[Gitarre] - Godin Detour

von matx, 20.02.07.

  1. matx

    matx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 20.02.07   #1
    Hallo zusammen

    Nach langem ausprobieren und Diskussionen hier im Forum (https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/186506-taugt-diese-gitarre-etwas.html )habe ich meine erste eigene Gitarre gekauft. Eine Godin Detour. Hier im Forum habe ich nicht viel über diese Gitarre oder den Hersteller gefunden, desswegen schreibe ich auch dieses Review, da ich sowohl den Hersteller als auch die Gitarre selbst euch allen empfehlen kann. Es ist eine sehr vielseitige Gitarre in der unteren Preislage (ich habe 720.- Schweizer Franken bezahlt, das entspricht etw 450 Euro. Aber ich habe da einen Spezialpreis bekommen, der Händler kannte mich langsam, da ich öfters in dem Shop war und verschiedene Gitarren ausprobiert habe. Da sieht man, dass sich Gespräche mit den Verkäufer immer lohnen^^)

    Lieferumfang:

    Gitarre
    Gigbag
    2 Schraubenschlüssel (einer für den Halsstab und einer für die Mechaniken)


    Details:

    Korpus: 3-teilig: Ahorn (Center), 2x Pappel (Wings)
    Hals: Ahorn, einteilig, 4-fach verschraubt, Palisander Griffbrett, 22 Bünde
    12" Griffbrettradius
    Mensur: 628 mm
    Tonabnehmer: Neck: Godin GHN1, Bridge: Godin GHB1
    Bedienfeld: 1x Dreiweg-PU-Wahlschalter,1x Volume, 1x Tone
    Steg: Fixed Bridge
    Farbe: Schwarz


    Verarbeitung:

    Sehr saubere Verarbeitung, bis auf eine kleine unsaubere Stelle (siehe Bilder) ist die Gitarre perfekt verarbeitet. Der Lack ist makellos, er sieht richtig geil aus. Auch die Mechaniken sind super, es wackelt nichts und sieht auch noch schön aus. Die Bünde sind super verarbeitet, keine störenden Kanten oder Ecken und es scheppert keine einzige Saite. Die Gitarre wurde ich Kanada und der USA in Handarbeit gefertigt, dies merkt man wirklich. Kein Vergleich zu den asiatischen Modellen aus einer Billigfertigung.


    Bespielbarkeit:

    Die Gitarre ist sehr angenehm zu spielen, wie schon erwähnt ist sie sehr sauber verarbeitet. Man stösst an keinen Kanten an, nichts scheppert. Bis zum 19. Bund kann man noch angenehm spielen, doch wenn man höher spielen will, wirds etwas mühsam. Es geht gerade noch, doch da ich nicht alzu oft so hoch spiele, ist das nicht so ein Probem für mich. Die Mechaniken sind super, extrem stimmstabil, ich kann lange spielen und so viel benden, wie ich will, und es verstimmt sich so gut wie nichts. Die Gitarre ist angenehm ausbalanciert, überhaupt nicht kopflastig und auch nicht zu schwer. Es macht richtig Spass zu spielen.


    Body:

    Der Body ist von der Form her nicht speziell, aber sehr ergonomisch, an den richtigen Stellen wurde etwas Holz abgenommen, für den Schlagarm, für den Bauch an der Rückseite und auch auf der Rückseite, damit man auch die hohen Bünde erreicht. Im Innern ist es jedoch etwas speziell, die Mitte besteht aus Ahorn und aussen aus zwei Pappel-Flügeln (der Hersteller nennt es Wings, ich weiss nicht, ob das etwas neues ist, auf jeden Fall hat es mich das bei einer billigeren Gitarre erstaunt). Die Saiten gehen durch den Body, was mir vorallem optisch sehr gefällt und auch akkustisch vorteilhaft sein soll, was ich aber selber nicht wirklich beurteilen kann.


    Elektronik:

    Die beiden Godin Humbucker haben mich erstaunt, sie machen ordentlich Druck und haben einen extrem geilen Sound. Sie können ohne Problem mit Pickups an teureren Gitarren, die ich angetestet habe mithalten. Wies im innern der Gitarre aussieht kann ich nicht sagen, hab sie noch nicht aufgemacht. Aber ich denke auch im Innern wird die Qualität gleich hoch sein, wie bei der ganzen Gitarre.


    Sound:

    Die Gitarre klingt einfach geil, das muss einfach mal gesagt sein. Sowohl cleane Sachen, wie auch extrem Verzerrten Metal klingt super. Der Sound ist extrem vielseitig, genau das, was ich mir gewünscht habe.


    Zu den Bildern:

    Nun habe ich noch die Bilder hochgeladen. Das dritte Bild zeigt den kleinen Fehler, zwischen Inlay und dem 21. Bund ist das Holz an einer kleinen Stelle eingedrückt, ich hoffe man sieht es auf dem Bild.

    Zu der Fixed Bridge auf den 2 Fotos habe ich noch Fragen. Muss ich irgendetwas bei dieser Bridge beachten? Beim Einstellen, Saitenwechsel? Mit einem der mitgelieferten Schraubenschlüssel kann man sowohl die Höhe verstellen, wie auch bei jeder einzelnen Saite nach hinten und vorne schieben. Was passiert, wenn ich da was rumschraube? Mir kommt die momentane Einstellung ziemlich willkürlich vor und weiss nicht ob das wirklich so sein muss. Kann jemand, der auch so eine Bridge hat mir Tipps geben? Ich wäre euch das sehr dankbar.

    Zum letzten Bild, dem Gurtpin habe ich auch eine Frage. Ist das ein Security Lock, oder wie die Dinger auch immer heissen, es gibt da so viele und ich kann die nicht auseinanderhalten. Ich habe bis jetzt einfach meinen normalen Gurt da rangemacht, aber das scheint nicht so zu passen. Was ist das genau für ein Teil und was brauch ich, um meinen Gurt richtig zu befestigen?


    Fazit:

    Wie ihr wohl gemerkt habt, bin ich total begeistert von der Gitarre. Ich kann sie jedem Anfänger/Fortgeschrittenen empfehlen, der eine vielseitige, gut verarbeitete Gitarre sucht und dafür nicht ein Vermögen ausgeben will.

    Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen Kritik usw.
    Die Struktur dieses Beitrags habe ich von anderen Reviews hier im Forum abgekupfert. Wer also seine eigenes Review in meinem entdeckt, dem sei gedankt für die Vorlage.


    mfg matX
     

    Anhänge:

  2. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 20.02.07   #2
    Mit nach oben/unten schrauben veränderst du zum Teil die Saitenlage und mit vorne/hinten die Intonation. Ist eine schöne Gitarre! Weißt du was die ohne deinen Specialprice kostet?
    Von Godin kenne ich sonst immer nur so vintage angehauchte Gitarren, aber deine gefällt mir wirklich gut.
     
  3. Trawe

    Trawe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    263
    Erstellt: 20.02.07   #3
    Wirklich ne schicke Gitarre :great:

    @Mr Polfus: Die kostet normalerweise ca. 419 €
     
  4. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 20.02.07   #4
    Erst mal Glückwunsch zur neuen Gitte.
    Godin ist eigentlich dafür bekannt, gute und günstige Gitarren zu bauen. Und auch der 3-teilige Body ist eine für Godin normale Sache.
    Was die Sache mit der "willkürlichen" Anordnung deiner Saitenreiter angeht: die ist mit Sicherheit nicht willkürlich. Das hat schon seine Richtigkeit so, denn jede Saite schwingt anders und benötigt auch auf Grund ihrer Stärke und des daraus resultierenden Schwingungsverhaltens eine andere Einstellung in der Ausrichtung des Saitenreiters, was wiederum die Intonation bestimmt. Also keine Sorge, daß passt schon.
    Wie von Mr Polfus ja schon erläutert, kannst Du an den Schrauben zum einen die Höhe der Saitenlage korrigieren und eben die angesprochene Intonation für jede Saite einstellen.
    Letzteres sollte aber normalerweise ab Werk schon erledigt sein und muß eigentlich nur korrigiert werden, wenn Du z.B. Saiten mit in anderer Stärke (z.B. 011er) aufziehst, da diese ja wieder ein ganz anderes Schwingungsverhalten besitzen als ein Satz 009er.
    Zum Schluß noch die Frage wegen des Gurtpins: Soweit ich weiß, hat Godin von Haus aus Schaller SecurityLocs montiert. Allerdings, und das wurde vor kurzem in einem Test von Gitarre&Bass auch "reklamiert", bekommt man die Gegenstücke nicht mitgeliefert.
    Musst Dir also selbst was passendes suchen, falls Du nicht eh schon welche hast.

    Hier mal ein Auszug aus der Manual:

    Strap pins
    Every Performance Series guitar—with the exception of the
    Radiator—comes standard with Schaller locking strap pins.
    Having locking strap pins prevents your guitar from accidentally
    falling off. If you do not have a strap with the corresponding
    "male" lockers you can purchase these at any
    music store.


    Gruß, richi01.
     
  5. -P-

    -P- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    557
    Erstellt: 17.07.11   #5
    Der Thread ist zwar uralt, ich wollte aber nicht extra nen neuen aufmachen.
    Finde die Gitarre in Sachen Verarbeitung und Bespielbarkeit auch sehr angenehm.
    Was meint ihr denn für was man aktuell eine Godin Detour verkaufen könnte?
    Ich hab noch eine so gut wie nicht benutzte in silber mit original Gigbag.
    Nichts dran und kaum gespielt.
    Sie kommt aus der Schweiz und dort war der Neupreis wohl mal 989 Schweizer Franken (Preisschild noch drauf),
    danach ist sie (zumindest hier) auch ein gutes Stück günstiger verkauft worden, aktuell aber nirgends zu finden.
    Ne Ahnung, wie man die ansetzten könnte?
     
Die Seite wird geladen...

mapping