gibt's was ähnliches wie KOrg x5D ?

  • Ersteller Igor555
  • Erstellt am
I
Igor555
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.06
Registriert
13.07.05
Beiträge
4
Kekse
0
den Korg x5D gibt's shon seit einigen Jahren.
Zu seiner Zeit hat mich aber die Tastatur von dem Gerät nicht begeistert.

Gibt's vieleicht inzwischen was neueres, was genauso kompakt (für 61 Tasten), leicht und gutklingendes ist ?


(gebraucht bis 400 Euro )
 
Eigenschaft
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.808
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Mahlzeit,

Roland Juno-D
Yamaha S03
Korg Triton LE

Die ersten beiden bekommst du neu schon für ein wenig mehr als deine 400€ und den Le hab ich schon für 650€ gesehen. Der ist dann aber auch direkt mal zwei Klassen über den beiden anderen.

Mehr gibt es im Moment nicht meine ich.

Evt. noch den S30, der ist auch nicht so groß. Da müsstest du mal den Jay fragen.

mfG
 
C
Cheldar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.19
Registriert
26.09.03
Beiträge
485
Kekse
234
Ort
Göttingen
den S03 kann ich nicht unbedingt empfehlen...

mit besseren sounds (nach meinem hörempfinden) ist der Juno-D
 
Jay
Jay
HCA Piano/Spieltechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
29.10.03
Beiträge
4.796
Kekse
7.202
Ort
München
400 ist aber für den S-30 schon eng, zumindest würde ich meinen dafür nicht hergeben. Empfehlen kann ich da auch den Juno-D, für das Geld echt ein klasse Gerät.
 
I
Igor555
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.06
Registriert
13.07.05
Beiträge
4
Kekse
0
toeti schrieb:
Roland Juno-D
Yamaha S03
Korg Triton LE

Mehr gibt es im Moment nicht meine ich.

Evt. noch den S30, der ist auch nicht so groß. Da müsstest du mal den Jay fragen.

mfG

danke für die Aufstellung :)

nach dem ich zu müde bin mein Stage-Piano zu den Proben mitzuschleppen wollte ich wirklich was superkompaktes , das auch auf meinem Tisch vor dem PC nicht viel Platz nimmt.

Somit sind der Triton und S30 ein Tick zu gross.

Juno-D klingt nicht schlecht, aber kann man nicht die selben Sounds auch aus einem JV-1080 rausholen , den ich schon habe?

Bleibt also nur die Yamaha S03, die hat sogar eine USB Schnittstelle.
 
I
Igor555
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.06
Registriert
13.07.05
Beiträge
4
Kekse
0
Cheldar schrieb:
den S03 kann ich nicht unbedingt empfehlen...

mit besseren sounds (nach meinem hörempfinden) ist der Juno-D


und was genau an den S03-SOunds hat dir nicht gefallen ?
 
C
Cheldar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.19
Registriert
26.09.03
Beiträge
485
Kekse
234
Ort
Göttingen
Igor555 schrieb:
und was genau an den S03-SOunds hat dir nicht gefallen ?
im direkten vergleich zum Juno D haben die Sounds die ich benötige (Synthi Lead, Synthie Pad, String, Piano, Pad) ziemlich lasch geklungen irgendwie zu "dünn" . Die Tastatur ist außerdem naja... Ist halt ein einsteiger Gerät irgendwie...

Warum nimmst nicht einfach nen kleines Masterkeyboard, wenn du mit dem JV1080 ohnehin schon nen ziemlich guten Klangerzeuger hast? Nen Masterkeyboard wäre sehr günstig (im vergleich zu einem S03 oder JunoD oder S30 oder oder oder)

Die Edirol PCR M- Serie hat zB gutes Spielgefühl und ist auch sehr transportabel.
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.808
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Hi,
also der Juno ist genauso ein Einsteigergerät und klingt in meinen Augen nicht viel besser.
Der Triton LE ist aber nur unwesentlich größer, als der X5D und S03.
mfG
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben