Gig-Geschichten

von Dingel-Dangel-Drummer, 14.08.06.

  1. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 14.08.06   #1
    Liebe Forumgemeinde,

    ob es einen solchen Thread schon gibt, weiß ich nicht... falls ja, einfach dorthin verschieben :o

    Da ich am vergangenen Wochenende mal wieder etwas interessantes, faszinierendes und lustiges erlebte, dachte ich mir eventuell wäre es eine gute Idee, über das eine oder andere Konzert (bzw. den einen oder anderen Gig) seine Geschichte und Eindrücke zu erzählen.

    Hier mein Story vom letzten Weekend:

    Angefangen hatte alles damit, daß ich Wayne Schlegel hier über´s Musikerboard kennenlernte...
    Wayne´s Band RWC (was ausgeschrieben RobbieWilliamsCoverband heißt) spielte am vergangenen Freitag, den 11.08., im "Pumpwerk" in Hockenheim. Ein kleiner, aber feiner Club mit einer sehr guten Atmosphäre. Freundliches Personal, leckere Getränke.

    Ich kam da unten an, und wie vereinbart wartete Wayne am Backstageeingang schon auf mich - natürlich rauchenderweise, wie das bei Musikern nun mal so Pflicht ist. Nachdem wir kurz "Hallo" sagten, führte er mich gleich mal Richtung Bühne, wo mich dieser Anblick erwartete:

    [​IMG]

    Nach Wayne´s Aufforderung mache ich mich auch gleich mal daran, das Teil anzuspielen... :eek: wie zur Hölle kann eine 10" und eine 12" Tom sooo immens fett klingen?! Die Antwort: Kessel aus Birke/Bubinga. Ich bin begeistert von dem Set.
    Mikrofonierung der Kessel: Sennheiser E604
    Snare: Resoseite Shure SM58, Drumheadseite ebenfalls ein Sennheiser.
    Bassdrum: Sennheiser, k. A.

    So, nachdem sich der Rest der Band - wie sich das gehört ;) - erstmal vorgestellt hat, hatten wir ein bißchen Zeit zum reden und zum Futtern. Die Band an sich entstand mehr oder weniger aus einer Bierlaune heraus, "man müsste mal eine Robbie Coverband machen". Da es zu diesem Zeitpunkt allerdings erst ca. 20.000 Robbie Coverbands in Deutschland gab, blieb nur eines: Klotzen, nicht Kleckern! Und so stampften sie mit einigen sehr guten Musikern eben dieses Projekt aus dem Boden. Bei jedem Gig sind Tänzerinen dabei, die ihre Sache verstehen - sehr lecker anzuschauen!

    [​IMG]

    Gemixt wurde das ganze an dem Freitag über ein volldigitales Mischpult, wohl ein Traum für jeden Tonmenschen. Der Tonmensch an dem Abend war eine Frau, "Uso" genannt. Sie hat einen Sound hingezimmert... mein lieber Herr Gesangsverein! :great:
    Thommy, der Sänger, hat eine Power auf der Bühne gezeigt, man merkte, daß der Junge bei den Finalisten der "Fame-Academy" dabei war. An sich ist die komplette Band sehr locker und nimmt sich auch nach dem Gig Zeit für das Puplikum... besonders, wenn die Roadcrew des echten Robbie anwesend ist

    [​IMG]

    Im Gesamten kann ich sagen, daß es sich gelohnt hat, die 180 km nach Hockenheim zu fahren, um Henning (Wayne´s bürgerlicher Name) mal persönlich kennenzulernen und die Show zu erleben. Außerdem wusste ich auch so gleich den Weg an den Hockenheimring, schließlich mussten wir da am nächsten Tag wieder hinfahren - der echte Robbie spielte dort.

    Wie es oben schon geschrieben steht - die Boys und Girls der ECHTEN Robbie Williams Roadcrew haben den Weg in´s Pumpwerk an dem Abend gefunden. Wir haben ein paar Bier zusammen getrunken und viel Spaß miteinander gehabt. Sie meinten, sie hätten schon ein paar Robbie-Coverbands gesehen, aber noch keine so gute und authentische wie Wayne´s RWC.

    Hier noch ein paar Impressionen...

    Links Marc, der Mann, der die Fernsehkamera für die Nahaufnahmen von Robbie bedient,
    rechts der Mann, der für das Videomixing während des Gigs verantwortlich ist:
    [​IMG]


    Links wieder Marc, rechts Enso, der für die Drums bei Son of a Gun verantwortlich ist (also meine Wenigkeit :D)
    [​IMG]


    Einer von der Roadcrew, der sich am nächsten Abend aufgrund erhöhten Alkoholkonsums jedoch nicht mehr an alles erinnern konnte:
    [​IMG]


    Die Junge Dame im Vordergrund ist bei Robbie die "Wardrobe-Designerin", d. h. sie designed die Klamotten für die Tour. Dahinter einige von der Crew:
    [​IMG]


    Und hier der Beweis, daß es alles Leute von der Roadcrew waren:
    [​IMG]


    Tja, ich hoffe mal, der Bericht war interessant für Euch, und wenn der eine oder andere auch etwas zu berichten hat, dann nur her damit :great:


    Grooves,
    Enso

    By the way: Herzlichen Dank nochmal an Adam, der uns am Samstag den Einlass in den VIP-Bereich organisiert hat ;)
     
  2. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 14.08.06   #2
    absolut geile Geschichte :great:

    Ich bin da auch ganz neidisch auf alle die jetzt in Deutschland wohnen...Ihr könnt schließlich mehr oder weniger leicht zu Gigs von Bekannten fahren (wie zB dieser RWC Gig)

    Jedenfalls tolle story :great:
     
  3. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 14.08.06   #3
    Gibt´s es dort, wo du bist, keine Veranstaltungen dieser Art? :confused:
     
  4. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 14.08.06   #4
    Doch, klar...
    nur jedoch sind hier leider die Leute alle ziemlich beschissen...
    Und damit meine ich in Sachen Musik absolut kein Enthusiasmus, absolute Scheiß-Egal Einstellungen zu fast allem...

    Alles was ich hier momentan mache ist - ins Theater gehen :great:

    Aber eine Robbie Williams Coverband oder eine irgendandere richtig gute Coverband gibts hier bei weitem nicht.

    Auch wenn das spielerische Können da ist - sprich ein Drummer der technisch absolut top ist - dann gibts entweder die falsche Einstellung zur Musik, oder es gibt keine normale Band - sprich es gibt nicht dieselben Leute mit der selben Motivation, oder aber es gibt einfach (und das trifft man hier überall und leider zu oft) keine Organisatorischen Fähigkeiten.

    Als ich in Deutschland in einer Band eingestiegen bin, hatten wir nach ca 3 Wochen den ersten Gig, und in weiteren 3 sollten wir einen zweiten haben. Beide vor ca 150-300 Leuten

    Und was ist hier?
    Nicht einmal der Wunsch mehrere Lieder zu üben (hatten 1 Monat lang, 3 stunden jede Woche, EINEN song geübt :screwy: )

    Deswegen spiele ich momentan alleine zuhause, und ziehe nächstes Jahr wohl für mein Studium wieder nach Deutschland um :great: :D
     
  5. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 14.08.06   #5
    ok.. das is echt scheiße... :(
    @premier drummer: Coole Geschichte, hätte ich ja auch gerne mal life miterlebt....Ich finde nämlcih viele Robbie William covers ganz schön schrecklich, weils einfach viele machen.Aber vielleciht wäre das mal ne gute Gelegenheit gewesen sich mal wirklich gute Covers anzuhören! :great: Hat sich nach viiiiel Spaß angehört..

    Gruß
    Till
     
  6. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 14.08.06   #6
    Ja, deswegen bin ich auch ziemlich schnell wieder ausgestiegen :D

    Offizielle Seite der Robbie Williams Coverband :: RWC :: The Live Show :: Tribute Show
    Bei Termine schaun, vielleicht spielen die in deiner Nähe ;)
     
  7. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 14.08.06   #7
  8. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 14.08.06   #8
    sag das nicht uns sondern Wayne im Drummerforum :great: :D
     
  9. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 14.08.06   #9
    Der gute alte Wayne *seufz*
     
  10. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 14.08.06   #10
    bin leider nich im drummerforum und eigentlich war das auch nur laut gedacht ,aber ihr könnts ihm gerne ausrichten ;)
     
  11. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 16.08.06   #11
    Danke an alle erstmal für die Antworten und die Bewertungen <-- davon gerne mehr :D

    Würde mich freuen, von dem einen oder anderen von Euch auch ne Story lesen zu können!
     
  12. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 16.08.06   #12
    *mitseufz*

    selberspielen tu ich leider erst im winter wieder:( . aber ich werde sehn das ich mal irgendwo zu nem konzert von einem freund komme:great: .
     
  13. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 22.08.06   #13
    hallo :)
    wir ham letzten mit unsrer band scheisse gebaut :D
    wir waren auf wacken und hatten dort einen kleinen gig.
    dies kam so, dass wir eine band gesehn haben, die ihr equipment mit zum campingplatz genommen haben und dort n bissl gespielt haben. wir haben gefragt, ob wir auch spielen dürften und wurden dann auch gleich gelassen.
    problem war: wir waren stock besoffen :D

    nach amon amarth - pursuit of vikings (was ganz locker ging) war unser ego gepusht und wir ham uns an etwas schwierigeres rangewagt (btw: wir hatten seit 2 monaten nichtmehr geprobt) - children of bodom - you're better off dead.
    aber nach dem intro ham alle vergessen wie es weiter ging^^ ham dann noch n paar mal die brigde improvisiert, unser gitarrist hat ein total schlechtes solo hingeschrebbelt und nach einiger zeit hab ich dann aufgehört zu spielen :D
    sind dann unter tosendem applaus (grins) abgezogen...

    mfg

    schmuggla :p
     
  14. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 22.08.06   #14
    Muahaha, da hab´ ich auch einen...!

    Vor ca. 20 Jahren (jahaaa, so alt ´ bin ich schon!) - während des ersten Teils meiner von Mythen umrankten Drummerkarierre - spielte ich in einem Musiktheater, landläufig auch Musical genannt, ein Konzert im beschaulichen Radevormwald im Oberbergischen.
    Ich war jung, brauchte das Geld, bekam es aber nicht, so daß ich auf einem unfaßbar miesen Schlagzeug ´rumdengeln musste, welches nicht mal Resofelle besaß!

    Mitten im Stück bemerkte ich eine merkwürdige Unregelmäßigkeit bei der "Base"drum (volle Absicht, denn Bass kam da nicht ´raus!), sah´ nach unten und stellte mit Entsetzzen fest, daß der Beater nicht mehr da war und der Schlägel bereits ein lustiges Loch ins Fell gebohrt hatte.
    Zudem war der verlustig gegangene Beater weit und breit nicht zu sehen und großartig Zeit, selbigen zu suchen, hatte ich auch nicht, denn zwischen den beiden Titeln waren mal gerade 1-2 Minuten Pause.
    Just in diesem Moment wurde ich eines gar fein aussehenden roten Apfels gewahr, der (warum auch immer) auf dem Keyboard unseres Teatenmanns thronte!

    Ihr ahnt, worauf es ausläuft? In der Tat, seitdem weiss ich, daß Äpfel trotz des nicht unerheblichen Gewichtes einen prima Beater abgeben können. Der Apfel hielt den Rest des Konzertes tapfer durch, wenngleich er etwas seine Konsistenz veränderte und das Fell vollsabberte - aber das war ja eh´ hin!

    Über die Geschichte muss ich noch heute lachen und habe seitdem bei Konzerten immer einen Apfel dabei...

    BumTac
     
  15. Irsmaier

    Irsmaier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    312
    Erstellt: 22.08.06   #15
    @BumTac: Sehr nice, sehr nice :great: :D:D!

    Ich hab mal an mit n paar Kumpels bei einer Jamsession nen kleinen Gig gespielt. Das Problem bestand darin, dass das ganze Schlagzeug (war auch nicht mein Schlagzeug, mir wär sowas natürlich nicht passiert :rolleyes: ) direkt auf der Bühne (also ohne Teppich oder sowas drunter stand). Und, wie hier bestimmt alle wissen, ist so n Schlagzeug auf Holzboden nicht sonderlich standfest.
    Während dem zweiten Song merkte ich dann wie meine Bassdrum so langsam den Abgang machte :D. Sprich bei jedem mal, als ich in das Pedal reinlatschte rutschte das Teil weiter weg und so langssam drohte das ganze Set, die Bühne runterzusegeln^^. Während einem kurzen Break hab ich dann versucht, das ganze wieder zu mir zurückzuzerren (mittlerweile musste ich mein Bein fast ganz ausstrecken, um überhaupt noch ans Pedal zu kommen^^) bei dem Versuch bin ich dann fast noch vom Hocker gefallen und hab zur Krönung natürlich auch noch den Wiedereinstieg in den Song verpasst :D.
    Also wichtig: Immer Teppich mitnehmen, wenn man n Auftritt hat ;) !!!
     
  16. Tarotkartenleger

    Tarotkartenleger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.08.06   #16
    Die Geschichte mit dem Apfel ist ja ma echt geil xD
     
  17. leroybrown

    leroybrown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.01.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Vindobona
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #17
    vor 2 jahren spielte ich mit meiner band auf einem nicht so finanzkräftigen festival, dass sich der veranstalter nicht einmal eine tüv-geprüfte bühne leisten konnte. somit wurden mit hammer, nägel, draht und natürlich holz eine bühne mit drumriser aus dem boden gestampft. als wir dort ankamen war bereits ein schlagzeug aufgebaut und wir schritten unwohl zum soundcheck da die bühne nicht den sichersten eindruck machte. aber sie hielt - sie hielt sogar die ganze nacht! ABER... der drumriser war sehr, sehr nah am bühnenrand fest verankert. zirka eine fußbreite war hintenrum noch platz, so entschied ich mich den seitlichen "eingang" zum arbeitsgerät zu nehmen. nach dem 4 song wollt ich mal kurz aufstehn und mir das chinabecken richten und machte einen schritt... genau... voll ins leere! ich versuchte mich noch an dem schwarzen backdrop festzuhalten - vergebens. nach einem nicht olympischen 1,5 meter rückwärts salto landete ich seitlich, mit einer hand abstüzend im gras. der ellbogen dieser hand tat das übrige und knallte mit voller wucht in meine rippen. fazit: 3 geprellte rippen nach 4 songs. ich spielte zwar noch den gig zu ende, aber 2 stunden später war schluss mit lustig und ich konnte nicht einmal mehr ins auto einsteigen.
    der veranstalter entschuldigte sich 1000 mal für das nicht vorhandensein von einer absperrung hinter der bühne. DANKE!!! da er einer anzeige entgegenfieberte bot er uns noch 50% mehr gage an die wir dankend annahmen.
    ich habe nie wieder was von dieser veranstaltung und dem veranstalter gehört.
     
  18. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 22.08.06   #18
    autsch:er_what:
    da fehlte ja nurnoch das schild "benutzung auf eigene gefahr" :)
     
  19. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 22.08.06   #19
    :eek:

    Hättest du Schmerzensgeld verlangt, wärst du bei weitem mit mehr Kohle in der Tasche nach Hause gegangen, als mit seinem Angebot (ich gehe einfach mal davon aus, daß - wenn er schon kein Bares für eine ordentliche Bühne übrig hatte - ihr auch nicht besonders viel Gage bekommen habt!?)
     
  20. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 22.08.06   #20
    naja man muss ja auch nicht aus jedem bisschen profit erlangen - schätz mal, dass die bühne nicht mutwillig so gebaut wurde.
    ganz klar war es nachlässig, aber hät ja auch schlimmer sein könn!
     
Die Seite wird geladen...

mapping