Gibt es "Jazz-Humbucker"?

von Xtremo, 27.11.05.

  1. Xtremo

    Xtremo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 27.11.05   #1
    Hallo!
    Ich bin stolzer Besitzer eines Yamaha RBX 374 Basses und mit dem Sound eigentlich sehr zufrieden. 'Eigentlich', weil der Klang druckvoll und recht vielseitig ist aber nicht ganz meinen aktuellen Wünschen entspricht. Beim Kauf des Basses vor etwa einem 3/4 Jahr, hatte ich allerdings noch keine klare Vorstellung von meinem Wunschsound und habe mir über den Klang auch noch nicht so viele Gedanken gemacht.

    Inzwischen weiß ich aber, welcher Sound mir am besten gefällt. Und zwar der drahtige, knackige Sound eines Jazz-Basses. Dank der Vielseitigkeit des Basses und Fender Super Bass Saiten (nach mehreren probierten Saiten meine persönlichen Preis/Klang-Verhältnis Sieger) klingt das Ganze schon ein wenig drahtiger, so wie ich es am liebsten mag.

    Klar wäre die einfachste Lösung, mir einen Jazz Bass zu kaufen. Das werde ich irgendwann auch tun, aber wenn, dann soll es auch ein ordentlicher sein und die liegen ja preislich ab 500€.

    Aber langes Gerede hin und her... Da der RBX 374 einen Erlebody hat, hat er schon eine gute Basis für diesen Sound, nur gibt es PUs die den entsprechen rüberbringen?

    Meine eigentliche Frage ist: Gibt es Humbucker die einen ähnlich jazzigen (knackig, drahtig...) Klang wie J-PUs bieten?

    Eigentlich wäre das ja ein Widerspruch, da Humbucker eher für Druckvollen Klang usw. bekannt sind. Aber da ich weder bei Google, noch auf diversen Online-Music-Shop-Seiten, noch hier im Board was dazu gefunden habe, stelle ich die Frage einfach mal.

    Falls es keine solcher PUs geben sollte, bin ich natürlich auch für andere PickUps offen, die den Sound des Basses aufwerten können. Entsprechene PickUp Bezeichungen oder Hersteller-Seiten usw. nehme ich gerne entgegen. :great:

    Die Abmessungen der Standard-Humbucker des Basses sind ca. 10,5cm x 3,5cm.

    Schon mal im Voraus Danke für mögliche Antworten. :)

    PS: Vllt. weiß das ja jemand... Hat der RBX 374 aktive PUs + aktive Elektronik oder nur eins von beiden?
     
  2. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 27.11.05   #2
    Hi,
    rufe einfach mal bei Christiph Dolf von Bassculture an, der baut Dir dann entsprechende TA. Bei Harry Häussel könntst Du auch fündig werden.
     
  3. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 27.11.05   #3
    hm, es gibt von einigen firmen sog. "twin-jazz" pickups, die sehen irgendwie aus wie zwei singlecoils im humbucker-format, hab jetzt aber auf die schnelle nichts genaueres über diesen typus von pickup gefunden, schau mal da: http://www.mec-pickups.de/

    ansonsten könntest du ja über "splitbare" humbucker nachdenken, die per schalter zum singlecoil werden, aber ich hab ehrlich gesagt viel zu wenig ahnung davon um hier tipps zu geben :o
     
  4. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 27.11.05   #4
    Hmmm naja, also den knackigen drahtigen Sound eines Jazzbasses erzeugt am besten - ein Jazzbass...

    Der Sound eines Jazzbasses entsteht durch das Zusammenspiel diverser Komponenten (Holz, Elektronik, Korpus- und Halsmasse), und ich stelle es mir schwierig vor, den Grundsound eines Basses noch umzumodeln.

    Er lässt sich durch Austauschen von einzelnen Komponenten sicher in bestimmte Richtungen drängen, aber wenn man das Original haben möchte, sollte man sich das Original besorgen, finde ich.

    Ich hab das auch schon im Studio erlebt, wo Gitarristen mit ihrer Strat ankamen und meinten "im Mix muss das dann aber nach ner Gibson mit nem Marshall-Stack klingen!"...

    Also ich glaube, den Grundcharakter eines Basses oder Amps ändern zu wollen, ist eine schwierige Angelegenheit.

    Wenn es nur darum geht, noch mal das i-Tüpfelchen nachzulegen, habe ich natürlich nichts gesagt :D

    LeGato
     
  5. Xtremo

    Xtremo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 27.11.05   #5
    Erstmal vielen Dank für die bisherigen Antworten. Ich werde mir die genannten Vorschläge schon mal ansehen. :)

    Da muss ich dir recht geben. Ich erwarte vom simplen PU Austausch auch keine Mutation zum Jazz-Bass. Sondern einfach nur drahtigeren Klang. Früher oder später wird es aber sowieso darauf hinauslaufen, dass ich mir einen Original Jazz Bass kaufe. Billig sind sie zwar nicht grade, aber schon bezahlbar, wenn ich wieder etwas flüssiger bin. :D
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 28.11.05   #6
    Da muß ich doch prinzipielle Bedenken anmelden, ob es sich bei einem Bass dieser Preisklasse lohnt, solche PUs einzubauen, die es freilich schon gäbe, die aber nur alles in allem dem Neupreis des ganzen Instrumentes schon gefährlich nahekommen könten :confused: :(

    So wie ich das verstehe, ist die Elektronik aktiv (2-band EQ). Solange aktive PUs nicht explizit erwähnt werden, nehme ich mal frech an, daß es sich um passive handelt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping