[Gitarre] - Carvin DC-127 custom Lh

von fender_rulez12, 25.10.06.

  1. fender_rulez12

    fender_rulez12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 25.10.06   #1
    Guten Tag!

    Hier ist mein Review über meine neue Carvin DC-127 LH.

    Also: die Geschichte beginnt Ende August, ich bin auf der Suche nach einer neuen E-Gitarre um schnellstmöglich das hart verdiente Geld vom Ferialjob wieder loszuwerden :D Im Musikerboard entdecke ich ein paar Posts über den Carvin Custom Shop.
    Nach kurzem Mailverkehr mit Station Music (Station Music - The Southern Proshop, Carvin Vertrieb für Deutschland und Österreich) entscheide ich mich mir so ein Teil zu kaufen. Ohne Werbung machen zu wollen, muss ich Station Music hier lobend hervorheben, die waren immer bereit mir die alleblödesten Fragen schnell und präzise zu beantworten, was schlussendlich auch ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung war.

    Ich möchte das Review eher kurz halten, da mir die Finger nach 5 Stunden spielen beinahe abfallen.. ;)

    Nach nur ~1,5 Monaten Wartezeit ist die Gitarre heute gekommen:

    Verpackung:

    Die Gitarre kam in Karton verpackt, per UPS. Erst gestern ist sie aus Deutschland weggegangen, heute war sie schon bei mir, SUPER!

    Im Karton war die Gitarre im feinen Tweed Case verpackt. Alles in allem gab es keine Probleme, weder an der Gitarre noch am Case gab es Mängel.

    Imbusschlüssel und Werkzeug waren auch im Koffer enthalten.

    Allgemeine Informationen:


    Die Gitarre wird in den USA hergestellt. Ich denke, sie ist hauptsächlich für Rock/Metal ausgelegt, dank Coil-Splitting ist sie aber sehr flexibel. Mit den H22 Pickups klingt sie vor allem Clean und im Split-Modus sehr gut! Wirklich überrascht hat mich eben dieser, die Gitarre klingt hier wirklich sehr Strat ähnlich. Allerdings sind diese Pickups nicht für wirklich harten Metal zu empfehlen (siehe auch Harmony Central Reviews -->Harmony Central® Main Menu --> Pickup Reviews).


    Body und Hals:

    Mahogany Body, Flamed Maple Top, 5-piece Mahogany Neck /w 2 Maple Stripes, Matching Headstock, Birdseye Maple Fingerboard with Black Dots.

    Die Gitarre ist wirklich US-Made. Sehr schöne Maserung, Keine Verarbeitungsmängel, keine Lackschäden in irgendeiner Form, die Übergänge sind perfekt. Es gibt nichts zu bemängeln.

    Zur Form muss ich wohl nichts sagen: siehe Bilder im Anhang

    Hardware:

    Sperzel Locking Tuners, Wilkinson Tremolo.

    Genau was ich mir erwartet habe, stimmstabil und trotzdem guter Sustain (zwar nicht vergleichbar mit meiner Gibson Les Paul Standard, aber immerhin)

    Zu den Werkssaiten kann ich noch nicht viel sagen, aber heute haben sie, bis auf die hohe e-saite, gut gehalten und klingen auch annehmbar. Werden aber bald gegen Ernie Balls ausgetauscht.
    Standardmäßig ist die Gitarre übrigends mit einem 09er Satz ausgestattet.

    Elektronik:

    Alles in Ordnung, bisher noch keine Probleme mit der Elektronik gehabt. Ich hatte aber noch nicht die Zeit diese noch besser zu überprüfen.

    Bespielbarkeit:

    Tolle Sache! Der Beste Hals den ich je in der Hand gehalten habe, die Gitarre ist für mich besser bespielbar als meine Gibson. Man kommt bis zum 24. Bund völlig ohne Probleme, was eben bei meiner Gibson schon ab dem 15. Bund schwierig wird und nur mit entsprechender Übung zu bewältigen ist. Auch die Saitenlage ist absolut ideal.
    Hier sollte vll. erwähnt werden, dass ich lefty bin und somit nur begrenzte Vergleichsmöglichkeiten hatte, aktuell nur eine Fender 60 anniversary (leider nicht mein Eigentum), eine Gibson Les Paul Standard Plus und eine billige Stagg SG Form.

    Einstellung der Gitarre:

    So, bis jetzt hatte ich nur gutes über die Gitarre zu berichten, nun der erste (und einzige ) negative Punkt. Der Pickupswitch wackelt leider sehr, also nicht der Gesamte sondern nur der Schalter. Wenn das Wackeln schlimmer wird, wird er wohl ausgetauscht werden müssen.

    Sound:

    Wie gesagt, die Gitarre ist sehr flexibel. Von Metal bis Fusion ist alles möglich.

    Im High Gain Bereich kommt der Sound wunderbar differenziert und satt rüber, wenn man den Gain Poti am Verstärker richtig zu bedienen weiß. Ich besitze einen Engl Souvereign, wer den Verstärker kennt, weiß was ich meine ;).
    Wie gesagt: Für Hardcore ist die Gitarre (und die Pickups) nicht gemacht, Leadsounds und Metal lassen sich aber perfekt realisieren.

    Clean ist die Gitarre super. Fette Sounds sind genauso drinnen wie ein Strat Tone im Coil Split. Vor allem dieser hat mich positiv überrascht, ich hätte so einen tollen single Coil Sound mit Splitting nicht für möglich gehalten.

    Vom Sustain her kann die Gitarre natürlich nicht mit einer Les Paul mithalten, dafür ist sie auch nicht unbedingt ausgelegt.

    Fazit:

    Die Gitarre ist für mich als Ergänzung zu meiner Paula gedacht. Und dafür ist sie perfekt. Leicht bespielbar, toller Sound, flexibel.

    Den genauen Preis werde ich euch nicht verraten, ich kann nur sagen, dass sie für eine American Custom Shop sehr günstig war. Für mich war sie auf alle Fälle jeden Cent wert.

    Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Überblick geben und euch gegebenenfalls bei eurer Kaufentscheidung helfen.

    Lg
    Bene

    PS: 3 Photos anbei

    PPS: Soundsamples werde ich auch bald uploaden, wenn ich wieder mehr zeit habe...
     

    Anhänge:

  2. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 26.10.06   #2
    ja aber genau der preis ist doch das interessante.
    es sind schöne bilder ,aber bringt ja nichts wenn ich keine ahnung hab was mich so eine gitarre kosten würde.ich denke sie wird im vergleich zu einer privat stock von PRS billiger gewesen sein,aber das ist ja auch keine kunst;)*ggg*
     
  3. fender_rulez12

    fender_rulez12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 26.10.06   #3
    ok, *gg* überredet.

    1,5k hab ich dafür bezahlt.

    EDIT: also deutlich billiger als eine PRS private stock :D
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 26.10.06   #4
    Super Gitarre, ich empfehle den Leuten immer sich Carvin anzuschauen. Tolle Farbe auch, so hätte ich sie auch bestellt, ebenfalls mit Ahornhals. Die "rounded body sides" option war clevere Wahl, macht die Klampfe sehr viel komfortabler.

    Viel Spaß damit! :great:
     
  5. Phobos

    Phobos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 26.10.06   #5
    Schönes Review und eine noch schönere Gitarre. Ja, die würde mir aus sehr gut gefallen. Es ist immer wieder ein toller Anblick wenn sie so edel in ihrem Koffer liegen, man könnte sie stunden lang anschauen (besser spielen) und man bekommt nicht genug davon.
    Sehr schöne Gitta :great:


    Gruß
     
  6. fender_rulez12

    fender_rulez12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 26.10.06   #6
    Danke, für das Lob. Ist ja schließlich mein 1. Review....

    Ja, stimmt, mit den rounded body sides ist die gitarre wirklich sehr konfortabel. Das war mir beim Kauf gar nicht so bewusst.
     
  7. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 26.10.06   #7
    danke für die infos und ist die echt custom made?also die ist ja dann sogar billiiger als viele der teuren carvin modele.da gibt es einige düe gerne über 2000€ kosten.
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.10.06   #8
    Naja, "bedingt custom". Die bieten eine menge Optionen die man selber nach belieben zusammenstellen kann, eine andere Bodyform oder so ist da aber nicht drin.
     
  9. fender_rulez12

    fender_rulez12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 27.10.06   #9
    ja, bedingt custom ist richtig. als linkshänder gibts leider nicht so viele superstrats (schon garnicht in der preisklasse und in der qualität) darum war Carvin für mich die perfekte wahl.

    ich wollte aber zum beispiel Piezos drinnen haben, die hats für leftys nicht gegeben, schade.

    Du kannst dir alles auswählen was Hölzer, Farbe, Elektronik, Neck, Headstock, usw. angeht, bei der Form gibts halt nur die Carvin-Formen (die, btw., eigentlich größtenteils sehr cool sind...).

    @Bartek: Eine Carvin über 2000€? Ich glaube da gibts aber nur 1 Modell oder? Wo hast du denn die gesehen?
     
  10. Fargaroth

    Fargaroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.12
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 27.10.06   #10
    Die CT-6 geht mit ner hochwertigen Decke des Öfteren mal jenseits der 2000€-Grenze. Ist aber dafür auch ne fabulöse Klampfe :great:.
    Beim Musik-Schmidt gibts die bspw.
     
  11. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 28.10.06   #11
    jo genau bei musik schmidt und auch unter dem von dir angegeben link waren zwei oder drei die über 2000€ gegangen sind.
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.10.06   #12
    Naja, mit vielen Extras etc. hat man die 2000€ schnell erreicht. Lohnt sich aber in diesem Fall, ich habe noch keine einzige "schlechte" Carvin gespielt.
     
  13. fender_rulez12

    fender_rulez12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 28.10.06   #13
    hm, naja, eigentlich kommt es mehr aufs modell als auf die extras an. für eine california carved top zahlst du schon grundsätzlich mehr als für eine DC. Die California Carved Top sind auch die Teile, die bei Station Music und Musik Schmid über 2000.- gehen.

    ... und ja es lohnt sich wirklich, ich bin derartig begeistert von meiner... :great:
     
  14. Jens321

    Jens321 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.06   #14
    meine carvin auch "custom" eine lefthand ct6 hat inklusive koffer 1980.- gekostet
     
  15. fender_rulez12

    fender_rulez12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 30.10.06   #15
    :great: cool! hast du ein paar fotos?
     
  16. fender_rulez12

    fender_rulez12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    3.08.10
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Gunskirchen bei Wels AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 05.11.06   #16
    sooo, heute habe ich die soundsamples aufgenommen. Direkt über einen SansAmp-Tri AC in die Soundkarte.
    Bei den clean-Samples habe ich auf True-Bypass geschaltet.
    --> RapidShare: 1-Click Webhosting

    Ansonsten... Viel Spass!

    BTW: Ich habe auch nichts gegen ein paar Bewertungen für den Aufwand... ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping