeit ganz zu schweigen.

    ich würde dir auch zur studio raten, die LP-Special stösst du erfahrungsgemäß nach kurzer zeit wieder ab. die studio kann da schon zu einem längeren weggefährten werden. auch die VIG gitarren bieten wie SX oder Vintage ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.
    und wie so oft:
    ich würde auch mal auf dem gebrauchtmarkt schauen. für das Geld sind regelmäßig epiphone Standards zu haben und die sind dann nochmal ne ecke besser in puncto verarbeitung und sound.
    ich würde dabei aber schauen, dass du nach möglichkeit eine aus der älteren Korea-Fertigung bekommen kannst. bei den Korea-Modellen war die Qualitätsstreuung noch nicht so groß wie bei den china-modellen. mit etwas geduld und dem notwendigen quäntchen glück kannste für wenig geld also ne echt tolle gitarre bekommen, mit der du wirklich auch langfristig spass haben wirst. :rgeat:

    die Epi LP Special II ist für jedenfalls ein absoluter spass-killer und daher aus meiner sicht nicht zu empfehlen.
     
  17. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 30.07.08   #17
    Sooo jetzt noch mal was aus der alten Mottenkiste geholt, war nur mal als Testlauf gedacht, für mein super Bontempi keyboard :D

    Die Gitarre find ich aber ganz OK vom sound, auch recht fett... iss auch die LPII

    http://mdalu.md.ohost.de/MyMP3/MAD -First Try-.mp3
     
  18. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 03.08.08   #18
    Nimm die beiden Gitarren mal in die Hand und spiel ein bisschen darauf. Im direkten Vergleich musst du dann entscheiden, ob dir der Preisunterschied zu rechtfertigen ist.
    Ich habe eine Epi LP Studio (China, Bj 04 oder 05), mit der ich relativ zufrieden bin. Ich hatte damals auch die Wahl u.a. zwischen special II und studio. Die Studio fühlt sich schon ganz anders an als die special II.
    Wenn möglich kauf genau die Gitarre, die du im Laden anspielst, dann kannst du ganz genau auf Verarbeitung etc. gucken. (Schadet bei Epi sicherlich nicht, wobei die in der Regel zumindest ab Studio/Standard ganz ok sind)
    Gruß
    ET
     
  19. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 03.08.08   #19
    Wie wärs eigentlich mit der LP Junior???

    Ist auch ganz OK und auch preislich interessant.
     
  20. Timster

    Timster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.682
    Erstellt: 03.08.08   #20
    Preislich ist sie sicherlich interessant, allerdings finde ich, dass die Klangvielfalt mit nur einem Tonabnehmer etwas eingeschränkt ist. Aber anspielen schadet nix :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping