[Gitarre] Harley Benton HBS580WR

-JO-
-JO-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.17
Registriert
28.05.09
Beiträge
217
Kekse
299
Hallo!

Ich habe mir die Harley Benton HBS580WR vor etwa einem halben Jahr gekauft, es ist meine 2. Gitarre gewesen, die vorherige war eine billig Telecaster Kopie. Jetzt bin ich so weit, dass ich mal meine Meinung zu der Gitarre kundgeben kann, denn ich muss sagen dass es ein sehr interessantes Stueck ist.

Die Daten alle bei Thomann aufgelistet:
https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbs_580_wr.htm

Erste Eindruecke

Thomanns Hausmarke Harley Benton stellt alle Produkte in China her. Daher kommt auch der guenstige Preis von 129 Euro. Jetzt koennte man ja sagen, dass die Verarbeitungsqualitaet auch darunter leidet. Doch das ist bei dieser Gitarre zumindest nicht der Fall. Der Lack ist sehr schoen, mir gefaellt die Weinrofe Farbe meiner Harley, die das Licht reflektiert und keine maengel hat. Die Gitarre ist auch sonst solide Verarbeitet. Was mir auch aufgefallen ist, ist dass der Hals nicht aus einem Stueck besteht. Beim circa 3. Bund sieht man einen Uebergangauf ein anderes Holzstueck, dass anscheidend Angeleimt ist (Siehe Bild 1). Das ist schlecht. Beim spielen flitzt der Daumen ja immer am Hals lang und der Lack geht ab, wie man auf dem Bild sieht. Hoffentlich wird das nicht schlimmer!



Bespielbarkeit

Als die Gitarre mit der Post kahm, war sie nicht so gut zu Bespielen. Sie schepperte und war natuerlich verstimmt. Also habe ich die Seitenlage einen Tick erhoeht und es war besser. Ich habe auch noch die Werkssaiten gewechselt, da diese sehr weich waren und dadurch sehr zum Scheppern beigetragen haben. Ausserdem mag ich diecke, feste Saiten lieber.

Jetzt laesst sich die Gitarre super bespielen. Der Hals ist zwar wie der Korpus lackiert, und deswegen rutschiger als zum Beispiel ein Ibanez Hals, welche ja nur ganz duenn Lackiert sind, doch er ist nicht so dick und die Gitarre ist immer sehr Bequem fuer die Finger. Der einzige Nachteil, ist dass die hohen Buende nicht so gut zu erreichen sind wie bei der echten SG, da der Korpus schon am 14 Bund anfaengt, also nicht unbedingt die Gitarre fuer uebertriebene Leadgitarristen wie Kirk Hammet ;-). Trotzdem sind alle Buende fuer den Normalgebrauch gut erreichbar.

Viele sagen ja, dass die Gitarre etwas Kopflastig ist. Das empfinde ich auch so, doch sie kippt nur minimal nach vorne, und eigentlich stoert das nicht.

Uebrigens: ich habe mal einen Tag im Music Store verbracht und alle Gitaren getestet, doch bei keiner die in einer Humanen Preisregion liegt konnte ich spontan sagen: die ist besser als meine Harley Benton! Ich habe diese mittlerweile zu schaetzen gelernt, obwohl ich anfangs genause skeptisch war wie viele andere im Board es sicher immer noch sind. Doch die Bespielbarkeit ist ja nicht alles, ein wichtiger Kritikpunkt ist ja auch der:

Sound

der ist eigentlich nicht gut, aber auch nicht schlecht. Es fehlt halt so das Tuepfelchen auf dem i in den Hoehen, und der Bass ist irgendwie matschig. Clean ist er gut, angezerrt auch, doch im High Gain bereich ist er dann doch zu undefiniert.

Leider macht es keinen sinn sich lange am Sound aufzuhalten, denn frueher oder spaeter muss man die Werkpickups sowieso wechseln. Die sind einfach ******** abgeschirmt, man hat "mehrstimmiges" Feedback, also mit Mitten und Hoehen, auch wenn man die Saiten festhaelt, und das schon wenn man in Zimmerlautstaerke spielt. Das tritt allerdings nur bei viel Gain auf, clean ist das immerhin noch inordnung. Also Pickup wechseln ist Pflicht, denn mit den Made ich China dingern geht nichts. So sehen die Dinger uebrigens aus.


eigentlich ist das ja ein cooles Foto^^


gerade von unten sehen sie aus wie ein Schlachtfeld.

Ich habe jetzt 2 SHADOW SH680 Pickups fuer jeweils 44 euro eingebaut, und bin mit dem Sound jetzt sehr zufrieden. Das was vorher beim Sound fehlte hab ich jetzt. Der Klang der Gitarre, der sehr schoen ist, sie klingt unverstaerkt ungefaehr so wie eine akustische Dreadnought in leise, wird gut wiedergegeben. Der Klang der Neck Pickups unterscheidet sich stark von dem des Bridge Pickups, wie sich das gehoert. Mit den jeweils 2 Volume und den 2 Tone Potis kann man so vielseitige Sounds zusammenschneidern. Der Sustain ist auch so lang, wie sich das fuer eine SG gehoert.

Fazit

Pro
- sehr gute Bespielbarkeit
- sehr guter Sound, wenn ordentliche Pickups drinnen sind
- der Preis
- sieht gut aus
- gute Verarbeitung

Contra

- Hals aus 2 Teilen
- grottenschlechte Pickups
- Saiten scheppern am Anfang, eintellen der Saitenlage noetig

Die Harley Benton HBS580WR ist garantiert ihr Geld wert. Wenn man bereit ist etwas Zeit und Pickups in die Gitarre zu inverstieren, hat man eine sehr gute Gitarre, die auch vor Gigs keine Angst zu haben brauch. Der Sound ist wirklich gut und sehr vielseitig, und es macht Spass in die erstaunten Gesichter der Kollegen zu Blicken, wenn man ihnen erzahlt dass die Gitarre nur 129 Euro gekostet hat + 88 Euro Pickups. Fuer Leute, die eine Gitarre haben wollen auf der man einfach spielen kann, so wie sie ausgeliefert wird, ist sie leider nicht die Richtige. Ich bin jedenfalls Begeistert von meinder Harley Benton und wuerde sie nie wieder hergeben.

Hier noch 2 Bilder von meiner:


 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Garcia
Garcia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.22
Registriert
28.02.09
Beiträge
774
Kekse
1.356
Also für mich sieht das so aus als ob der Hals geleimt wurde, nachdem er einen Bruch hatte.
Sowas hätte ich dem grossen T zurückgesendet.
 
L
lunatic71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
10.01.09
Beiträge
163
Kekse
449
Ort
Koeln
Das Headstocks angeschäftet sind, das ist ja häufiger der Fall, und wenn es gut gemacht ist, ist das auch kein Problem. Aber das, das würde ich nicht durchgehen lassen und an Thomann zurücksenden!

Wenn man das Review so liesst wüsste ich auch nicht warum man die Gitarre noch weiterempfehlen sollte! Grottige Verbeitung (Hals), schlechte Pick-Ups und miese Werkseinstellung. So ein Brett wird ja meistens auch noch Einsteigern empfohlen. Die dürften dann wohl komplett überfordert sein, da vernünftige Töne rauszuholen!!!

Ansonsten schönes Review!
 
-JO-
-JO-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.17
Registriert
28.05.09
Beiträge
217
Kekse
299
Ja, Lunatic, eine Einsteigergitarre ist es auf keinen Fall, die Gefahr die Motivation zu verlieren bei den Problemen mit der Klampfe ist sehr gross. Aber wie gesagt man kann was aus ihr machen...

Es ist schon eigenartig, dass das hier:
https://www.thomann.de/de/thomann_gitarrenset_g34.htm
bei Stiftung Warentest am Besten bei Gitarrensets fuer Anfaenger abgeschnitten hat, denn wiegesagt die Gitarre ist nicht Anfaengertauglich und der Amp ist clean ganz ok, aber Verzerrt wird das nix. Und gerade Anfaenger haben tierischen Spass an High-Gain Sounds^^ Da erhoeht der den Frustfaktor nochmal. Ich kann das uebrigens gut beurteilen, da ich mir genau das Set gekauft habe.

Und zu Bruch gegangen ist die Gitarre sicher nicht, denn die Leimstelle am Hals ist sehr schoen gleichmaessig rund, ich glaube das ist bei allen Gitarren dieses Typs so.

Das interessante ist halt, dass Harley Benton natuerlich an der Gitarre qualitzetsabzuege gemacht hat, um sie guenstig zu verkaufen. Nur die sind nicht gleichmaessig bei allen Komponenten der Gitarre verteilt sondern wiegesagt sehr drastisch an der Verarbeitung und an den Pickups zu sehen, dafuer ist der rest sehr gut fuer den Preis.
 
Swen
Swen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
23.04.04
Beiträge
4.000
Kekse
6.027
Ort
bei Leipzig
Und zu Bruch gegangen ist die Gitarre sicher nicht, denn die Leimstelle am Hals ist sehr schoen gleichmaessig rund, ich glaube das ist bei allen Gitarren dieses Typs so.

Das interessante ist halt, dass Harley Benton natuerlich an der Gitarre qualitzetsabzuege gemacht hat, um sie guenstig zu verkaufen. Nur die sind nicht gleichmaessig bei allen Komponenten der Gitarre verteilt sondern wiegesagt sehr drastisch an der Verarbeitung und an den Pickups zu sehen, dafuer ist der rest sehr gut fuer den Preis.

Das mit dem Hals ist nicht normal. Wenn dort der Lack langsam abgeht, deutet das auf das Aufgehen der Leimstelle hin, wenn alles glatt ist, wurde dort nachgearbeitet bzw. die Stelle nachträglich neu geleimt. Beides ist auch bei einem Preis von 129 Eur nicht hinnehmbar. Ich kann Dir nur raten, die Gitarre umtauschen zu lassen.
 
Garcia
Garcia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.22
Registriert
28.02.09
Beiträge
774
Kekse
1.356
Ob es sich eine Firma wie Thomann leisten kann, solch grosse Qualitätsschwankungen zu haben ???

Bei meiner HBT 1500 sind es jetzt bereits einige, welche das Teil absolut Geil finden und ab dem Preis-Leistungsverhältniss nur noch staunen. Vor allem da der grosse T diesen von 129.- auf 111.- gesenkt hat.

Ja, Lunatic, eine Einsteigergitarre ist es auf keinen Fall, die Gefahr die Motivation zu verlieren bei den Problemen mit der Klampfe ist sehr gross. Aber wie gesagt man kann was aus ihr machen...

Es ist schon eigenartig, dass das hier:
https://www.thomann.de/de/thomann_gitarrenset_g34.htm
bei Stiftung Warentest am Besten bei Gitarrensets fuer Anfaenger abgeschnitten hat, denn wiegesagt die Gitarre ist nicht Anfaengertauglich und der Amp ist clean ganz ok, aber Verzerrt wird das nix. Und gerade Anfaenger haben tierischen Spass an High-Gain Sounds^^ Da erhoeht der den Frustfaktor nochmal. Ich kann das uebrigens gut beurteilen, da ich mir genau das Set gekauft habe.

Und zu Bruch gegangen ist die Gitarre sicher nicht, denn die Leimstelle am Hals ist sehr schoen gleichmaessig rund, ich glaube das ist bei allen Gitarren dieses Typs so.

Das interessante ist halt, dass Harley Benton natuerlich an der Gitarre qualitzetsabzuege gemacht hat, um sie guenstig zu verkaufen. Nur die sind nicht gleichmaessig bei allen Komponenten der Gitarre verteilt sondern wiegesagt sehr drastisch an der Verarbeitung und an den Pickups zu sehen, dafuer ist der rest sehr gut fuer den Preis.
 
C.Santana
C.Santana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.710
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
.....129,. Euro oder jetzt sogar 111.- Euro für diese Qualität ist überteuert, meiner Meinung nach. Der Hals ist geschäftet aber wenn der Lack an dieser Stelle abplatzt ist irgendwas nicht in Ordnung. Werks PU`s sind selten wirklich gut, aber wenn die Gitarre nicht viel hergibt, dann nützen auch gute PU`s nichts mehr. Deshalb lege ich beim Gitarrenkauf viel wert auf den Trockensound, also ohne Amp.
Was für PU`s sind das eigentlich für 88.- Euro oder habe ich das überlesen?
Wenn ich mir da meine Squier Bullet (ok, ist als Strat nicht mit einer SG zu vergleichen) für 98.- Euro ansehe. Super Verarbeitung, Top Werkseinstellung und der Klang für eine Strat dieses Preises einfach Genial.

Als Fazit, ich würde diese Gitarre zurückschicken,es gibt besser verarbeitete Gitarren in dieser Preisklasse.
Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
 
T
timmää
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.11
Registriert
19.12.10
Beiträge
2
Kekse
0
hey Jonas hab die selbe gitarre und bin auch etwas entäuscht von diesem ton matsch ^^ hab nach den angegebenen pickups gesucht und bei google nich einen treffer gehabt . könntest du bitte überprüfen ob du keinen fehler geschrieben hast danke im voraus ! :confused:
 
-JO-
-JO-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.17
Registriert
28.05.09
Beiträge
217
Kekse
299
hi tim!
Also ich hab mich tatsaechlich vertippt bei den tonabnehmern, ich meine die SHADOW SH680 Pickups, werd das editieren. Danke fuer den Hinweis!
Hier im Board hat auch schonmal einer dazu ein review gemacht.
https://www.musiker-board.de/modifi...94-review-shadow-sh680-klingen-humbucker.html

Das Review ist ja mittlerweile schon etwas her, aber meine Meinung hat sich nicht wirklich geandert geaendert :) Hab jetzt auch eine Ibanez RG aus Japan, aber die Harley Benton hat ihre Bedeutung nicht verloren. Sie ist jetzt meine Gitarre fuer tiefere Tunings, das macht sie auch gut.

Und du meinst du bist enttaeuscht von dem Tonmatsch? Darf ich mir die Frage erlauben, was du fuer einen Amp hast? Das matschen liegt wahrscheinlich am Amp den du hast, hast du auch den Harley Benton Amp? Den hatte ich naemlich auch am Anfang, der Matscht echt wie ein Kuhfladen :D kauf dir dann besser erstmal nen neuen Amp, befor du an Pickups denkst, wobei die Pickups wirklich eine bereicherung fuer die Gitarre sind. Ich hab ausserdem die Tone Potis entfremdet und kann damit die Shadow Pickups splitten, wirklich geil.

Eine Sache ist jedoch sehr kacke. Der Hals ist anfang des Jahres, wie ich es schon vorher erwartet hatte, gebrochen!!
Aber alles kein Problem, Thomann hat mir direkt ne neue geschickt, bei der einige Sachen sogar besser sind, ist anscheinend eine ueberarbeitet Version. Wirklich geiler Service. Die neue Verson hat ueberhaupt keine Maengel am Hals bisher! Hab mit der Gitarre auch schon live gespielt, alles gut.

Edit: sorry ich kann meinen erstpost nicht mehr editieren, kann das bitte ein Moderator machen, wenn es geht?
 
T
timmää
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.11
Registriert
19.12.10
Beiträge
2
Kekse
0
hi jonas
vielen dank für den tipp
ja ich hab den amp noch ;) hab die gitarre noch nich lang is also schon die neue version hab extra am hals geschaut is nichts zu sehn
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.226
Kekse
116.127
Ort
Berlin
Edit: sorry ich kann meinen erstpost nicht mehr editieren, kann das bitte ein Moderator machen, wenn es geht?

Süscha dat!
Das nächste Mal einfach per "Melde"-Button (das "Achtung-Zeichen" mit dem Ausrufezeichen neben dem Post) die Moderation kontaktieren. Ich bin eben nur per Zufall reingestolpert;).

Greetz,

Oliver
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben