Gitarre gesucht (~1000€)

von Majestro89, 10.04.08.

  1. Majestro89

    Majestro89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.04.08   #1
    hallo zusammen!

    ich suche wie der titel schon sagt ne neue gitarre.
    war die letzen tage schon ausgiebig testen und dabei hams mir folgende zwei besonders angetan:

    https://www.thomann.de/de/gibson_lp_studio_aw.htm

    https://www.thomann.de/de/gibson_bfg_les_paul_tbk.htm


    und da kommt ihr ins spiel ;)! wo seht ihr bei den beiden den großen unterschied? ich hab sie beide angespielt und verglichen und bin extrems unentschlossen! die bfg klingt halt ein bisschen "härter" bzw direkter wobei die studio auch ordentlich druck aufbaut!

    was meint ihr sind die 60€ mehr ihr geld wert oder is es im prinzip egal oder wie seht ihr die sache? bräuchte da mal ne neutrale meinung da ich einfach zu keinem ergebnis komm^^

    wenn ihr sonstige tolle ideen habt für die preisklasse bin ich natürlich auch offen, wobei ich mich schon vom spielgefühl und vom aussehen sehr in ne les paul verschossen hab^^

    achja richtung sollte so rock/punk ab und zu bissl metal au noch und sollte clean auch einigermaßen anhörbar sein^^
     
  2. Dee Dee

    Dee Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Ballin-Zitty
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 10.04.08   #2
    ich finde, deine musikalischen vorstellungen sprechen für die bfg: kräftiger humbucker (punk bis metal) und p-90 (ist clean mehr als anhörbar).

    nicht nur weil ich großer p-90-fan bin, würde ich mich also für die bfg entscheiden - wenn du auf den look und das feeling stehst (ist ja etwas speziell). für eine paula sehr günstig, leicht und vielseitig.
     
  3. Justin T.

    Justin T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.08
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #3
    Hi,

    zur BFG kann ich nicht so viel sagen.

    Aber ich habe mir letztes Jahr die Studio in AW als 2. Gitte zugelegt.

    Soundmäßig finde ich die sehr geil. Ist ein wenig brillianter als meine Standard.
    Soll von den Sound-Chambers kommen. Wiegt dadurch auch nur 3,5 Kg.
    Die Studio ist der Standard ja sehr ähnlich,nur dass der Schnickschnack, wie Bindings usw.
    weg gelassen wurden. Fällt bei der AW-Lackierung eh nicht auf.

    Kann ich also sehr empfehlen!
     
  4. Majestro89

    Majestro89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.04.08   #4
    mh was spielst du damit für ne richtung?
     
  5. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 10.04.08   #5
    Mal ganz abgesehen davon, dass die BFG affenscheußlich aussieht.
    (das Auge isst ja bekanntlich auch mit)
     
  6. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 10.04.08   #6
    Hi,
    die BFG ist eine Sparversion der Gibson LP. Soweit, sogut. Das Problem ist nur, dass Gibson ohnehin schon bei den ganz normalen Standards an der Qualität hier und da spart, im Gegenzug aber immer noch kräftig absahnt. Die BFG ist LP des kleinen Mannes, für den (zum Glück etwas niedrigeren Preis) ist sie aber trotzdem eher bescheiden, was Verarbeitung und Klang angeht. Und das rohe Outfit mag am Anfang ganz gut aussehen, irgendwann nervt es aber vielleicht.

    Es gibt Alternativen, die ich JEDER BFG vorziehen würde:

    Framus Panthera Custom
    ESP Eclipse II
    Carvin CS6

    ... um nur mal ein paar zu nennen. Bitte nicht über die Preise wundern, die sind schon etwas über deinem Budget.
    Du solltest nicht vergessen, dass es die Option des Gebrauchtkaufes auch noch gibt, wobei du hier am ehesten die ESP und mit etwas Abstand die Framus finden wirst.

    Mit den Carvins ist es so eine Sache, man kann hier für kleines Geld ein hochprofessionelles Instrument bekommen, da Carvin dir deine Gitarre - mit kleinen Einschränkungen - nach deinen Vorstellungen baut. Hierbei solltest du darauf achten, an welchen Händler du gerätst. Eins vorweg, in Deutschland sind die Carvins mE ZU teuer. Ich habe in UK jemanden aufgetan, der die Teile bestellt und liefert, sie kosten aufgrund des günstigen Dollarkurses, unter dem derzeit auch das GBP schwächelt, kaum mehr als im Amiland, denn eines solltest du wissen: eine Direktbestellung bei Carvin in San Diego ist NICHT möglich, wenn die Gitarre über einen der großen Teiche soll, das geht nur über Händler.
    Ein bisschen kompliziert, aber auch eine Überlegung wert.
    Andernfalls wäre halt die Framus oder die ESP an der Reihe, aber tu dir das mit der BFG nicht an. Ein ECHTE Gibson ist das nicht und selbst die sind nicht ganz einfach zu finden.
     
  7. Majestro89

    Majestro89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.04.08   #7
    mh also des mit der bfg überleg ich mir nochmal!

    die 3 gitarren schauen nett aus aber ich denk (ohne sie angespielt zu haben) die sind mir zu metallig! ich will ja keine harte metal gitarre!

    im moment spiel ich hauptsächlich ne fender highway one strat und die klingt halt verzerrt einfach net so fett (also klingt natürlich schon gut aber halt net so fett wie ichs mir vorstell ;) )

    kann mal schauen ob ich eine von den 3en irgendwo zum anspielen in die finger krieg!

    aber danke für die antwort(en) :)
     
  8. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 10.04.08   #8
    bedenke auch folgendes: die in diesen Gitarren verbauten Pickups SIND oder DECKEN sich zumindest annähernd mit den Standardbestückungen großer Marken. Der Grund dafür ist, das keiner ein Instrument haben will, dass vollkommen unvorhersehbar klingt.
    Dazu kommt noch, das viele Gitarristen leider viel zu häufig die Möglichkeiten eines Coilsplitters, eines Tone- und vor allem eines Volumenpotis vergessen, denn gerade mit letzterem bekommst du auch jeden CuttingEdge-Humbucker in eine gewisse Cremigkeit ohne aufdringlich zu zerren. Wieder ein Indiz dafür, dass den Sound zu 60% der Musiker macht, nur jeweils 20 Prozent gehen auf das Instrument bzw. Amp und Box/Speaker.
     
  9. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 10.04.08   #9
    Ich würde da an deiner stelle auch mal die sz serie von ibanez in betracht ziehen, die Fame Prs Kopien und eventuell noch tokai. Auf keinen FAll auf die BGF einschießen, ich fand die von der verarbeitung einfach nur grässlich
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.04.08   #10
    Der eigentliche Unterschied ist dass die eine lackiert ist und die andere nicht. Von der Quali her sind die identisch, also nimm die die sich für Dich besser anfühlt und Dir von Pickups her besser passt.

    Das Geplapper mit "Sparversion und dann absahnen" kann ich mir auch nicht mehr anhören, völliger Unfug. Was da weg gespart wird ist nur die Optik (Bindings, tolle Inlays, ggf. Lack), am sonsten ist alles gleich wie bei den teuren Modellen.
     
  11. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 10.04.08   #11
    Naja, wenn dem so ist, wer braucht dann noch die "großen" LPs?
    Ganz ernsthaft, dass für einen Preis wie diesen trotzdem dieselbe Qualität gebaut werden kann würde im Prinzip bedeuten, dass sich ein Hersteller wie Gibson eigentlich ein Eigentor schießt. Und das werden die Herrschaften wohl unter allen Umständen vermeiden wollen. Die BFG, die ich in der Hand hatte, war klanglich und verarbeitungstechnisch nicht besser als eine Mittelklasse-Ibanez um die 500-600 Euro.

    Und überleg doch mal: welchen Grund sollte Gibson haben, ein Modell wie die BFG rauszubringen, außer den Namen Gibson auch weniger gut betuchten feilbieten zu können? Letztendlich geht es hier mE um Image und Marktanteile, eine Gibson verkauft sich gut. Die modernisierte Form der LP hat ja Paul Reed Smith damals schon mit der Singlecut umgesetzt und das ist eine wirklich sehr gut gelungenen Symbiose aus Moderne und Klassik.
    Gibson versucht hier wirklich auf infantile Art und Weise wieder an Markteinfluss zu gelangen, einen anderen Grund sehe ich nicht. Warum muss dafür ein (noch dazu augenkrebserregendes) Teil wie die BFG her? Den Preis für die Standard LPs zu senken fände ich besser. Vor kurzem gab es hier auch noch die Diskussion, ob man bei Fender hauptsächlich den Namen mitbezahlt; zumindest für Gibson trifft dieser Aspekt mMn zu...
     
  12. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 10.04.08   #12
    Hab die BFG uach öfters angespielt. Ist ne schnörkellose Rockklampfe, die aber auch CLean zu überzeugen weiß. Die Studio hat halt nicht ganz so outputstarke PUs, sieht dafür aber etwas edler aus.
     
  13. Justin T.

    Justin T. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.08
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.08   #13
    New-Rock, Rock usw.
     
  14. Jerry

    Jerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 11.04.08   #14
    In der Preisklasse sind 60,- Euro hin oder her doch zu vernachlässigen .... :rolleyes:

    Ansonsten die weisse :great: - hat den größeren WV-Wert, und ist länger "ansehnlich" .... ;)
     
  15. Slash 360

    Slash 360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    6.10.13
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    489
    Erstellt: 11.04.08   #15
  16. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 11.04.08   #16
    zu metallig :confused:

    Also "zu metallig" ist die ESP ganz sicher nicht (die Duncans lassen sich übrigens splitten). Mit der ist alles möglich, was du dir oben gewünscht hast

    Ich hatte 'ne Les Paul Standard faded, und habe sie gegen die Eclipse getauscht. Sie ist mit 3,6kg ein gutes Kilo leichter als die Paula, hat zusätzlich noch ein Korpusshaping, und ist absolut top verarbeitet. Und da sie nicht so preisstabil wie 'ne Gibson sind, bekommst du die mit etwas Suche auch für'n 1000er.

    Also anspielen kannste sie ja mal.
     
  17. Majestro89

    Majestro89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 12.04.08   #17
    mh ok werd mal schauen ob ich die irgendwo in die finger krieg!

    hab mal bissl gesucht und dabei die hier gefunden:

    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec1000_fm_vhb.htm


    was meint ihr dazu? is da viel unterschied?

    mh hab grad noch was interessanteres gefunden:

    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec1000_sw.htm

    muss dazu sagen dass ich ein emg fän bin^^ hab schon daran rumüberlegt welche in meine alte epiphone einzubauen wobei des wohl soundmäßig nimmer viel gebracht hätte!
    aber die esp sieht meiner meinung ganz nett aus oder was meint ihr?
     
  18. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 12.04.08   #18
    Unterschiede gibt es zur ESP Eclipse sicherlich. Allerdings eher optischer und spielerischer Natur. Die LTD hat 24 anstatt 22 Bünde, und daher stehen die PUs auch etwas enger zusammen. Auf dem Foto deines Links siehst du übrigens die USA Version. Die Oversea Version hat ein anderes Korpusdesign, und eine andere Poti Anordnung.

    Ich hatte vor einigen Tagen mal die ESP USA und ESP Oversea (EU) Version übereinandergelegt. Da kann man die Unterschiede direkt sehen.

    [​IMG]

    Ansonsten tun die beiden sich nicht viel. Klanglich wie auch von der Bespielbarkeit snd das eher Nuancen. Je nach persönlichem Geschmack kann einem die LTD sogar besser als die ESP gefallen. Die Verarbeitung der LTD habe ich nicht so in Erinnerung. Da kann dir sicherlich jemand anderes mehr zu sagen.


    edit: sehe gerade deine hinzugefügt EMG bestückte LTD

    DIE geht sicherlich mehr in Richtung Metal. Die Teile sehen in natura in diesem Weiß einfach nur schweinegeil aus. Wenn du "Weiß und EMG" magst, dann würde ich die an deiner Stelle unbedingt mal anspielen.
     
  19. Majestro89

    Majestro89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 12.04.08   #19
    mh is des dann eher ne reine metal klampfe oder geht die nur in richtung metal? is irgendwie ne blöde frage ich weiss aber ich hab grad meine ibanez mtm2 (slipknot signature) verkauft weil die mir einfach zu "metallig" war (frag net warum ich die gekauft hab.... lag an der inkompetenz meines lehrers....)

    was ich halt damit sagen will, dass wir eigentlich kaum richtigen metal spielen in der band, wenn dann spiel ich mal so allein.

    also ich will halt keine reine metal gitarre.

    ich werd sie natürlich sowieso selbst noch anspielen würd aber gern eure meinung au hören!
     
  20. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 12.04.08   #20
    Naja, EMG heißt ja nicht, dass man damit nur Metal spielen kann. Die weiße geht mit den EMGs halt mehr in die Richtung als die SD bestückte. Mit EMGs kann man natürlich auch viele andere Musikrichtungen spielen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping