Gibt es weißen Lack,bei dem man die Maserung sehen kann!?

von Brathahn, 29.07.08.

  1. Brathahn

    Brathahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Flatow
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #1
    Ich hab vor mir ne Weiße Les Paul zu bauen,bei der man die Maserung des Holzes sieht
    gibt es solch einen Lack.also ich hab dis bis jetzt nur in Farbe gesehen und nicht in Weiß,deshalb würd ich das gern wissen ^^


    Danke


    Brathahn
     
  2. Stoner88

    Stoner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    24.07.11
    Beiträge:
    447
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 29.07.08   #2
    Ja, offensichtlich gibts sowas, zB haben die solche bodies:

    http://www.relicmasters.com/bodies.html

    wo es den gibt weiß ich allerdings nich, aber so kannst du dir das nochmal überlegen mit der Farbe^^
     
  3. LPManiac

    LPManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 29.07.08   #3
    Das wird nicht klappen, da Weiß eine deckende Farbe ist. Man könnte zwar versuchen, eine Acrylbasis so zu verdünnen, dass das Weiß lasierend wird, aber da wirst du wahrscheinlich nicht glücklich mit werden. Der weiße Farbeindruck entsteht nämlich erst durch die Reflektion aller Lichtanteile und bei lasierenden Farben wird zwangsläufig ein kleiner Teil absorbiert und somit würde das Weiß kein richtig reines Weiß mehr sein.
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.07.08   #4
    Weiß: bedingt ja, Lack: nein.

    Brauchbar wäre eine Lasur, z.b. Birke, deren Farbton sich allerdings mit dem des Holzes "mischt". Darüber ein kompatibles Finish (Klarlack). Mit letztem kenne ich mich jedoch nicht aus.

    EDIT: LPManiac war schneller ...
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 29.07.08   #5
    Die Lasur als wenigstens bedingte Möglichkeit wurde ja schon genannt.
    Eine andere Lösung sehe ich auch nicht und selbst was die Lasur angeht, muss ich noch weiter einschränken.
    Das wird selbst bei hellen Hölzern kein reines Weiß, bei dunklen Arten wie Mahagoni (wäre typisch für eine Les Paul) kann man das wirklich vergessen.
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 29.07.08   #6
    Klar gibt es das, ich kenne einige Kramer und ESP aus den 80ern die so lackiert waren. Das gleiche Prozedere wie mit anderen transparenten Lacken, Klarlack nehmen und Farbe reinmischen. Am besten einfach bei einem Lackierer anfragen.

    Es wird nicht ganz so transparent sondern eher "milchig", aber man sieht immer noch einigermaßen die Maserung.
     
  7. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 29.07.08   #7
    Dieses milchige kenne ich... ein Bekannter hat eine etwas ältere Strat, welche genauso lackiert wurde. Die Maserung kommt zwar dezent aber immer noch sehr gut raus, sieht meiner Meinung nach sehr geil aus. Um einiges besser als ein schlichtes weiß. Also möglich ist es auf alle Fälle.
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.07.08   #8
  9. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 29.07.08   #9
    Wobei dieses Finish sogar recht einfach zu realisieren wäre.
    Das ist kein "transparenter" Lack, sondern gewöhnlicher Decklack, der hauchdünn und ohne Porenfüller aufgetragen wurde.

    Eigentlich der Albtraum eines jeden Lackierers, einsackender Lack und unsauberes Spritzbild....andere verdienen damit einfach Geld....:rolleyes:
     
  10. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.07.08   #10
    Das glaube ich Dir gern...

    Das weniger ;). Aber sprühen -> schleifen -> sprühen -> schleifen -> sprühen -> schleifen ... kann auch zum Ziel führen :D
     
  11. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 29.07.08   #11
    Ja, aber das ist ja nichts, was bei einer "sauberen" Lackierung in vielfacher Ausführung nicht auch anfallen würde.

    Beim Zwischenschliff einfach nicht auf Kanten und Ecken achten und schon hat man sein "vintage" Finish.
    Porenfüllen, Füller runterschleifen, diverse Klarlackschichten inkl. Zwischenschliff und die Politur in mehreren Durchgängen kann man sich dabei auf jeden Fall sparen. Insofern vielleicht nicht "einfach", aber wesentlich simpler und schneller als eine "normale" Lackierung.
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 29.07.08   #12
    Wie mehrmals gesagt wurde, kann man das mit herkömmlichen Mitteln vergessen.
    Ich schmeiss allerdings einfach mal das Wort "Wasserstoffperoxid" in den Raum.

    Beizen kann man vergessen, Beizen geht nur dunkler (gscheit).
    Lackieren wird n Mittelding, nix halbes und nix ganzes (wäre für mich z.B. keine adäquate Methode. Wenn ich See-through will, will ich See-through, keine Milch).

    Deshalb müsste man da wohl einfach mal das Gegenteil vom Beizen machen: Bleichen.
    Mit Wasserstoffperoxid kriegt man ganz viele tolle Sachen ganz viel toll hell. Diverse Mädis sind sogar der Meinung, es sieht toll aus wenn man einen haufen toter weißer Hornfasern aufm Kopp rumliegen hat.
    Ich empfehle dem geneigten Threadersteller, einfach mal ein bisschen nach Holz, bleichen, peroxid etc. zu googeln (wenns schon im Duden steht, verwend ichs halt auch ma...).
    In solchen Sachen auf keinen Fall auf "Gitarrenbau"relavante Themen beschränken. Gitarrenbauer sind nämlich in aller Regel selber n bissl beschränkt.
    Also...zumindest in ihren Ansichten bezüglich "der guten alten Kunst der Lutherie" und deren größten Gegner, dem...FORTSCHRITT!! WAAAAAAAAAAAAAAH!!
    ;)

    Hab auch mal kurz gesucht, man findet da einiges von Tischlerforen. So bezüglich Wasserflecken usw. Einfach mal ausprobieren, Wasserstoffperoxid (H2O2) kriegst in der Apotheke.

    Wenns dann weiß is, einfach normal klar drüberlackieren und fättsch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping